| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Internet > Gewinnspiel Anbieter > deutschland-gewinnt.com

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Der Grundgedanke ist gut und wirkt erfolgversprechend....

Nachteile:
siehe Punkt 3: Haken!




Schwarze Schafe im Internet
Bericht wurde 5115 mal gelesen Produktbewertung:  ungenügend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

1.)Einleitung
2.)Deutschland-Gewinnt.com
3.)Haken
4.)Fazit




1.)Einleitung:

Mittlerweile schießen die Anbieter für Gewinnspiele im Internet wie Pilze aus dem Boden. Der Grundgedanke dieser Unternehmen liegt darin, dass es für den einzelnen User fast unmöglich ist, an allen interessanten Gewinnspielen des Internets teilzunehmen. Also tragen diese Unternehmen ihre Mitglieder mittels eines geeigneten Tools gegen eine geringe Gebühr bei allen Gewinnspielen mit den geforderten Angaben (Lösung, E-Mail-Adresse, Postadresse) ein. Somit hat man die Chance, bei Gewinnspielen teilzunehmen und zu gewinnen, von denen man sonst vielleicht gar nichts gewußt hätte. Diese Methode kann bei seriösen Unternehmen durchaus erfolgversprechend sein, wie man an meinen Gewinnen bei www.gewinn24.de erkennen kann.

2.)Deutschland-Gewinnt.com

Auf Deutschland-Gewinnt.com wurde ich im Rahmen einer dooyoo-Aktion aufmerksam. Dort warb dieser Anbieter damit, dass man bei Abschluss eines Jahresvertrags 150 webmiles erhalten würde. Der Spaß sollte damals DM 39,90 kosten, was einem die Eintragung bei 100 Gewinnspielen pro Monat für die Dauer von einem Jahr bringen sollte. Die Homepage des Anbieters wirkte auch einigermaßen seriös, zumal dort mit einer 24-Stunden-Kunden-Hotline (kostenlos!) geworben wurde. Außerdem sollte man jeden Monat eine Auflistung per Mail bekommen, aus der alle Gewinnspiele ersichtlich werden, an denen man teilgenommen hat. Dieses Angebot schien mir einigermaßen fair zu sein, weshalb ich mich zur Anmeldung entschloss.
Bei der Anmeldung muss man neben Namen, Adresse und Mailadresse auch seine Bankverbindung angeben, da eine „Thomas Hoffer Payment-Services International“ (die auch als Seitenbetreiber fungiert) den fälligen Beitrag dann problemlos einziehen würde.

Außerdem wird noch die Chance auf drei weitere Superpreise gratis angeboten; man muss nur einen Haken bei folgenden Punkten setzen:

- JA. Ich will die Chance auf 1.000,00 DM in BAR und werde von deutschland-gewinnt.com angerufen.
- JA. Ich will an Silvester an der großen 10.000 DM Chance mitmachen und lasse mich per mail von deutschland-gewinnt.com regelmäßig über Neuigkeiten im Web informieren.
- JA. Ich will täglich die Chance auf 500,00 DM und nehme am Verbraucherinformationsdienst von deutschland-gewinnt.com teil.

Bis hierher ist eigentlich alles so, wie bei vielen anderen Anbietern dieses Genres auch. Nun kommen die Unterschiede, die man getrost auch als Haken bezeichnen kann:

3.)Haken:

1.) Sofort nach der Anmeldung kam ein Bestätigungsmail des Anbieters. Allerdings stand dort dann, dass die Abbuchungen immer zu Monatsanfang von meinem Konto abgehen würden, was bei einer einmaligen Jahresprämie ja wohl nicht sein konnte. Weiterhin stand dort (als Folge der obigen Häkchen) unter anderem auch: „Zusatz: Info-Anruf erwünscht, Newsletter erwünscht, Info-Werbesendungen erwünscht“ So wollte ich es dann doch nicht haben, weshalb ich am 08.09.2001 eine kurze Bestätigung meiner Daten geschickt habe sowie auf folgende Punkte aufmerksam gemacht habe:

- Info-Anruf ist nicht erwünscht
- Abbuchungsbetrag ist einmal jährlich DM 39,90
- Die Gutschrift der versprochenen 150 webmiles ist noch nicht erfolgt!

Die Antwort kam erwartungsgemäß umgehend, war aber leider nicht gerade aussagekräftig. Dort hieß es lapidar, dass die Gutschrift der webmiles ca. 3 Wochen nach Eingang meines Geldes erfolgen würde. Außerdem wurde ich gefragt, ob ich schon bezahlt hätte (bei Bankeinzug!!)... Auf diese Mail habe ich (@jabberwocky666) dann nicht mehr reagiert, da ich dachte, daß sich schon alles irgendwie lösen würde; folgerichtig wurden dann auch am 12.09.2001 die als Beitrag vereinbarten DM 39,90 von meinem Konto eingezogen.

2.) In der Regel merkt man schnell, ob ein Gewinnspielservice seriös ist oder nicht. Wenn man tatsächlich bei Gewinnspielen eingetragen wird, erhält man öfters mal eine Bestätigung darüber. Außerdem sind Werbemails und Newsletter eine unerfreuliche Nebenwirkung von Gewinnspielen. Daher habe ich mir für meine Teilnahme bei solchen Agenten jeweils eine andere hotmail-adresse zugelegt. Auf der Adresse für Gewinn24.de herrscht ein reger Maileingang, der mir gleich beweist, dass gewinn24.de für mich aktiv ist. Auf der Adresse für deutschland-gewinnt.com kam seit der Anmeldung und o.g. Mails nicht eine weitere deutsche Mail an. Keine Bestätigung, kein Newsletter, nicht mal die versprochene Auflistung der Gewinnspiele, an denen ich teilgenommen haben soll. Es ist offensichtlich, daß deutschland-gewinnt.com zwar mein Geld genommen hat, dafür jedoch keine Gegenleistung erbringt.

3.) Auf meinem aktuellen Kontoauszug befindet sich eine Abbuchung der „Thomas Hoffer Payment-Services International“ über € 20,40 mit der Bezeichnung „Jahresmitgliedsbeitrag“.
Wie bitte?? Diesen habe ich erst im September entrichtet und so schnell geht doch kein Jahr vorbei!? Folglich habe ich den Anbieter per Mail angeschrieben und um sofortige Klärung gebeten. Leider habe ich keine Antwort erhalten. Egal, da gab es ja noch rund um die Uhr die kostenlose Hotline. Nummer gewählt, dann Bandansage: „Sie rufen außerhalb unserer Bürozeiten an.“ Ende. Keine Angabe der Bürozeiten oder sonst etwas. Toller Support rund um die Uhr.... Also muss ich eben an meine Bank ein FAX senden, damit der zu Unrecht eingezogene Betrag zurückgebucht wird.

4.) Nachdem mir nun ernsthafte Zweifel an der Seriosität des Anbieters gekommen waren, habe ich mir seine AGB mal etwas genauer angeschaut (was ich jedem prinzipiell nur empfehlen kann!!). Darin findet sich z.B. die Aussage, dass der Fortbestand der Seite und des damit verbundenen Angebotes nicht gewährleistet werden kann (!!!!). Man erfährt auch, dass der Kunde die AGB regelmäßig zu lesen habe. Oder dass man garantiert an 60 Gewinnspielen (und doch nicht 100 wie versprochen, angeboten und bestätigt) teilnimmt. Der absolute Hammer ist jedoch ein Extra-Punkt für Teilnehmer, die über die dooyoo-Aktion kamen: Dort heißt es, daß die webmiles erst nach 6 Monaten (!!!!) gutgeschrieben würden.

4.)Fazit:

Wieder mal ein rabenschwarzes Schaf im Netz. Die AGB scheinen sich öfters mal zum Nachteil der Benutzer zu ändern, eine Eintragung bei Gewinnspielen erfolgt (zumindest in meinem Fall) definitiv nicht, gegebene Zusagen werden nicht gehalten, Beträge werden mehrfach abgebucht, auf Nachfragen erfolgt keine Reaktion, die 24-Stunden-Hotline ist nicht besetzt. Diese € 20,40 kann man sich getrost sparen oder für gute Zwecke spenden....


Carpe noctem, Euer Jabber


Geschrieben am: 12. Feb 2002, 12:21   von: jabberwocky666



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download