| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > DVD > S > Scream 2

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
spannend, gute schauspieler, tolle story, toller showdown, viele extras

Nachteile:
-




Toller Film mit super Showdown !!!
Bericht wurde 1986 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nachdem ich über Scream 3 und Scream 1 geschrieben habe, muss ich jetzt natürlich auch noch meine Meinung zu Scream 2 loswerden um die Bewertung der gesamten Trilogie zu beenden.
Nachdem ich also schon über den beginn und das Ende der Trilogie geschrieben habe, muss ich euch nun den Mittelteil näher bringen.
Es war nicht einfach an den Erfolg von Scream 1 anzuknüpfen, schließlich ist Scream 1 der erfolgreichste Horrorfilm aller Zieten, doch Scream 2 steht dem ersten Teil in nichts nach, schließlich hatte er 1,5 Mio. Kinozuschauer.
Doch jetzt endlich mal zur Story.


Story
Zwei Jahre sind vergangen, seit der Killer mit der weißen Maske die verschlafene amerikanische Kleinstadt Woodsboro terrorisiert hat. Die Fernsehjournalistin Gale Weathers, die damals Zeuge der Taten wurde, hat die Ereignisse gleich nach den Morden in ihrem Bestseller The Woodsboro Murders festgehalten. Doch der Frieden in Woodsboro ist nur von kurzer Dauer. Inzwischen wurde das Buch zu einem Horrofilm verfilmt. Noch während der Vorpremiere des Filmes, der die Geschichte von Sydney erzählen soll, schlägt der dämonische Killer wieder zu und richtet vor den Augen der Zuschauer ein wahres Blutbad an, welches diese als gelungenen Gag halten. Wieder hat es der Killer natürlich auf Sydney Prescott abgesehen und auf seinem Weg zu ihr fallen ihm viele Menschen zum Opfer.
Natürlich ist Sydney wieder total am Boden, da sie gerade erst die Ereignisse vergessen konnte und bei ihr das Telefon auf Grund des Filmes nicht mehr stillsteht und sich Leute einen Spaß daraus machen, sie zu terrorisieren. Gerade hatte sie ein neues Leben begonnen und sogar wieder einen neuen Freund gefunden, dem sie jetzt aber nicht mehr trauen kann, nach den Vorkommnissen im ersten Teil wird einem das auch klar. Doch Sydney hält diesem ganzen Druck stand und stellt sich mit ihren Freunden dem Geschehen. Gale Weathers konfrontiert Sydney sogar mit dem Mann, der für den Mord an Sydneys Mutter im Gefängnis war. Er wolle sich bei ihr entschuldigen und sie solle endlich einsehen, dass er es nicht war, sondern der Mörder aus Teil eins.
Sydney glaubt dem ganzen nicht und konzentriert sich lieber auf die kommende Premiere des Theaterstückes in dem sie die passende Rolle der Cassandra hat.
Vom Mörder gejagt rettet sie sich auch auf diese Bühne und es kommt zu einem fantastischen Finale, bei dem natürlich wieder der Mörder entlarvt wird, und man wieder sehr überrascht wird.


Schauspieler
Natürlich werden auch hier die Hauptrollen von den gleichen Personen gespielt.
Neve Campel gibt wieder perfekt die Rolle der Sydney , Courtney Cox spielt die Rolle der Gale und auch das gewohnt gekonnt.
Die Schauspieler sind wirklich gut und geben dem Film eine sehr solide Grundlage und lassen ihn so nie billig oder kitschig erscheinen.
Natürlich war es wichtig, die Hautrollen immer mit den gleichen Schauspielern zu besetzten, so kann der Zuschauer zu ihnen eine richtige Beziehung aufbauen und fühlt sich gleich wieder vertraut.


DVD Extras
Ich besitze auch zu Scream 2 die DVD ab 18 Jahren.
Nach der doch sehr spärlich ausgestatteten DVD zu Scream 1 hat man offensichtlich dazugelernt und diese DVD doch mit deutlich mehr Extras ausgestattet.
So gibt es neben dem deutschen und englischen Trailer zu Scream 2 auch die TV Spots zu Scream 2 und etliche Deleted Scenes, Szenen, die es nicht in den Film geschafft haben. Diese Szenen sind zusätzlich mit einem ausblendbaren Audiokommentar vom Regisseur Wes Crawen und seiner Crew versehen, die einem nicht nur das Geschehen erklären, sondern auch sagen, warum diese Szenen nicht in den Film geschnitten wurden.
Dazu gibt es noch ein paar Behind the Scenes aufnahmen und Outtakes, also Versprecher oder Missgeschicke während des Drehs.
Aber damit noch nicht genug, es gibt noch 2 Musikvideos, einmal von Master P. mit dem Lied Scream und einmal von den Kottonmouth Kings mit Suburban life.
Natürlich gibt es einen Audiokommentar des Regisseurs über den ganzen Film.
Zusätzlich zu alle dem gibt es noch etliche Trailer, zu Scream 3, Chucky und seine Braut, Resurrection, Angel Heart und Final Destination.


Fazit
Scream 2 ist ein gelungener Nachfolger zu Scream 1 und meiner Meinung nach deutlich spannender als der Vorgänger. Die Handlung ist wie in allen drei Filmen verworren und man weiß nicht sofort, wer der Mörder ist, was deutlich mehr Spaß bringt. Natürlich gibt es wieder herrlich viele Schrecksekunden und Überraschungen, natürlich auch Leichen und Blut. *g*
Die Schauspieler sind gewohnt gut und auch die Musik ist wieder sehr passend.
Das Finale von Scream 2 ist sicherlich eines der Highlights der ganzen Trilogie, da es den perfekten Wahnsinn zeigt und die Kulisse eines Theaters der ideale Schauplatz für solch ein Showdown bietet.
Die DVD zu Scream 2 ist auch deutlich besser als die von Scream 1 und wird somit dem Film völlig gerecht. Die Extras lassen kaum einen Wunsch offen.
Wer Scream2 noch nicht gesehen hat, sollte ich sich schleunigst ansehen. Natürlich würde ich empfehlen, eine Scream 3er Nach zu veranstalten und mit Freunden alle 3 Filme hintereinander anzusehen. Gänsehaut ist da vorprogrammiert!


Geschrieben am: 08. Jul 2003, 15:09   von: MusicalStar



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download