| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Software > Internetsoftware

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Man kann damit auch News lesen

Nachteile:
keine




Outlook-Express 6 ist zwar das neueste, aber wird bei mir nicht mehr benutzt
Bericht wurde 2627 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

So, nachdem ich vorgestern schon mal über OutlookXP aus dem MS Offices-Paket berichtet habe, möchte ich doch auch mal über Outlook-Expreß 6 berichten, welches ja jetzt schon zum Standard gehört, wenn man irgendeine Version von Windows installiert.
Speziell bei WindowsXP ist es die Version 6.0,allerdings natürlich nicht mehr in der Beta-Version.

Es ist aber wohl mehr oder weniger die abgespeckte Version von Outlook, bietet jedoch den Vorteil, das man damit auch News empfangen und lesen kann, was bei Outlook nicht möglich ist.

In Outlook-Expreß kann man aber genau die gleichen Adressen verwenden wie in Outlook, wenn man im Programm Adressbuch über Extras/Optionen den oberen Punkt gemeinsame Adressen verwenden
ausgewählt hat.
Dann erscheinen in Kontakte die gleichen Adressen wie sie von Outlook in der Datei Outlook.pst abgespeichert sind.

Somit hat man diese auch gleich wieder, wenn man nach einer eventuellen Neuinstallation die Adressen wieder in Outlook importiert hat.
Ich für meinen Teil habe ja beide Programme installiert und nutze Outlook-Expreß als Standard-Mailhandler, obwohl man auch Outlook als Standard wählen könnte.

Das mache ich für die Möglichkeit, auch mal News zu empfangen, die ja die meisten Service-Provider wie NGI, Addcom oder Arcor anbieten.
Die Bedienung und Einrichtung dieses Programms ist auch sehr einfach.
Installiert wird es ja gleich zusammen mit Windows, wenn man es dabei ausgewählt hat.
Die E.Mail-Konton werden in Extras-Konten über den Schalter hinzufügen eingerichtet, indem man über einen Assistenten die notwendigen Daten wie Mail-Adresse, Eingang/Ausgangs-Server, Benutzername und Passwort beim Provider eingibt.
Wenn man mehrere Provider benutzt, kann man beliebig viele einrichten und den als Standard kennzeichnen, den man sofort beim Start des Programms abfragen möchte.

Die ganzen Erklärungen gelten auch für die Einrichtung von News-Konten.
Was noch zu erwähnen wäre, ist die Möglichkeit, auch einfach ein Konto für einen Web-Anbieter wie Web.de,GMX.de,Lycos.de etc. einzurichten, um dort seine Mails abzuholen, wenn man diese als E.Mail-Adressen an andre weitergegeben hat, um etwas Anomym im weltweiten Netz zu bleiben.

Man braucht dann natürlich die Namen der Eingangs/Ausgangsserver dieser FreeMail-Anbieter.
Weiterhin kann man in den Extras/Optionen diverse persönliche Einstellungen vornehmen wie automatisches abfragen, Auflegen nach Abholen oder Download, Speicherorte von Mails und andere Kleinigkeiten.

Fazit: Also, ich finde das Programm garnicht so schlecht, obwohl man auch gut drauf verzichten könnte, wenn man keine News braucht und OutlookXP aus dem OfficeXP-Paket installiert hat.
Im großen und ganzen ist die Optik von Outlook-Expreß 6 ebenfalls an XP angepaßt und schöner geworden, allerdings darf man jetzt Outlook-Expreß nicht mehr Deinstallieren, da ansonsten auch Outlook nicht läuft, wie ich gestern schon im Bericht zu Outlook geschrieben habe.

© Banni1959


Geschrieben am: 06. Apr 2002, 15:41   von: banni1959



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download