| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Salate

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



PIKANTE RIESENGARNELEN MIT SAUERAMPFER
Bericht wurde 2491 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ich dachte mir, dass ich heute mal was über den besten Garnelen-enthaltenden Salt sprechen sollte! Bis vor kurzem nämlich, hatte ich richtige Abneigung gegenüber Garnelen, obwohl ich eigentlich ein Fischfreund bin ?ich denke gerade an meinen jüngst verstorbenen Goldfisch Hansi, äh ich meine natürlich an ein leckeres Fischfilet! Bis vor kurzem meine Mutter von einer bisher ungenannten Quelle ein Rezept für einen Salat mit Garnelen bekommen hat. Ich muss euch sagen, das ist vielleicht köstlich! Da fragt sich jetzt bestimmt manch einer, wieso mir denn auf einmal Garnelen, und dabei sind es auch noch Riesengarnelen gewesen, schmecken! Die Sache ist so: in der Salatschüssel, bzw. auf meinem Teller habe ich nur Salat und so nen Zeugs aber keine Garnelen, geschweige denn Riesengarnelen gesehen, weil sie vom Salat bedeckt waren! Ich mein, so was kann ja auch mir passieren! Aber von mir aus, könnte so was ruhig öfters geschehen, weil es einfach lecker ist! Bevor euch das Wasser im Munde zusammenläuft, gibt es hier das Rezept:


|ZUTATEN|
(für 2Personen)

200g Blattsalate der Saison
1Zweig Thymian
100g Sauerampfer
6 rohe Riesengarnelen (ungeschält)
1 kleines Eigelb
halber Teelöffel Senf
125ml Olivenöl
50ml Weißweinessig
25g Zucker
1 Teelöffel Crème fraîche
Salz
Pfeffer
halber Teelöffel geriebene Zitronenschale
halber Teelöffel Knoblauchöl


|ZUBEREITUNG|

1. Zunächst müsst ihr die Salate, den Thymian und den Sauerampfer waschen und abtropfen lassen. Dann muss der Sauerampfer gehackt werden, bevor ihr die Riesengarnelen schält, entdarmt ?schwarzer Streifen muss raus-, wäscht und anschließend mit Küchenkrepp trockentupft.
2. Als zweiten Schritt müsst ihr das Eigelb, den Senf, das Öl (wovon ihr aber von den 125ml hier nur 110ml verwendet sollt) mit dem Essig mit einem Pürierstab mixen. Dann müsst ihr den Zucker, die Crème fraîche und den zuvor gehackten Sauerampfer zu der Vinagraitte hinzufügen, und schließlich, nachdem ihr alles gut durchgemixt habt, das Ganze miteine Prise Salz und Pfeffer würzen.
3. Nun schüttet ihr einfach die restlichen 15ml Öl (entspricht einem Esslöffel) in eine möglichst beschichtete Pfanne, und dann werden darin natürlich die Garnelen zusammen mit dem Thymian für knappe 5 Minuten darin gebraten. Das Ganze muss dann nach fünf vollendeten Minuten mit Zitronenschale, Salz, Pfeffer und Knoblauchöl abgeschmeckt werden.
4. Als vierten und letzten Schritt kommt diese Gaumenfreude auf den Tisch, indem ihr auf zwei flachen Tellern jeweils etwas Salat mit drei Garnelen darauf anrichtet, und als Abschluss mit der Vinagraitte beträufelt.


Das Ganze zuzubereiten dauert nur eine knappe halbe Stunde. Und dieses leckere Essen kann man sich auch noch direkt mehrmals gönnen, da ich mir hab sagen lassen (von meiner Mutter), dass es pro Portion nur 773 kcal enthält und. Und das man erst nach längerem Suchen die 68g Fett darin aufspüren würde.

Ich hoffe ich habe mit meinem Bericht euren Magen angeregt, in die Küche zu laufen, und dieses Essen direkt mal auszuprobieren!
Ich wünsche einen GUTEN APPETIT!

CIAO



Geschrieben am: 26. Feb 2003, 15:35   von: kallipso



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download