| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > DVD > T

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Troja (2DVDS)
Bericht wurde 2868 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

In diesem Film werden die wahren Begebenheiten der Schlacht um Traja verarbeitet. Er istsehr gut gemacht und auch die Schauspieler sind welche von den besten.
Da es ja um einen Krieg geht sollten die Leute, die kein Blut sehen können oder keine Gewalt mögen sich diesen Film auf gar keinen Fall anschauen.
Man sieht zwar nie, wie jemand genau ermordet wird, aber in einem Krieg kommt dies oft vor und somit besteht die hälfte des Films nur aus Mord bzw. Krieg.
In der anderen hälfte geht es um eine große Liebe, die aber nicht sein kann, da der Mann im Krieg fällt.
Trotz viel Gewalt lohnt es sich auch für nur ein bischen Geschichtsinteressierte diesen Film anzugucken.
Troja ist uns aus der Geschichte ein Begriff der ein Mytos entfachte. Trojanische Pferde und ähnliche Raffinässen die dann immer mit Troja in Verbindung gebracht wurden, wenn sie kaum bemerkt doch ihr Ziel erreichten.
Täuschung anderer im Zusammenhang mit ähnlichen Zielen, etwas zu bekommen was ich auf legalem Wege nicht hätte bekommen können. Für jeden auf dem Gebiet der Täuschung lebt, stellt dieser Begriff Troja immer wieder eine neue Herausforderung da. Hier, in diesem Filmdokument wird mit äußerster Brutalität und Kaltherzigkeit gezeigt, das nur wer stur sein Ziel erreichen möchte, es anscheinend auch erreicht. Menschen die in solche Rollen wie Brad Pitt schlüpfen, müssen sich genau überlegen, ob auch zur damaligen Zeit der Täuschungsversuch der damit alle anderen Nacharmungen für die Zukunft entfachte, in dieser Richtung hätte verhindert werden können. Aber nein, es ist doch nur ein Film. Wer aber den Hintergrundgedanke dieses Spektakels genauer unter der Lupe nimmt, wird feststellen, daß genau hier der Ursprung aller heute bekannten Täuschungsdelikte liegt. Zusätzlich ist auch hier bei einer Altersfreigabe ab 12 Jahren mehr als hamlose Gewalt zu sehen. Ein Legionär der ohne jeglichen Grund, nur aus purer Kampfeslust und Selbstbestätigung andere Ihre Drecksarbeit erledigt und andere Menschen bestialisch abschlachtet. Diese Person des Legionärs der durch Brett Pitt verkörpert wurde, wurde bis zum Schluß des Films keine Einsicht seiner Taten gewährt, sondern Stolz und Ehre ließen ihn letztlich selbst zum Himmel schreiten. Auch der König mit seinen zwei Söhnen wird hier extremen phychischen Belastungen unterzogen. Liebe zwischen zwei Brüdern und diese zu Ihren Vater, sollte niemals von Gründen wie Stolz und Ehre durchtrennt werden. Grausam und für die Zukunft nicht mehr Zeitgemäß. Denn Frieden auf Erden und ein miteinander der einzelnen Glaubensgruppen sind heute unser Ziel und Zukunftsgedanke. Da passen solche verherrlichten negativen Geschichtverläufe nicht mehr in die moderne Menschenlehre. Geschichte ist ein Bildungsverlauf aus denen wir lernen und gelernt haben. Da sollte mann schon langsam zwischen erwähnenswertes und lieber nicht erwähnenswertes unterscheiden. Ansonsten ein mit sehr großem Aufwand betriebenes rein filmtechnisch gesehen exklusives Meisterwerk.
Wer gerne seine Befriedigung und Fantasien im dominanten extrem Bereich sucht, sollte diesen Film nicht verpassen.
PS.: Sehr bewegend, sehr mitfühlend, sehr liebevoll und sehr grausam.


Geschrieben am: 04. Nov 2006, 15:04   von: natalie84



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download