| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > P > P@ANIK - R.J. Pineiro

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Sopannung, Story, handlung

Nachteile:
nichts




Wozu Menschen fähig sind...
Bericht wurde 2778 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ist das Wetter nicht super? Viel zu schön um einen Bericht zu schreiben, doch bin ich heute etwas mitteilungsbedürftig. Nachdem ich kürzlich über das Buch „Ch@os“ berichtete, musste ich mir gleich das neueste Werk von R.J. Pineiro zulegen. Dieses trägt den Titel „P@anik“ und ich erreichte eben auf dem Balkon, in der Sonne, das Ende der Geschichte.

Die Story haftet noch frisch, also schleppte ich meinen müden Körper in die Wohnung und teile Euch meine Erfahrungen mit diesem Buch mit.

Der Einband
**************

Das Taschenbuch besitzt die Hauptfarbe Rot, welche schon mit ihrer Alarmwirkung auf sich aufmerksam macht.
Alle Schriftzüge wurden in hellgrün gedruckt, was einen sehr schönen Kontrast darstellt. Der Buchtitel selbst wurde im Tiefdruckverfahren erstellt. Eine leichte Erhebung der Schrift ist so zu ertasten.

Hinter dem Titel erkennt man den amerikanischen Kontinent, von welchem dünne Halbleiterbahnen ausgehen. Diese spannen ein Netz, was wohl weltweit verlaufen soll. Schlicht und schön beschreibe ich diese Darstellung, genau wie der ganze Einband.

Als Informationen erhält man den Verlag (Bastei Lübbe), die ISNB Nr. (3-404-14880-0), den Preis (7,90€ bei 383 Seiten) und den Hinweis, dass es sich um eine deutsche Erstveröffentlichung handelt.

Der Inhalt
***********
Hier entdeckte ich einen kleinen Übersetzungsfehler oder eine Unstimmigkeit. Laut Klappentext ereignete sich eine Reaktorkatastrophe aufgrund eines Computervirus. Dies ist jedoch falsch, denn der geschulte und aufmerksame Leser stellt fest, dass ein Fertigungs- und Planungsfehler in einem Computerchip der Verursacher für allerlei Katastrophen ist.

Aber jetzt von vorn, wie beschrieben kam es in einem amerikanischen Kernkraftwerk zum Super-Gau, durch einen Kernschmelze sterben etliche Menschen. Es schien, als sei eine Kette außergewöhnlicher Umstände hierfür verantwortlich gewesen.

Zur gleichen Zeit erprobt ein Prof. an der Universität von Louisianna ein Computerprogramm. Ihm zur Seite steht seine Assistentin Pamela Sasser, welche auch eine merkwürdige Entdeckung macht.
Im Rahmen der allgemeinen Test´s des Computerprogramms fällt ihr auf, dass der von der Fa. Microtel produzierte Computerchip „Perseus“ einen fehler aufweißt. In regelmäßigen Abständen verarbeitet er Eingaben falsch und liefert ein falsches Ergebnis.

Im Rahmen der weiteren Forschung wird ihr klar, dass im o.g. Kernkraftwerk mehrere dieser Chips Ihr Arbeit leisteten. Bestückt mit einer Kopie der Beweislage wendet sich ihr Mentor an den Hersteller und stirbt darauf an Herzversagen. Pamela nimmt die Sache in die Hand und gerät in einen Hinterhalt.
Hat sie den Inhaber und Firmengründer von Microtel unterschätzt? Diesen sehr einflusseichen und reichen Menschen, der sich um das Präsidentenamt in den USA bemüht? Wie schafft sie es ihre Informationen an die Öffentlichkeit zu tragen und wieso schaltet sich der militärische Geheimdienst ein? Anscheinend stach Pamela in ein Wespennest voller Intrigen, zu dem auch ein mysteriöser Mann gehört.

Er bekam den Auftrag Pamela innerhalb von 4 Tagen zu töten, man einigte sich auf einen Autounfall. Doch alles kam anders, der Jäger wurde zum Gejagten seiner eigenen Auftraggeber. Früher arbeitete er offiziell für den Geheimdienst, jedoch stellte man ihm auch dort schon eine Falle und er wurde auf die schwarze Liste gesetzt. Mit einem neuen Gesicht bewaffnet schwörte er Rache, Rache für seine ermordete Freundin.

Ein fast aussichtsloser Kampf scheint sich zu entwickeln, zwei Menschen gegen den Geheimaperrat der USA. Skrupellose Killerkommandos versuchen die Ziele eines geheimen Zirkels der Macht durchzusetzen. Allen voran der Firmengründer von Microtel.

Weitere Unglücke passieren im Zusammenhang mit dem Computerchips, jedoch ahnt die Öffentlichkeit nichts von der Wahrheit.
Gut das auch FBI Beamten diesem besagten Zirkel seit langem auf der Spur sind. Sie werden zu unbekannten Helfern der beiden Romanfiguren......


Meine Meinung
*******************

Eine wirklich sehr spannende Hetzjagd bekam ich als Leser geboten. Dramatik und nervenaufreibende Spannung, angereichert mit einer sehr guten Hintergrundgeschichte.
Ein durchweg flüssiger Handlungsablauf sorgt lässt mich immer den Überblick behalten und verursachte eine Lesesucht.

Selbst Erotik und Leidenschaft gab es in dieser Geschichte, auch diesen Bereich deckte Pineiro überragend ab.
Meint man beim Lesen des Klappentextes das es um einen reinen High-Tech Thriller geht, so erkennt man schnell, dass es nicht so ist. Zwar spielt der PC in wichtige Rolle in der Geschichte, jedoch wird man nicht mit Fachbegriffen überflutet.

Dieses Buch ist eher ein neumodischer Kriminal-Thriller und berichtet von Machenschaften in den höchsten Reihen. Geld- und Machgier, skrupellos in Szene gesetzt. Würde ich den Inhalt des Buches in eine Altersklasse einstufen, so sollte der Leser schon volljährig sein.
Die Dramatik verläuft zeitweise sehr hart, jedoch nachvollziehbar und real, besonders nach dem geschilderten Reaktorunfall. Der Autor beschreibt den Ablauf der Verstrahlung und das Qualvolle Sterben der Menschen. Während dieser Seite lief es mir eiskalt den Rücken herunter, das blanke Entsetzen.....

Wozu Menschen alles fähig sind, schildert dieses Buch sehr gut, es ist jeden Cent seiner Anschaffung wert gewesen.....

Es grüßt Euch Jürgen


Geschrieben am: 06. May 2003, 19:07   von: Tempoaw



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download