| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Fantasy > Jennifer Roberson: Cheysuli-Zyklus > Das Lied von Homana (Band 2)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
spannend, actionreich, unterhaltsam, bringt die Saga gut voran

Nachteile:
keine




In König Artus' Fußstapfen
Bericht wurde 1381 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Der Cheysuli-Zyklus, der mit "Wolfsmagie" eröffnet wird, umfasst neun Bände, die alle bei Heyne erschienen. Dieser Band ist die Fortsetzung von "Wolfsmagie", zeitlich fünf Jahre später einsetzend.

Die Autorin

Zusammen mit ihrem "Schwerttänzer"-Zyklus und einem Robin-Hood-Roman "Herrin der Wälder", Goldmann) bildet der Cheysuli-Zyklus Jennifer Robersons Hauptwerk, und ein sehr unterhaltendes dazu. Sie wurde damit zu einer der erfolgreichsten Fantasy-Autorinnen.

Handlung

Nach fünf Jahren im Exil, wo er sich mit seinem Gefolgsmann Finn als Söldner durchschlug, kehrt Prinz Carillon heimlich nach Homana, in seine Heimat, zurück. Er schart ein Guerillaheer um sich und beginnt die Truppen des Thronräubers Bellam von Solinde anzugreifen. Bald sind dessen Männer durch Carillon und seine Cheysulikrieger so dezimiert, daß sich Bellam zur offenen Feldschlacht stellen muß - die Carillon gewinnt. Bellam, der nur durch den Rückhalt seiner Ihlinizauberer so grausam herrschen konnte, verbrennt zu Asche.

Carillon nimmt, wie zuvor angedroht, Bellams zauberische Tochter Electra zur Gattin - ein schwerer Fehler, wie sich herausstellt. Er tut es, um die beiden Reiche Homana und Solinde miteinander zum Frieden zu zwingen. Finn entdeckt bei einer heilenden Handlung bei Electras erster Niederkunft, daß Electras Geist vom Erzfeind, dem bösen Zauberer Tynstar, beherrscht wird. Finn wird beinahe getötet und versucht seinerseits, Tynstar zu töten. Es gelingt Carillon mit knapper Not, Finn und Electra zu retten. Leider muß er Finn aus seinen Diensten verstoßen. Um die Tragödie perfekt zu machen, gesteht ihm seine geliebte Schwester Tourmaline, daß sie Finn liebt, ein Kind von ihm erwartet und mit ihm in die Verbannung gehen werde. Da Electra bald wieder ein Kind erwartet, das von Tynstar ist, schickt Carillon auch sie in die Verbannung.

Als seine ehemals Geliebte Alix, die Heldin des ersten Cheysuli-Bandes, von Tynstar geraubt wird, jagen Carillon und Alix' Ehemann, der Cheysuli-Hauptling Duncan, den Zauberern nach, bis sie in deren Festung Valgaard eindringen und Alix befreien können. Eine weitere Tragödie enthüllt sich: Duncans Lir, ein Geistesverbündeter in Tiergestalt, wurde von Tynstar getötet und Duncan kann nicht ohne ihn weiterleben. Die trauernde Alix enthüllt dem entsetzten Carillon, daß sie von Tynstar ein Kind erwartet. Carillon wird Alix' siebenjährigen Sohn - er selbst ist ohne männlichen Erben geblieben - als Thronerben einsetzen und mit seiner einzigen Tochter verloben.

Fazit

Spielt Carillon die Rolle des Königs Artus und Electra eine zwielichtige Guinevere, so ist Finn, der getreue Recke, Sir Lanzelot - der den Kontakt mit Electra beinahe mit dem Leben bezahlt, sie fast tötet und daher vom Hof verbannt werden muß. Man sieht: Die Muster wiederholt sich, allerdings mit gewichtigen Variationen.

Der Band bringt verschiedene Handlungsstränge zu Ende und beginnt neue, von daher ist er ein typischer Mittelband. Dennoch ist die Lektüre recht befriedigend, denn es ist durchaus spannend und nicht ohne Überraschungen, wie sich die persönlichen Schicksale der Hauptfiguren gestalten - allen voran das von Carillon, der von sich selbst erzählt. Ein spannendes Finale liefert die Erstürmung der Burg der Zauberer und ihr tragischer Ausgang.

Michael Matzer © 2003ff

Info: The Song of Homana - Chronicles of the Cheysuli: Book Two, 1995; Heyne 1997, Nr. 06/5672; 462 Seiten, DM 14,90, aus dem US-Englischen übertragen von Karin König; ISBN 3-453-12162-7.


Geschrieben am: 19. Mar 2003, 20:52   von: mima17



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download