| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Reisen > Fluggesellschaften

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
guter Service, gute Ausstattung der Maschinen, zuverlässig und sicher

Nachteile:
nicht immer überpünktlich:) -




"Urlaub mit AIR BERLIN ist wie INTER ohne NET" - stimmt das?
Bericht wurde 5139 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Air Berlin wirbt im Internet auf Ihrer Seite mit dem Slogan "Urlaub ohne Air Berlin ist wie Inter ohne Net" - auf weiteren Seiten folgen dann Sprüche wie "Urlaub ohne Air Berlin ist wie Strand ohne Hase" stimmt das?

Ich denke, da kann man geteilter Meinung sein.

Zunächst die Fakten:

Mit einem Durchschnittsalter von unter zwei Jahren fliegt Air Berlin mit einer der jüngsten Flotten Europas. Alle von Air Berlin bei Boeing bestellten Flugzeuge werden künftig mit Winglets ausgeliefert, der jüngsten technische Innovation des Flugzeugherstellers Boeing. Bereits jetzt gehören zur Air-Berlin-Flotte Boeing 737-800 mit den Winglets, abgewinkelten Flügelspitzen, die einen schnelleren Steigflug ermöglichen, somit die Umwelt mit weniger Lärm belasten und auch Treibstoff sparen. Derzeit gehören Air Berlin nach eigenen Angaben 20 Boeing 737-800 und 5 Boeing 737-400.

Nachdem ich bereits im vergangenen Jahr einmal mit Air Berlin geflogen war und sowohl Hin- als auch Rückflug durch Verspätung glänzten, waren wir sehr gespannt: im Mai 2001 flog ich gemeinsam mit meinem Freund nach Rhodos, gebucht über Internet bei 5-Vor-Flug, Reiseveranstalter war ITS, Airline Air-Berlin.

Die Tickets konnten wir erst beim Vorabend-Checkin am Flughafen abholen, ausgestellt waren sie einen tag vor Abflug. An der Flugzeit, die wir zuvor bestätigt bekommen hatten, hatte sich wider Erwarten nichts geändert. Als wir jedoch morgens um 2 (!!) in Köln am Flughafen ankamen. Stand zu unserem Erstaunen als Flugziel "Thessaloniki" dort, als 3LetterCode jedoch RHO für Rhodos. Auch andere Mitreisende konnten sich dies nicht erklären, da dies ja nicht zusammenpasst. Wir wurden aufgeklärt, die Maschine werde kurzfristig in Thessaloniki zwischenlanden. Na toll! Logischerweise hatte das dann eine Verlängerung der Gesamtreisezeit zur Folge, so dass wir mehr als 1 Stunde später als geplant auf Rhodos ankamen.

Zum Komfort während des Fluges möchte ich anmerken, dass ich selten so gut gesessen habe wie in der 737-400 - bei 1,80 Größe habe ich generell Schwierigkeiten mit meinen langen Beinen in Flugzeugen, hier jedoch konnte ich bequem meine Beine unter die Sitzreihe des Vordermannes schieben, sehr angenehm!

Die Verpflegung auf dem Hinflug ließ allerdings etwas zu wünschen übrig: entweder hatte man beim Catering vergessen, das übliche Päckchen Brot mit auf die Tabletts zu packen, anders kann ich mir nicht erklären, was man mit 4 Scheiben Käse, 2 Scheiben Wurt und einem Päckchen Marmelade soll, wenn man außer einem Mini-Brötchen, in das man 2mal hineinbeißt und das wars, nichts dazubekommt?! Tip: immer eine Tüte Kekse mitnehmen, wenn man nicht verhungern will! (Auf dem Rückweg war dann allerdings wieder ein Päckchen Brot dabei, da wars dann erträglich mit dem Hunger.)

In den modernen Maschinen gibt es keine großen Monitore mehr, sondern alle 2 Sitzreihen einen kleinen TFT-Bildschirm, auf dem, wenn nicht gerade ein Kurzfilm gezeigt wird, eine Landkarte erscheint mit der ungefähren aktuellen Position sowie einer Anzeige, wie hoch man gerade ist, Außentemperatur und verbleibende Flugzeit.

Zu den Mahlzeiten gabs 2 mal kalte und warme Getränke, wobei alkoholische Getränke zu zahlen waren, sowie Verkauf von zollfreien Waren, soweit das innerhalb der EU noch gestattet ist, also keinen Alkohol und Zigaretten, sondern nur Schokolade, Uhren, Kinderspielzeug etc.

Der Rückflug war sogar überpünktlich, d.h. die Maschine hob 20 Minuten vor der angegebenen TakeOff-Zeit ab - in Köln erfuhren wir dann, dass auch dieser Flug wieder mit Zwischenlandung in Thessaloniki erfolgt war, davon hatten wir in Rhodos allerdings nichts mitbekommen.

Negativ aufgefallen ist mir, dass die Crew nach dem Service sämtliche angebrochenen Getränkeflaschen, und das waren nicht wenige, in die Bordtoilette gegossen hat - während dieser Zeit mussten einige Passagiere, die zur Toilette wollten, warten, weil das Personal mit auskippen beschäftigt war. Ich frage mich ernsthaft, welchen Sinn und Zweck diese Maßnahme haben soll - Kaffee und Tee könnte ich ja noch verstehen, da die Kannen nicht dicht verschlossen sind, aber 1 1/2 l-PET-Flaschen auszugießen, statt entweder zu fragen, ob noch jemand etwas trinken möchte (Zeit genug wäre gewesen) oder die angebrochenen Flaschen auf dem Weiterflug wiederzuverwenden halte ich für puren Unsinn, Verschwendung und rausgeschmissenes Geld! Schließlich kann in den verschlossenen Containern bei der Landung damit nichts geschehen! Die Frage ist, was ist schlimmer: viele viele Getränkedosen und damit viel Müll oder Müllvermeidung, stattdessen Plastikflaschen und die Reste ausgießen sprich: Lebensmittelverschwendung?

Alles in allem jedoch kann man Air Berlin sehr empfehlen.


Geschrieben am: 03. Jul 2002, 20:15   von: hexe1



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download