| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Werbung > Werbung im Fernsehen > Alldays

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
besser als die meisten heutigen Spots

Nachteile:
etwas sinnlos




Das Casting der Village People!
Bericht wurde 4463 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Einleitung

Eigentlich seltsam das ein Mann über Slipeinlagen für Frauen spricht, aber da es zum Glück ein Werbespot ist, um den es geht kann ich mit ruhigen Gewissen loslegen. Es geht um die neueste Alldays Ultra flexibel, die in diesem Werbespot vorgestellt wird. Da ich finde ich kann über diesen Spot viel sagen, hat es mich gepackt einen Bericht darüber zu schreiben. Aber im Sinne der Gleichberechtigung möchte ich besser mal loslegen. Hier der Bericht aus den Augen eines männlichen Feministen. *g*

Der Spot

Es ist ein riesiges Schiff zu sehen welches am Hafen liegt. Auf dem großen Schiff befinden sich eine Menge großer Matrosen, die mit großer Sicherheit eine noch größere Reise antreten werden und somit ihre geliebten Frauen nicht mehr sehen können. Die Frauen befinden sich natürlich am Hafen und winken ihren Männern zu. Die Matrosen können sich also auf ein Leben voller Bordellbesuche freuen. Und auf eine Frau die mit einem anderen Typen liiert sein wird, wenn der Matrose nach Jahren heimkommt (Mars-Werbung). Jedoch bekommt einer der Matrosen noch einmal ein letztes Andenken von seiner Freundin, und zwar einen pinkfarbenen Slip hochgeworfen. Natürlich bricht bei den Leuten auf dem Schiff ein Gegröhle, die Frage ist nur warum. Es gibt drei Möglichkeiten, die eine wäre als Andenken an die Freundin/Frau, die andere wäre als Schnupperkurs gedacht, die letzte Möglichkeit wäre auch als Schnupperkurs gedacht, für Japaner und somit als schöne Einnahmequelle. Aber hier kann man wirklich spekulieren, die Frage ist auch ob die Frau ihren Slip vorher ausgezogen hat, also bereits getragen hat, oder einen frischgewaschenen extra mitgebracht hat, ich glaube aber eher das die Frau ihn getragen hat. Also ob der Fischgeruch auf dem Schiff allein nicht schon ausreichen würde. In der Zwischenzeit wird die neue Slipeinlage gezeigt, eigentlich ein Bild welches man in jeder Alldays Werbung sieht. Dann folgt wieder der Cut auf das Schiff. Ein Matrose hat dies natürlich mitgekriegt und verlangt nun von seiner Freundin, das sie ihn etwas hochwirft. In vollen Gedanken das es vielleicht auch ein Slip ist, fliegen ihm zwei vergammelte Socken um die Ohren. Natürlich ist dieser Typ jetzt die Lachnummer auf dem Schiff. Die Freundin, so emanzipiert wie Frau heut nun mal ist, macht sich davon und grinst hämisch. Am Schluß kommt noch einmal eine Frauenstimme mit einem Jahrhundertspruch: “Die könnten ihrem Schlüpfer so passen.“ Na wer da nicht diese wunderbaren Slipeinlagen kauft...

Schauspieler

Der eine Matrose schaut schön dämlich in die Kamera als ihm die Socken angeflogen kommen. Aber eigentlich hat nur die Frau eine etwas längere Rolle. Sie finde ich ein wenig stümperhaft. Es macht mir den Eindruck als ob sie eine Frauenrechtlerin des 21. Jahrhunderts ist. Nach dem Motto : „Männer gehören an den Herd.“ Dies kommt vielleicht bei einigen Frauen wie zum Beispiel Mary D’Arcy oder Alice Schwarzer an, aber bei den Männern und auch den meisten heutigen Frauen eigentlich nicht. So denke und hoffe ich das zumindestens. Aber im großen und ganzen konnte ich mich eigentlich nicht großartig über die Darbietung beschweren, sie machen ihre Sache gut, jedoch nicht so gut das sie einem im Kopf bleibt beim ersten oder zweiten mal sehen. Die anderen Personen spielen eher Statistenrollen und fallen somit gar nicht weiter auf.

Story

Ja. Ein Bild welches sehr gut in die 40er Jahre gepaßt hätte. Jedoch auch ein Bild welches einem sehr bekannt vorkommt und somit etwas langweilig erscheint. Denn Matrosen die ihren Frauen hinterherheulen sind ein altbekanntes Bild, welches man in filmen oder Werbung oft genug gesehen hat. Allgemein finde ich das Thema Matrosen mittlerweile etwas fade. Wenn auch erst nach diesem Spot. Die Szene als die Frau ihren Slip hochwirft und hinterher eine andere Frau ihre Strümpfe hochwirft sollte sicherlich zum schmunzeln animieren, jedoch haben bisher immer nur die Matrosen gelacht als ich diesen Spot mit anderen sah. Und damit meine ich die Matrosen auf dem Schiff. Der Spot scheint auch etwas übermitteln zu wollen, das die heutigen Frauen aufgrund der Slipeinlagen nicht mehr auf Männer angewiesen und eigenständiger sind. Jedoch muß ich auch bemerken das die Story eine Art Handlung hat und auch versucht etwas zu übermitteln, worauf ich jetzt im nächsten Abschnitt genauer darauf zukommen werde.

Produktpräsentation.

Eindeutig – Zweideutig finde ich. Man kann auch diese Sache aus zwei Standpunkten betrachten.

Der eine ist der worauf auch angespielt werden soll im Spot. Durch das Tragen dieser Einlage fühlt man sich so wohl, das man seinen Slip gar nicht mehr ausziehen möchte. Dies wird auch in der Werbung gesagt, so dass sicherlich keine Verwechslungen auftreten. Die Frau macht auch ein wenig so den –Feel good- Eindruck.

Die andere Seite von der man diese Story sehen kann ist auch gut zu denken, zumindestens mit meinem kranken Hirn. Was ist nun wenn die Slipeinlage gar nichts taugt und alles danebengelaufen ist? Dies wäre ja oberpeinlich für den Matrosen gewesen, als ob er durch die Strümpfe nicht schon gestraft genug gewesen ist. Jedoch hätten einige japanische Geschäftsmänner sicherlich sehr viel dafür auf dem Schwarzmarkt geboten. Und außerdem warum sollte eine Frau ihren Slip hochwerfen wenn es da unten sowieso läuft? Wie soll sie dann ohne Slip heimkommen, das wäre ja auch für die Frau blamabel. Eine Frau die ihre Tage hat wirft bestimmt nicht ihren vollgesabberten Slip hoch, also wäre das ja schon mal gar nicht gegangen.

Ich persönlich finde die zweite Erklärung viel besser, aber leider ist dem nicht so , nur mit viel Fantasie. Das Produkt selbst wird oft genug gezeigt, so das man es beim Kauf gleich wiedererkennt im Supermarkt. Nun muß einem der Spot nur noch so gut gefallen das ‚Frau‘ es gleich kauft. Also in dieser Hinsicht gibt es eigentlich nichts zu meckern.

Meine Meinung

Also mich hat der Spot als Mann nicht überzeugt, ich kaufe mir das nächste mal bestimmt nicht solche Slipeinlagen. Aber Männer werden bei so etwas eigentlich nicht gefragt, ich könnte mir gut vorstellen das einige leichtgläubige Frauen das glauben was in der Werbung gesagt wird und somit gleich in den Laden rennen und dies holen. Aber ich finde den Spot vielleicht auch ein wenig doof, besonders wenn die Socken hochfliegen, wie männerfeindlich...

Empfehlung

Empfehlen tue ich diese Werbung weiter, denn wenn man bedenkt was heute einem an Werbung geboten wird, dann ist dies mal ein etwas ordentlicherer ‚doofer Spot‘. Der jedoch etwas unglaubwürdig erscheint. Als Bewertung gibt es drei Punkte. Damit meine ich das es ein vollkommen durchschnittlicher Spot ist, der nicht ganz so langweilig ist und eine Szene hat, bei der man fast schmunzeln könnte. Der Spot an sich ist jedoch etwas ausgeleiert und unrealistisch. Aber welcher Spot ist denn heutzutage realistisch, es wird ja immer stark übertrieben. Für Männer kann ich diesen Spot bedingt empfehlen, es gibt ja immer Männer die sich mit solchen Frauenthemen gerne beschäftigen oder Berichte bei in Meinungsforen darüber schreiben, für Frauen kann ich nicht sagen ob ich auch diese Slipeinlage empfehlen kann, ich habe sie halt noch nicht getragen. *g*

Fazit

Für Männer ist der Spot natürlich sinnlos, höchstens wenn einer mal einen Bericht bei einem Meinungsforum darüber verfassen möchte. Aber wer tut das schon! Aber ich glaube nicht das dieser Spot so überzeugend ist, gut er ist witzig, aber man kann dies auch von einen komplett anderen Standpunkt aus sehen, den ich bereits angesprochen habe. Aber schlecht ist der Spot nicht gleich, ihr könnt ihn euch ruhig einmal anschauen. Jedoch kommen mir auch einige weitere Fragen auf, die noch nicht gelöst sind, Können Filzläuse auch durch Slips übertragen werden? Kann es sein das dieses Schiff die Titanic ist? Geht es für die Matrosen direkt zum Village People-Casting? Fragen über Fragen die eigentlich keine Menschenseele interessieren.

Schiff Ahoi!


Geschrieben am: 28. Feb 2003, 17:22   von: gabriel666



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download