| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Trinken > Tee > Fixkräutli

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Schmeckt gut, keine Kalorien, kein Koffein


Nachteile:
Ist halt ein Beuteltee und nichts für Feinschmecker





Tee/Fixkräutli
Bericht wurde 2790 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 7 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich möchte heute über etwas schreiben, mit dem ich wirklich tägliche, innige Erfahrung habe, ein Getränk, um genau zu sein ein Tee.
Da ich mir nicht anmaße in so kompetenter Form über die Spitzfindigkeiten der japanischen Teezeremonie oder die feinsten Blattspitzen weißer Tees aus den traumhaftesten Anbaulagen Indiens oder Japans und Chinas zu schreiben wie beispielsweise ewka – deren Teemeinungen ich nur jedem Interessierten an´s Herz legen kann -, berichte ich über einen profanen Beuteltee:

FIXKRÄUTLI aus dem Hause Teekanne

Wie der Name schon sagt, handelt es sich um einen Kräutertee, den ich aus mehreren Gründen fast täglich trinke.

FLÜSSIGKEITSHAUSHALT DES KÖRPERS

Es ist bekannt, daß der menschliche Körper zu einem Großteil aus Wasser besteht und eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr für dessen Funktion unentbehrlich ist.
Üblicherweise werden pro Tag ca. 1,3 Liter Flüssigkeit über die Nieren ausgeschieden, 0,2 Liter über die Verdauung und ungefähr 1,0 Liter über die Atemluft und durch Schwitzen abgegeben (pro Stunde Sport oder schwerer körperlicher Arbeit noch ca. 1 Liter mehr). Das macht 2,5 Liter, die den Körper Tag für Tag verlassen.
Geht man von 0,7 Litern Flüssigkeitsaufnahme durch die Nahrung und 0,3 Litern Flüssigkeitsgewinn durch Stoffwechselvorgänge aus, bleibt ein absolutes Minimum von 1,5 Litern, die wir durch Getränke auffüllen müssen.
Leider wird im Alltag aber auch noch vieles getrunken, was eine eher entwässernde Wirkung auf den Körper hat, dazu gehört vor allem Alkohol und Kaffee.
Wenn ich an meinen früheren Arbeitstag denke, wundert es mich, daß ich nicht aussehe wie eineDörrpflaume.
Morgens vor der Arbeit 1-2 Tassen Kaffee, vormittags 2 Tassen Kaffee, zum Mittag manchmal ´ne Cola, nachmittags eine Tasse Kaffee oder zwei und abends vielleicht noch ´ne Cola oder mal ein Glas Wein zum Abendessen.
Ich schätze das geht vielen ähnlich und ist doch leider ziemlich verkehrt.
Also habe ich mich entschlossen, meinen Kaffee-Konsum zu Gunsten eines gesünderen Flüssigkeitsspenders zu drosseln und trinke während der Arbeit 1-2 Kannen Tee, womit ich bereits nach einem Monat den Bundesschnitt von 28 Litern pro Kopf und Jahr im Kräuterteeverbrauch nach oben treibe...

PRAKTISCHE, SCHNELLE ZUBEREITUNG

Es gibt wohl kaum etwas praktischeres als den Teebeutel, einmal die Grundausstattung - den Wasserkocher und die Teekanne - deponiert, ist der Tee wohl das am leichtesten zu transportierende Getränk, das ich mir denken kann, selbst die Kohlesäurepatronen für den Wasser-Aufsprudler sind schwerer...

Erwähnenswert ist hier auch, daß Fixkräutli wahnsinnig ergiebig ist. Ein Teebeutel von 2 Gramm reicht ohne weiteres für eine ganze Kanne Tee, dabei sollte man das Wasser besser nicht kochend aufgießen, sondern etwas warten, da sich ansonsten einige wertvolle Inhaltsstoffe „verabschieden“, nach 5 Minuten ziehen ist die Arbeit schon erledigt.

Beim Recherchieren für diesen Beitrag bin ich natürlich auch auf die Seite des Herstellers Teekanne gestoßen und habe interessantes über die Geschichte des Teebeutels erfahren:
Den Ursprung hat der heutige Teebeutel in der „Teebombe“, einem teegefüllten Mullsäckchen, mit dem die Teekanne GmbH die deutsche Armee im 1. Weltkrieg versorgte. Da Mull sich leider nicht völlig geschmacksneutral verhielt, experimentierte man Ende der 20er Jahre in den USA mit Spezial-Pergamentpapieren, die man zum Beutel zusammenklebte – ein Fortschritt, nur daß der Tee jetzt nicht mehr nach Mull, dafür eine zarte Klebernote aufwies, was die Feinschmecker auch nicht befriedigte...
1949 hat die Firma Teekanne dann den heute zum Standard gehörenden Doppelkammerbeutel aus feinem Filterpapier entwickelt – gefaltet, nicht geklebt. Jetzt kann einen nur noch der „Bindfaden“ und die im Tee hängende Metallklammer stören – die ich persönlich allerdings nicht rausschmecke...
Ich hätte nie gedacht, daß die unglaubliche Menge von 6 Milliarden Teebeuteln pro Jahr von Teekanne produziert wird. Arme Irre aus der Heilanstalt kämen damit 6 Mal um die Erde, würden sie die Beutel aneinanderlegen und dabei können sie die Fäden noch für Hilfskonstruktionen verwerten, damit die Beutel nicht im Meer versinken...

KALORIENARM UND GESUND

An den Flüssigkeitshaushalt anknüpfend ist zu erwähnen, daß Kräutertees koffeinfrei und kalorienlos sind, es sei denn man süßt mit Honig oder Zucker. Ich mache mir meistens etwas Süßstoff rein, wobei dessen Wirkung ein anderes Thema ist...
Im Allgemeinen denkt bei Kräutertee jeder zuerst an Krankheit, denn wer hat als Kind nicht von Muttern einen magenberuhigenden Tee bekommen, wenn mal wieder Bauchweh angesagt waren oder Tee bei Erkältungen...
Ja, Kräutertees sind fester Bestandteil der Naturheilkunde, weil sie etliche wirksame Inhaltsstoffe enthalten können.
Ich will jetzt nicht auf alle möglichen Kräuter und Inhaltsstoffe eingehen (obwohl´s mich in den Fingern juckt), sondern mich auf die 8 Kräuter beschränken, die in Fixkräutli zu finden sind:

ROTBUSCH (ROOIBOS oder MASSAI-Tee)
Fixkräutli besteht zu 40 % aus Rotbusch, über den sich beispielsweise commanderg hervorragend geäußert hat. Darum nur das Wesentliche: Rooibos ist das südafrikanische Nationalgetränk und wird wie auch Schwarztee fermentiert (bewirkt chemische Veränderungen einzelner Bestandteile), wodurch die vormals grünen Zweige ihre rotbraune Farbe erhalten.
ENTHÄLT: Gerbstoffe, Flavonoide (gelten als Radikal-Fänger, bewirken Zellschutz), Vitamin C, Mineralstoffe und Spurenelemente, insbesondere Eisen, Mangan und Silizium
WIRKT: krampflösend auf die Darmmuskulatur und wirkt symptomatisch gegen Allergiebeschwerden
SCHMECKT: Süßfruchtig, jedoch auch angenehm herb

BROMBEERBLÄTTER
ENTHALTEN: Gerbstoffe, Fruchtsäuren, Flavonoide, Vitamin C
WIRKEN: gegen Verschleimung der Atemwege, bei Magen-Darm-Katarrh
SCHMECKEN: fruchtig-herb

VERBENENKRAUT (Eisenkraut)
ENTHÄLT: Atherisches Öl (Ysop)
WIRKT: hustenlindernd, antiasthmatisch, regt Magensäfte an, blähungstreibende Eigenschaften (habe ich aber bei der geringen Menge im Fixkräutli noch nicht feststellen können)
Ysop schreibt die Volksmedizin auch eine blutdrucksenkende, harntreibende, die Menstruation regulierende und milchbildende Eigenschaft zu und wirkt äußerlich angewendet narbenbildend, soll den Blutkreislauf anregen und entgiften. Mir ist Ysop schon mal in Zusammenhang mit Parfum untergekommen, aber das ist ein anderes Thema...
SCHMECKT: würzig, aromatisch

PFEFFERMINZE
ENHÄLT: ätherische Öle (hauptsächlich Menthol und Mentholester), Flavonoide, Gerb- und Bitterstoffe
WIRKT: gegen Blähungen, Krämpfe, Übelkeit, Bauchschmerzen, entzündungshemmend, beruhigend
SCHMECKT: würzig-aromatisch, kühlend-minzig

KAMILLE
ENTHÄLT: ätherische Öle (hauptsächlich Azulen)
WIRKT: entzündungshemmend, gegen akute Magen-Darm-Beschwerden, verdauungsfördernd, krampflösend
SCHMECKT: mild, leicht bitter

FENCHEL
ENTHÄLT: ätherische Öle (hauptsächlich bitteres Fenchon)
WIRKT: gegen Blähungen, entzündungshemmend, Krämpfe, Übelkeit, Bauchschmerzen
SCHMECKT: anis-ähnlich, würzig-aromatisch, scharf

SÜSSHOLZ
ENTHÄLT: Glycyrrhizin
WIRKT: schleimlösend, reizlindernd
SCHMECKT: erinnert an Anis und Fenchel aber stärker, sehr süß

ZIMT
ENTHÄLT: ätherische Öle
WIRKT: magensaftanregend, steigert die Darm-Bewegung, als ätherisches Öl durchblutungsfördernd, entzündungshemmend, gegen Pilze
SCHMECKT: nach Zimt natürlich

Soviel zur allgemeinen Information über den Inhalt.

An dieser Stelle sei gesagt, daß ein Großteil der Heilpflanzen vor Pestiziden nur so strotzt und Tee aus biologischem Anbau prinzipiell gesünder sein mag.
Die Firma Teekanne legt aber großen Wert auf hohe Qualität und Auswahl der verwendeten Rohwaren und betreibt ein sehr modernes Labor, in dem sich auch kleinste Spuren von Schadstoffen über Gas-Chromatographen und Massenspektrometer ermitteln lassen.
Auch die Stiftung Warentest hat 2/99 ein gutes Zeugnis ausgestellt.
Somit kann man glauben, daß zumindest zulässige Grenzwerte nicht überschritten werden.

Ich trinke Fixkräutli allerdings nicht wegen der medizinisch wirksamen Inhaltsstoffe, sondern weil er einfach gesünder als koffeinhaltige Getränke ist und mir gut schmeckt.
Im allgemeinen wird von der Daueranwendung von heilwirksamen Kräutertees abgeraten, da es im Laufe der Zeit zu Magenreizungen kommen kann, wenn ich aber von mir ausgehe, kann ich nichts derartiges feststellen.
Fixkräutli fällt ja auch nicht unter die klassischen Tees, die man gegen bestimmte Beschwerden einnehmen würde.


MEINE BESCHREIBUNG VON FIXKRÄUTLI

Äußerlichkeiten, Packung, Preis
Fixkräutli ist in 3 Packungsgrößen erhältlich, ich kenne allerdings nur eine kleine zu 3,69 DM mit 25 Beuteln und die große mit 50 Beuteln zu 6,49 DM, die ich bevorzuge, die 100er ist mir noch nicht begegnet. Teekanne hat kürzlich das Design geändert, so daß die Packung jetzt im Grundton himmelblau daherkommt mit der Abbildung einer Kräuterwiese, auf der all die schönen Kräuter, die im Tee sind im Vordergrund abgebildet sind. Natürlich darf das Markenzeichen, die weiße Kanne auf rotem Grund, nicht fehlen. Optisch hinterläßt die Packung einen frischen, munteren Eindruck.
Auf der Oberseite der Packung läßt sich durch eine Perforation ein Deckel lösen, den man durch Einstecken der Lasche nach innen immer wieder gut verschließen kann.

Hersteller, Internet-Kontakt
Die Teekanne GmbH wurde übrigens 1882 gegründet, hat ihren Sitz in Düsseldorf und nennt sich Marktführer, betreibt unter http://www.teekanne.de eine informative Seite wo der interessierte Leser näheres zur Geschichte und Firma erfahren kann.

Aussehen
Der gebrühte Fixkräutli hat je nach Länge und Menge des Brühens einen gelb-rotbräunlichen Farbton.

Geruch
Fixkräutli hat keinen sehr starken Geruch, er riecht etwas krautig, mit leichten Minztönen.

Geschmack
Fixkräutli hat einen sehr harmonischen, ausgewogenen Geschmack, so daß es einem auf Anhieb schwer fällt die einzelnen Kräuter herauszuschmecken. Primär nehme ich die Rotbusch-Grundnote war, die durch ein ganz leichten Pfefferminzgeschmack aufgepeppt wird, der sich mit der kaum wahrnehmbaren Fenchelnote egänzt. Die restlichen Bestandteile sind offenbar zum Abrunden des Geschmacks verwendet worden, so kann ich zumindest Kamille oder Zimt nicht geschmacklich isolieren und wie Verbenenkraut schmeckt könnte ich nicht einmal sagen.
Fixkräutli schmeckt jedenfalls nicht typisch „gesund“ oder nach den einzelnen Kräutern, die drin sind, sondern hat einen eher unaufdringlichen, für Kräutertee zurückhaltenden überhaupt nicht penetranten Geschmack.
Diese Eigenschaft schätze ich sehr und auch nur darum kann ich ihn in rauhen Mengen trinken.
Normalerweise mag ich auch weder kalten Kaffee, noch kalten Tee (es sei denn als Eiskaffee oder Eistee) aber den Fixkräutli kann ich auch noch trinken, wenn ich ihn länger stehen lassen hab.


FAZIT

Fixkräutli ist eine schmackhafte Möglichkeit, sich ohne Zufuhr von Kalorien und Koffein die nötige Dosis an Flüssigkeit zu holen, die man so braucht.
Als Alternative zur büro-alltäglichen Kaffeeorgie mein persönlicher Favorit.
Er ist unter den Beuteltees sicher nicht der billigste aber man bekommt dafür einen sehr ausgewogenen Tee, der unter hohen Qualitätsstandards gefertigt wurde.
Allerdings ist und bleibt Fixkräutli ein Beuteltee und kann natürlich nicht mit den Top-Qualitäts-Tees, die zum Beispiel ewka beschreibt konkurrieren und will das auch nicht.
Ich empfehle Fixkräutli als Tee zum Nebenbei-Trinken und dafür ist er allemal gut.
Der angegebene Preis bezieht sich auf die 50er-Packung.

Holger

P. S.: Als Schmankerl noch ein Tip für Allergiker, die vor allem mit den formaldehydhaltigen Dämpfen nach Renovierungen durch Farb- und Kleberausdünstungen haben: In Grün- und Schwarztee ist sehr viel Tannin (Gerbstoff) enthalten, die Japaner haben herausgefunden, daß die Luftqualität sich in Räumen schnell verbessert, wenn man Teebeutel aufhängt, da das Tannin Formaldehyd aus der Luft zieht. Über diese Art von Deko kann man streiten – aber wenn´s hilft...

Quellen: teekanne.de; tee.de; almeda.de; crantz-online.de/sebastian/tips/rooibos.htm



Geschrieben am: 18. Sep 2001, 21:51   von: jeelbein



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download