| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Offene Kategorie > A-Z > Alles mit N...

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
schnelle Zubereitung, sehr fruchtig im Geschmack

Nachteile:
--




Nachspeise: exotisch, fruchtig und lecker
Bericht wurde 4174 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung:  nicht bewertet

Hallo liebe Leser/innen,
am letzten Wochenende hatten wir eine große Familienfeier, bei der es ein reichhaltiges Buffet gab. Jeder der Gäste sollte etwas dazu beisteuern und ich bekam die Desserts "zugeteilt", da diese schon von einigen bei mir gegessen und für extrem lecker befunden wurden. Nun habe ich mir gedacht, ich stelle euch heute mal meine drei Desserts vor und hoffe, sie schmecken euch genauso gut.

Exotengrütze
Zutaten:
1/2 kleine Anananas, 1 kleine reife Mango
1 Dose Guaven
250 ml Maracujanektar
250 ml Orangensaft
den Saft von 2 Limetten
2 El heller Honig
4 El Speisestärke
6 El kaltes Wasser
Créme fraîche

So wird's gemacht:
Die Ananas und die Mango werden geschält und das Fruchtfleisch in Würfel geschnitten. Die Guaven abtropfen lassen, die Kerne herauskratzen und die Fruchtstücke halbieren. Der Orangensaft wird mit dem Maracujanektar, dem Limettensaft und dem Honig aufgekocht. Die Ananasstücke hineinlegen und ca. drei Minuten ziehen lassen.
Mit der Speisestärke und dem Wasser wird die Saftmischung nun gebunden und nochmal aufgekocht. Die restlichen Obststücke untermischen und abkühlen lassen.
Zu guter letzt vor dem Servieren mit Créme fraîche garnieren.

Geschmack:
Durch die Südfrüchte spürt man beim Essen dieses Desserts einen fruchtigen und vor allen Dingen einen sehr erfrischenden Geschmack. Es ist eher eine leichte Kost - also auch wenn man beim Hauptgericht zugeschlagen hat, kann man dieses Dessert noch gut hinterher essen. Dadurch, daß kein zusätzlicher Zucker verwendet wird, d.h. nur der eigene Fruchtzucker und der Honig existieren, ist die Exotengrütze auch nicht sehr süß.

Ananas - Quarkcreme
Zutaten:
7 Blatt Gelatine
1 frische Ananas
120 g Zucker
6 El Ananassaft
2 Zitronen
500 g Sahnequark
150 g Créme fraîche
4 Eigelb
200 ml Schlagsahne
1 El Vanillezucker

So wird's gemacht:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Zucker mit dem Eigelb und dem Ananassaft zu einer dicklichen Creme verrühren. Die tropfnasse Gelatine erwärmen, auflösen und dann unter die Creme rühren. Die Zitronen nun heiß abwaschen, trocknen und die Schale in die Creme reiben. Die Ananas in kleine Stücke schneiden und unter die Creme heben. Danach wird der Sahnequark, die Créme fraîche und die Sahne steif geschlagen und zu der Creme gegeben. Im Kühlschrank ca. 3 Stunden fest werden lassen und vor dem Servieren mit einem Ananasstückchen garnieren.

Geschmack:
Dieses Dessert schmeckt sehr cremig, dennoch fruchtig. Durch die Sahne und den Quark erzeugt dieses Dessert sehr schnell ein Sättigungsgefühl. Für Leute, die gerne etwas richtig Süsses zum Nachtisch mögen genau das Richtige.

Buttermilchspeise mit Kiwi
Zutaten:
4 Kiwis
1/2 unbehandelte Zitrone
350 ml Buttermilch
4 Blatt weisse Gelatine
3 El Zucker
2 1/2 El Wasser
4 Walnusskerne

So wird's gemacht:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen lassen.
Die Kiwis werden geschält, halbiert und nur die Hälfte davon mit dem Zitronensaft püriert. Das Fruchtpüree nun mit dem Zucker, abgeriebener Zitronenschale und der Buttermilch verrühren.
Die eingeweichte, ausgedrückte Gelatine jetzt in heißem Wasser auflösen und löffelweise unter die Buttermilch rühren.
Im Kühlschrank fest werden lassen. Die Walnüsse nun feinhacken und vor dem Servieren mit den restlichen Kiwis garnieren.

Geschmack:
Die Buttermilchspeise hat einen angenehmen säuerlichen Geschmack, bedingt durch den Eigengeschmack der Kiwi und hervorgehoben durch die Zitrone. Sie ist leicht verdaulich und geschmacklich sehr erfrischend.

So, nun wünsche ich allen Lesern viel Spaß beim Ausprobieren der Rezepte und lasst es euch schmecken!


Geschrieben am: 20. Feb 2003, 12:56   von: enibas



Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download