| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Kuchen und Gebäck > Quarkkuchen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Schnelle Zubereitung, man braucht keinen Backofen nur einen Kühlschrank

Nachteile:
keine (evtl. Kalorien, wie bei jedem Kuchen)




Philadelphia Torte
Bericht wurde 3668 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 5 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nun ihr kennt sicher alle den guten alten Philadelphia Frischkäse der Firma Kraft (den echten, nicht solche Nachfahren wie z.B. Philadelphia leicht oder creamo). Wie vielseitig dieses Produkt ist, lässt sich daran erkennen, dass es viele Tortenrezepte gibt, in denen Philadelphiakäse verarbeitet wird. Es gibt sogar ein ganzes Buch darüber:
"Philadelphia-Das Tortenbuch" (erschienen im Falken-Verlag, für 19,90 DM).

Mein spezielles Lieblingsrezept für Philadelphiatorte möchte ich euch heute vorstellen:

Zeitaufwand: ca. 30 min
Preis: ca. 10,- DM

Ihr benötigt:
70 g Butter
40 Löffelbiscuits (2 Packungen)

1 Tüte Zitronen-Götterspeise (Dr. Oetker, keine instant Götterspeise verwenden)
1 Tasse Wasser
4 EL Zucker

200g Philadelphia Frischkäse (Kraft)
3 EL Zucker
3 EL Zitronensaft
2 Tütchen Vanillezucker

250 g Sahne


Die Gruppierung der Zutaten gibt euch schon einen kleinen Überblick über die verschiedenen Arbeitsgänge:

Den Löffelbiscuit müsst ihr mahlen oder reiben (vorzugsweise mit Unterstützung durch ein motorisiertes Küchengerät). Die Butter wird geschmolzen und unter die Krümel gemischt. Anschließend füllt ihr das ganze in eine runde Kuchenform und presst es zusammen: Fertig ist der Boden.

Die Götterspeise mit dem Zucker und der Tasse Wasser erhitzen (NICHT KOCHEN !!!), bis sie sich aufgelöst hat. Etwas abkühlen lassen.

Unterdessen schlägt (aua) der kluge Koch schon mal die Sahne steif.

Die restlichen Zutaten, d.h. die Truppe von Philadelphiakäse bis Vanillezucker in einer Rührschüssel gut mixen. Die flüssige Götterspeise hinzufügen und - was wohl?- gut mixen. Schließlich die steife Sahne untermischen (Mixer auf Stufe 1 oder per Hand).

Jetzt habt ihr es fast geschafft:
Die Masse aus allen Zutaten (außer Krümel und Butter natürlich) auf den Boden gießen und das ganz im Kühlschrank einige Stunden fest werden lassen.

Beschreibung:
Die Torte leuchtet in einem zarten Gelbton, lässt sich wenn sie fest ist hervorragend schneiden und zergeht auf der Zunge (hmmmmm).

Mein besonderer Tipp:
Probiert es auch mal mit Waldmeister Götterspeise. Das Aussehen der Torte leidet vielleicht etwas, den die Farbe ist dann etwas gewöhnungsbedürftig (schimmelig türkis-grün) aber es schmeckt meiner Ansicht nach noch besser.

Kalorien: Sprechen wir besser nicht drüber.

Viel Spaß beim Backen und guten Appetit!

Wenn ihr selber noch Philadelphia Tortenrezepte habt, dann stellt sie doch mal vor.
(c) Miril 02.09.2001


Geschrieben am: 05. Oct 2001, 21:15   von: miril



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download