| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Shopping > Computermaerkte > Software > PC-Games

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
wird nicht langweilig, bringt abwechslung

Nachteile:
-




Hier kämpfen die Schweine
Bericht wurde 3942 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Als ich so durch den Media Markt schlenderte viel mir eine Packung auf, auf er ein Schwein zu sehen war. Das machte mich jedoch neu gierig und so habe ich mir die Packung geschnappt und erst einmal gelesen um was es bei diesem Game geht. Schließlich habe ich mir auch das Game gekauft, wenn es schon Front Schweine heißt muss es ja gut sein.
Nun erzähle ich euch mal einiges über das Spiel, die Story usw.


Die Story
*********

Schweinewissenschaftler haben auf einer unbewohnten Inselgruppe, tief im Südpazifik, eine neue Quelle Schweinefraß gefunden. Natürlich möchte jetzt jede Schweinenation das Land für sich beanspruchen.
Die 25 Regionen Saustallasiens sind voll von diesem Zeug. Um sicher zu gehen, das sonst niemand an den Schweinefraß kommt gibt es nur die eine Möglichkeit, KRIEG.


Das Spiel
*********

Wenn man Saustallasien erfolgreich erobern und ausbauen will, müssen die Frontschweine den Fein in den 25 verschiedenen Regionen besiegen. Man hat allerdings nur sehr wenig Ressourcen zur Verfügung, doch damit muss man zurechtkommen.
Mit Geschick, List und Mut schafft man einen glorreichen Sieg im Kampf um den Schweinefraß.

Saustallasien ist in 6 verschiedenen Inseln unterteilt, die man nach und nach erobern muss. Man beginnt in Kap Keilerkopf, geht dann über nach Haxland, Saustralien, Schwartistan, Kochschinek und zuletzt Neu Trogland.

Zuerst muss man sich aber entscheiden für welche Armee man in diesem Spiel kämpfen möchte. Es gibt insgesamt 7 verschiedene Armeen die wären:
- Fish’n Ribs (Engländer)
- Grunzkovskis (Russen)
- Eisbeinen (Deutsche)
- Bonsai Quieckern (Chinesen)
- Porc au Vin (Franzosen)
- Beefy Boys (Amerikaner)

Wenn man sich entschieden hat, kämpft man gegen die anderen 6 Armeen.

Nicht nur die Namen der Armeen sondern auch die der einzelnen Schweinen sind dem Motto Schwein angepasst.
Die heißen wiederum:
- Isac Washinken (Engländer)
- Manfred Schwartofski (Deutscher)
- Arthur Swiney (Amerikaner)
- Georges Porc Flambe (Franzose)
- Wok Hog (Chinese)
- Dschingis Schmarrn (Russe)

In jeder einzelnen Mission versucht man seinen Auftrag zu erfüllen, er heißt immer Vernichte deinen Gegner.

Doch dies ist manchmal leichter gesagt als getan.
Man muss taktisch vorgehen und natürlich gut aufpassen wenn man es schaffen will. Den Minenfelder oder gegnerische Geschütze vernichten ziemlich schnell die eigene Armee.

Die eigene Armee hat auch verschiedene Waffen zur Auswahl, wobei diese aber auf den Dienstgrad jeden Schweines beschränkt ist.
Ränge, Max. Lebenspunkte,Waffen:
- Frontschwein (50 Lebenspunkte)
Waffen: Bajonett, Gewehr und 3 Granaten
- Schütze (75 Lebenspunkte)
Waffen: Huf, Pistole, Bazooka und 3 Heilende Hände
- Sanitäter (60 Lebenspunkte)
Waffe: Gewehr, 3 Granaten, Messer ausser dem kann es sich verstecken und 1 Taschendiebstahl begehen.
- Scout (75 Lebenspunkte)
Waffen: Gewehr, 1 Schweinpestgrante und Messer
- Pionier (80 Lebenspunkte)
Waffe: Huf, Schrottflinte ausser dem kann es 3 Minen legen

Tip:
- Geheimdienstschweine sind nicht auf der Minikarte zu sehen
- Pionierschweine können Minenfelder sehen

Bei den Waffen gibt es allerdings Bedienungsunterschiede:
Bei einem Scharfschützengewehr kann man alles durch ein Zielfernrohr anvisieren. Bei einer Bazooka kann man nur sehr schwer zielen und die Schußweite und den Schußwinkel kann man nur erahnen.

Neue Waffen kann man entweder einsammeln (ist auch so bei der Medizin), klauen (Taschendieb), nach der Ausführung eines Befehls oder vom mit gereisten Zeppelin. Der Zeppelin kann auch Luftanschläge ausführen die sehr effektiv sind.

Man muss allerdings die Schweine erst auf ihren Rang befördern, dazu ist man auf Orden angewiesen. Diese Orden erhält man entweder durch eine erfolgreich abgeschlossene Mission, wenn das Team beim Missionsschluss noch komplett ist oder durch Sonderorden die das Oberschwein plaziert.

Wenn man alle Schweine so weit befördert hat, kann man sie zu Kampfschweinen weiterentwickeln, Kampfschweine können von allem etwas.
Man sollte auch immer einen Sanitäter im Team haben, dieser kann die verletzen Schweine wieder heilen.

Der Kampf:
Man hat nur eine gewisse Zeit zu Verfügung, die der man auf dem jeweiligen Arial herumlaufen kann. Doch nach eine sobald ein Schuss los gegangen ist oder eine Mine explodiert ist die Runde zu ende und der Gegner ist am Zuge.

Kampfbedingungen:
Hier kann man vor dem Start des Leves die Details des Spiels verändern.
- Anzahl Schweine (Wähle die Anzahl der Schweine in jedem Team aus)
- Zeit pro Zug Erschwere das Spiel indem du die Sekunden pro Runde reduzierst)
- Kisten (Wähle die Anzahl der Gegenstände-Bonuswaffen und Lebenspunkte, die überall auf der Landschaft verteilt sind)
- Schlacht Limit (Wähle die Anzahl der Schweine die du töten musst, um ein Spiel im Schlacht-Modus zu gewinnen)
- Gesundheit (Wähle die Lebenspunkte für jedes Schwein)
- Sudden Death (Wähle die Runde, in der die Lebenspunkte der Schweine plötzlich auf nur einen absinken)
- Schwein wählen (Die Schweine wechseln sich im Spiel normalerweise ab. Mit dieser Option kannst du wählen, welcher deiner Grunzer bei Beginn einer Runde kämpfen soll)


Steuerung
*********

Man spielt hier mit der Tastatur
Im Spiel:
- Richtungstasten ( mit ihnen bewegt man die Schweine vorwärts, rechts, links, zurück)
- Rechte Shifttaste (springen)
- Backspace (Fahrzeuge/Gebäude betreten/verlassen)
- Rechte Steuerungstaste (gedrückt halten und mit den Richtungstasten die Kamera kontrollieren)
- Esape (Pause, das Optionsmenü erscheint)
- Enter (Waffenmenü)

Im Waffenmenü:
- Richtungstasten (die verfügbaren Waffen markieren)
- Leertatse (Waffe auswählen)
- Backspace (Waffenmenü schließen ohne eine Waffe auszuwählen)

Wenn man eine Waffe ausgewählt hat
Die verschiedenen Waffen werden unterschiedlich bedient. Einige dieser Kontrollen funktionieren nicht bei alles Waffen.
- Rechte Steuerungstaste (gedrückt halten und mit den Richtungstasten den Gegner anvisieren.
- Leertaste (Waffe abfeuern. Bei manchen Waffen gedrückt halten um die Abschussenergie zu erhöhen und zu Abfeuern Taste loslassen)
- Backspace (derzeit aktive Waffe wählen)
Manche Waffe z.B. Granaten und Mörser, können nicht in gerader Linie, sondern nur im Bogen, auf den Gegner abgefeuert werden.
In diesem Fall:
- Bild hoch (Zielwinken und damit die Schussbahn nach oben verändern)
- Bild runter (Zielwinken und damit die Schussbahn nach unten verändern)

Selbstverständlich kann man die Tastenbelegung auch nach Wahl verändern. Das macht im Hauptmenü und Punkt Option.


Grafik
******

Vom Grafischen her finde ich ist es super gemacht worden. Die Landschaft ist sehr schön von der Optik her gemacht. Und die Schweine sehen nicht eckig aus, man sieht zwar das es Comicfiguren sind, aber sie sehen wie Schweine aus mit allen Rundungen.


Systemvoraussetzungen
*********************

- Windows 98
- Pentium II 266 MHz
- 3D-Grafikarte (Direct 3D kompatibel) mit 9MB RAM
- 4 x CD-ROM-Laufwerk
- Windows kompatible Soundkarte
- 500MB freier Speicher auf der Festplatte


Fazit
*****

Ich finde es immer wieder lustig mit den Schweinen zu spielen. Noch mehr spaß bringt es natürlich wenn man es mit Freunden spielt, da kommt stimmung auf.
Überzeugt hat mich das Spiel Frontschweine durch die Spielidee und die Umsetztung. Das ist einfach genial.

Freigegeben ist es ab 12 Jahren.


Geschrieben am: 22. Nov 2002, 08:28   von: LadySunShine!



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download