| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Offene Kategorie > A-Z > Alles mit F...

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Günstiger Preis

Nachteile:
Oftmals alte Ware, keine Kontrolle möglich




Frischfleisch in Supermärkten ??? RTL - Extra - Bericht Teil 1
Bericht wurde 4991 mal gelesen Produktbewertung:  mangelhaft
Bericht wurde 4 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Dies ist der erste von einer Serie von Berichten, die ich für RTL – Extra recherchiert habe. In den nächsten Wochen werde ich einige von diesen aktuell aufarbeiten und nach und nach bei myopinion24.de veröffentlichen.

Für Euch bin ich aus aktuellem Anlass der Sache mit dem Frischfleisch in Supermärkten nochmals nachgegangen und habe festgestellt, dass sich die Situation im Gegensatz zu 1999 / 2000 nicht geändert hat.

1999 recherchierte ich das erste mal in deutschen Supermärkten im Auftrag von RTL, da wir von „Insidern“ einen Tipp erhalten hatten.

Von einem Metzger hatten wir erfahren, dass in Supermärkten mit Frischetheken das Fleisch abends nach Feierabend bzw. morgens vor Arbeitsbeginn umgepackt und mit einem neuen Haltbarkeitsdatum versehen würde. Von anderen Insidern erfuhren wir, dass das Fleisch teilweise mit chemischen Substanzen bearbeitet würde, um so die Farbe des Fleisches aufrecht zu erhalten.

Zunächst die rechtliche Grundlage:

1.
Fleisch fällt grundsätzlich in die Kennzeichnungspflicht durch ein sogenanntes Mindesthaltbarkeitsdatum!

2.
Allerdings kann ein Metzger nach Betrachten und für „gut“ befinden das jeweilige Mindesthaltbarkeitsdatum nach eigenem Ermessen verlängern!

3.
Ausnahme: Hackfleischprodukte (dazu später !)

Der Test:

Also begaben wir uns in diverse Supermärkte und kauften dort einige Fleischstücke, diese markierten wir dann außerhalb des Marktes in einer Großküche mit Spaghettis, die wir durch die Frischhaltefolie in das Fleischstück schoben.

Kurz vor Feierabend brachten wir die Fleischstücke, die wir in einer Kühlbox gekühlt gehalten hatten, wieder in die Supermärkte. Dort legten wir diese wieder unauffällig in die Auslagen. Am nächsten Morgen waren wir zur Geschäftsöffnung wieder da, um nach unseren markierten Proben zu suchen.

Und siehe da, bei Filialen der Fa. Tengelmann und Edeka ( E – Center ) wurden wir sofort fündig. Wir kauften die Fleischstücke erneut und zerlegten diese in einer Großküche und fotografierten diese als Beweismittel.

Nun wollten wir es genauer wissen und markierten Fleischstücke nach selben Schema in weiteren Supermärkten.

Ein erschreckendes Ergebnis: In 5 von 9 Märkten fanden wir unsere Fleischstücke mit verändertem Haltbarkeitsdatum wieder. In einem Markt war ein Hirschbraten sogar sechs Wochen in der Auslage, wohlgemerkt: Nicht tiefgekühlt!!! In einem anderen Markt lagen Nierchen eine Woche lang in der Auslage, die Nierchen waren schon ganz grün! In einem anderen Fall konnten wir an einer Frischkäsetheke Käsestücke vorfinden, bei denen das Etikett mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum einfach mit einem neuen Etikett und dementsprechend auch verlängertem MHD, überklebt worden war!

Ein daraufhin angesprochener Metzger eines Supermarktes erläuterte bei einer Konfrontation mit dem RTL – Team, dass dieser Vorgang des „Umpackens“ vollkommen normal sei, denn „sonst könnte man heutzutage nicht mehr überleben“.


Ein Jahr später, im November 2000 griffen wir das Thema abermals auf: Da wir bei dem letzten Bericht zwar jede Menge Bakterien in den Fleischstücken vorgefunden hatten, aber eine wirkliche Rechtswidrigkeit nicht vorlag, da der Gesetzgeber hier keine klare Regelung geschaffen hatte, nahmen wir uns diesmal ausschließlich Hackfleischprodukte vor.

Hackfleischprodukte müssen mit einem sogenannten Verbrauchsdatum gekennzeichnet sein!
Das Hackfleischprodukt muss lt. Gesetzgeber noch am Tag der Produktion in Umlauf gebracht werden, es darf nicht umgepackt und am nächsten Tag wieder angeboten werden!

Der Test:

Nach altbewährter „Nudel – Methode“ kennzeichneten wir in 9 Märkten an mehreren Tagen Hackfleischprodukte.
Die Produkte im einzelnen: Hackfleisch, gemischt, Schweinehackfleisch, Rinderhackfleisch, Tatar, Mett, Cevapcici, gefüllte Paprikaschoten, usw.

Das Ergebnis war ernüchternd: In allen 9 Märkten wurden wir fündig.

Der Hammer bei dieser Geschichte ist allerdings, dass wir auch nach der Ausstrahlung des Berichtes durch RTL – Extra, in der Folgewoche immer noch fündig wurden. Daraufhin sendete RTL – Extra in der darauffolgenden Woche Montags abermals einen Bericht zu diesem Thema.
Dies beweist, dass die „Umpackerei“ wohl absolut branchenüblich ist. Woher sollen denn auch vor allen Dingen kleinere Supermärkte das Geld nehmen, um das ganze übriggebliebene Hackfleisch vom Vortag zu vernichten.

Für ciao.com habe ich in den letzten Tagen „Ausschau“ in verschiedenen Supermärkten gehalten und festgestellt, dass die Situation sich wohl leider immer noch nicht verändert hat...



Fazit:

Bei den ständig sinkenden Fleischpreisen sollte sich jeder überlegen, ob er nicht ein paar Mark mehr ausgibt und sein Fleisch beim Metzger kauft.
Sollte man um den Kauf aus der Frischetheke im Supermarkt nicht herumkommen, so sollte man das Fleischstück genau inspizieren, wenn möglich auch die Unterseite, weil das Fleisch oft beim Umpacken nur umgedreht wird und dann die untere Seite schon grau - bräunlich gefärbt ist. Auch erscheint es günstiger nicht direkt morgens bei Öffnung des Supermarktes Fleisch einzukaufen, sondern erst später im Laufe des Tages. Bis dahin sind zumeist die „Altbestände“ vom Vortag abverkauft und man erhält schon eher frische Ware.

Auch ein Kleben an der Verpackung und ein „Schmieren“ des Fleisches, sind Indizien dafür, dass es sich hierbei nicht mehr um das frischeste Produkt handelt.

Bei Hackfleisch sollte man darauf achten, dass das Fleisch am besten vor den eigenen Augen gemahlen wird, nur so kann man mit Gewissheit sagen, wie alt das Hackfleisch ist.

Euer Klanol!

© by Klaus Nolte






Geschrieben am: 13. Oct 2001, 02:03   von: klanol



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download