| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Autoren

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Super spannend bis zum Schluß!

Nachteile:
***




Wer der Mörder ist....
Bericht wurde 3055 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

...wird natürlich in meinem Bericht nicht verraten. Vor kurzem erhielt ich einen Anruf vom Bertelsmann Club; deren Frage ob ich nicht die neue Reihe von Frauenromanen lesen möchte konnte ich wirklich nur mit einem „Ja, ich will“ beantworten! Wenige Tage später lag er vor mir, der erste Roman aus der neuen Serie. Es handelt sich hier um die vom Bertelsmann herausgegebene Ausgabe von „Der weite Himmel“ von Nora Roberts. Im Gegensatz zu der Originalausgabe habe ich hier ein orangenes Buch vor mir liegen auf dem das hübsche Gesicht einer jungen Frau zu sehen ist.

Die Autorin Nora Roberts
Nora Roberts beginnt zu schreiben, als sie im Winter 1979 tagelang mit Ihrem Mann und Ihren Kinder eingeschneit auf dem Land „festsitzt“. Nachdem sie jedes im Haus vorhandene Buch gelesen hat, schreibt sie einfach selbst eins. Drei Jahre später hat sie bereits mehrere fertige Manuskripte in der Schublade, um dann 1981 ihren ersten Roman zu veröffentlichen, der rasch zu einem Bestseller wird. Seitdem hat sie etwa 80 Romane geschrieben, von denen mehr als 25 Millionen Exemplare verkauft wurden; ihre Bücher wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt.
Mit ihren modernen Gesellschaftsromanen, die in 26 Sprachen übersetzt und mehr als dreißigmillionenmal verkauft wurden, führt sie seit Jahren die Bestsellerlisten in den USA an.
Mittlerweile ist sie bekannt dafür, dass sie historische Romane, zeitgenössische und futuristische Romane (unter dem Pseudonym J.D. Robb) schreibt.

Das Buch „Der weite Himmel“
Dem Originaltitel „Montana Sky“ können wir bereits entnehmen das der Roman in den USA, genauer in Montana spielt, hier befinden sich die drei Halbschwestern Tess, Lily und Willa auf der Beerdigung ihres stinkreichen Vaters, dem Rancher Jack Mercy. Entgegen aller Vermutungen hinterlässt Jack die Farm aber nicht seiner jüngsten Tochter Willa, die als einzigen von den dreien bei ihm aufgewachsen ist, sondern legt in seinem Testament fest, das alle drei Frauen ein Jahr lang zusammen auf der Farm leben, diese bewirtschaften und führen sollen und sich dabei auch noch von dem Farmer Ben McKinnon, diesem gehört die „Three Rocks Farm“, und dem Anwalt Nathan Torrence auf die Finger, bzw. in die Bücher blicken lassen. Sollte eine der Frauen nicht auf der Ranch bleiben wollen oder sich länger als eine Woche nicht dort aufhalten geht die Ranch als Stiftung an einen Naturschutzbund.
Aus den unterschiedlichsten Gründen entscheiden sich die jungen Frauen dafür, auf der Ranch zu bleiben und sich der Herausforderung ihres Vaters zu stellen. Gerade als sie anfangen sich aneinander zu gewöhnen geschehen mysteriöse Morde auf der Mercy Ranch. Da werden Bullen abgeschlachtet, Mitarbeiter skalpiert und zerstückelt und junge Frauen missbraucht und dann auf der Veranda der Farm abgelegt.
Trotz der mysteriösen Morde beginnen die Frauen nicht nur einander sondern auch den Männern, Ben McKinnon, Nate Torrence und Willas Halbbruder Adam, näher zu kommen. Es sieht wirklich so aus als ob Montana für jede der Frauen den richten Mann parat hält und als ob das Leben dort doch sehr schön werden könnten – wenn nur die Morde nicht wären... Wer dort aber was mit wem anfängt und wann, wo und warum wird hier natürlich nicht erzählt ;-); nur soviel sei noch erwähnt, es wird hocherotisch! Mit der Zeit entwickelt sich zwischen allen Beteiligten ein mehr oder weniger harmonisches Miteinander. Natürlich kommt es immer mal wieder zu Spannungen und kleineren Streitereien und obwohl es sich Tess und Willa gar nicht gerne eingestehen, die drei Frauen werden zu engverbundenen Schwestern. Bis zum Ende des Romans bleibt es spannend und auch wenn ich recht früh dachte ich wüsste wer der Mörder ist, so nimmt doch der Roman noch eine entscheidende und unerwartete Wendung. Ach ja, ein Happy End für alle drei Frauen bleibt natürlich nicht aus!

Kurzvorstellung der drei Frauen:
Tess, älteste der drei Schwestern, kommt aus Hollywood und wird auch immer wieder so genannt. Sie ist Drehbuchautorin und in Geldnöten, dass ist auch der einzige Grund warum sie bis zum Schluss auf der Ranch bleibt. Sie vermisst sehr das Stadtleben, ihre Freunde, ihre Unabhängigkeit und ihr leichtes Leben. Den Mann für´s Leben hat sie bisher noch nicht gefunden und eigentlich will sie ihn auch gar nicht – ist sie sich doch nicht einmal sicher zu wissen was Liebe eigentlich ist.

Dann Lily eine recht zerbrechliche und schüchterne junge Frau die bereits eine gescheiterte Ehe mit Jesse Cooke hinter sich hat. Jesse ist leider auch nach der Scheidung nicht gewillt seine Frau gehen zu lassen und findet immer wieder schlagende Argumente sie doch zu halten. Die Einladung zur Beerdigung ihres Vaters kommt Lily gerade recht und sie flieht ein weiteres mal vor Cooke – natürlich fallen ihre blauen Flecken und die nicht zu überschminkenden Blutergüsse ihren Schwestern und den Männern auf der Ranch sofort auf. Jesse hat es geschafft ihr neues Reiseziel ausfindig zu machen und kommt wenige Tage vor ihr in Montana an.

Die jüngste der drei Mercy Schwestern, Willa, wuchs nur auf der Ranch bei ihrem Vater auf, weil ihre Mutter starb bevor Jack Mercy sie und ihre Mutter von der Farm werfen konnte, so wie er es mit seinen beiden ersten Frauen und deren Töchtern getan hat. Sie kennt die Arbeiter, die Tiere die versorgt werden müssen und weiß wie man eine Farm führt – sie versorgt alles und trägt die gesamte Verantwortung für die Ranch. Wenn doch ihr Vater nur nicht aus dem Grabe heraus noch ihr Leben tyrannisieren würde indem er Verfügt das sie ein Jahr lang mit ihren Schwestern zusammen dort leben muss.

Kurz noch die wichtigsten Daten:
Autor: Nora Roberts
Titel: Der weite Himmel
Seitenanzahl: 560
Preis: D 8,95 Euro
A 9.20 Euro
15.90 sFr
ISBN: 3-453-13115-0

Fazit:
Die Geschichte um die drei eigenwillige Farmerstöchter ist Familiensaga, Liebesroman und prickelnder Thriller zugleich. Es gibt ein herrliches abwechseln zwischen prickelnder Erotik und hochspannenden Szenen wie Mord oder Entführungen. Ein typischer Frauenroman, allerdings so spannend geschrieben das ich ihn glatt meinem besten Freund in die Hand drücken würde! Beim ersten lesen habe ich 3 Tage "gebraucht" - jetzt werde ich ihn ein weiteres mal lesen, ganz so spannend wird er leider nicht mehr sein, ich weiß ja schon das XYZ der Mörder ist... Aber ich werde es trotzdem lieben mich mit diesem tollen Buch, das es wirklich geschafft mich ganz in seinen Bann zu ziehen und die Gegend rum um die Farmen bildlich vor mir zu sehen, stundenlang auf meine Lieblings Couch zurück zu ziehen und zu lesen, lesen, lesen...

Liebe Grüße und danke für´s lesen! ;-)

Nice


Geschrieben am: 08. Feb 2003, 23:55   von: Nicebaer



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download