| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fertigprodukte > Backmischungen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
geht einfach

Nachteile:
keine




Zitronenkuchen –immer wieder ein Genuss
Bericht wurde 2112 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wochenende – Da ist Kuchenbacken wieder angesagt. Und zwar backe ich heute den „angeblichen“ Lieblingskuchen von meiner Tochter, Kathi Zitronenkuchen.

Ich nehme zum Backen sehr gern die Backmischungen von Kathi, denn sie sind einfach und der Kuchen schmeckt immer gut.

Verpackung :
~ ~ ~ ~ ~ ~ ~


Es ist eine typische Kathiverpackung .vorn liegt ein herrliches Stück Zitronenkuchen. Dieser sieht locker und leicht aus , glatt zum reinbeißen. Was mir sofort auffällt, sind die 3 Worte ,“jetzt mit Glasur“. Toll da brauch ich nicht extra Puderzucker durch ein sieb rühren und mit Zitronensaft verrühren. Hihi , hab ich schon viel arbeit gespart.
Wie bei allen Kathiprodukten ist hier unten recht auch die gelbe Margerite mit den Hinweis drum rum „Weizenmehl aus kontrollierten Anbau. .und der Slogan „Natürlich Kathi einfach gut“ steht auch wieder drauf.
Auf der Rückseite ist genau beschrieben wie man den Kuchen zu backen hat ,alles mit Bildern erläutert.
Die Packung enthält 345g Backmischung und 75g Zitronenglasur.
Auf der einen schmalen Seite steht die Zutatenliste.

Zutaten:
*******
Backmischung: Zucker, Weizenmehl, Weizenstärke, Backpulver/Backtriebmittel Phospat und Natriumhydrogencarbonat), Aroma ,Speisesalz

Zitronenglasur: Zucker, Trockenglucosesirup, Emulgator E472a, Eiweiß, Säurungsmittel Zitronensäure, Zitronenfruchtpulver, Verdickungsmittel Guarkernmehl, Aroma


Als Hinweis steht unten ,dass es Kathi Zitronenkuchen auch als Diabetiker Backmischung gibt.

Auf der anderen schmalen Seite stehen noch weitere Produkte von Kathi wie zum Beispiel Kartoffelbrot , Brötchen, Pizzateig und Cibattabrot.

Firma:
~ ~ ~ ~
Kathi Rainer Thiele GmbH
Nahrungsmittelherstellung
06116 Halle / Saale

Internet: http://www.kathi.de



So ,das dazu und nun auf die Verpackung.
Zum Vorschein kommen 2 Papiertüten in der großen ist die Backmischung drin und in der Kleinen das Pulver für die Glasur ( ist beschriftet)

1.) Mache ich 160g Margarine in die Rührschüssel und gebe die Backmischung und die 3 Eier und 1-2 Esslöffel Wasser (ich nehme immer Selters ) hinzu ( alles laut Anleitung ) .

2.) Mit meinem Handrührgerät rühre ich den Teig erst auf der kleinsten Stufe ( sonst staubt es so) und dann auf der Höchsten . Wenn ich denke ,dass der Teig noch zu trocken ,also nicht richtig geschmeidig ist ,mache ich einfach noch ein wenig ( nach Gefühl) Selters rein.

3.) Nach drei Minuten rühren und wenn der Teig schön cremig ist mache ich ihn in die vorher eingefettet Kastenform.

4.) So nun stelle ich den Kuchen in den vorgeheizten Ofen auf mittlere Schiene und lasse ihn so ca. 50 Minuten backen.
Das mit ,nach 25 Minuten mit einem spitzen Messer den Kuchen der Länge nach einschneiden ,lasse ich immer weg. Vergesse ich sowieso immer und ist meiner Meinung auch nicht weiter schlimm.

5.) Nach ca. 50 Minuten steche ich mit einem Schaschlikspießer in den Kuchen und wenn da kein Teig anbackt ,ist der Kuchen fertig und ich hole ihn aus dem Ofen.

6.) Jetzt lasse ich ihn etwas abkühlen und stürze ich auf eine Kuchenplatte. Das ist bis jetzt immer gut gegangen, habe auch die Form sehr gut eingefettet.

7.) Wenn nun der Kuchen abgekühlt ist, bereite ich die Glasur vor .Dazu mache ich das Glasurpulver in eine kleine Schüssel und gebe 1 Esslöffel Wasser dazu und verrühre alles sorgfältig

8.) Zum Schluss brauche ich nur noch die Glasur über den fertigen Kuchen zu geben und da muss ich sagen, dass es doch ein wenig, zu wenig Glasur ist – es hätte mehr sein können- Es reicht gerade so. ---- Und fertig ist der Kuchen.-----


Das ging doch einfach –oder?

Der Kuchen riecht herrlich nach Zitronen . Der Geruch ist aber nicht zu stark und sehr angenehm. Wenn ich den Kuchen aufscheint und ein Stück auf den Teller lege sieht er genauso lecker aus ,wie der auf der Verpackung .
Und hier muss ich laut sagen , erschmeckt einfach köstlich, nach Zitrone und er ist nicht zu süß und zu sauer .Einfach gesagt ,genau richtig, schön locker und leicht. Da isst man gern mal ein Stück mehr.


Andrea30b


Geschrieben am: 06. Sep 2002, 19:56   von: andrea30b



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download