| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Telekommunikation > Festnetz

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Preis, Verarbeitung

Nachteile:
keine wesentlichen, bis auf den Hörer, der leicht von der "Gabel" gleitet.




Perfekte ISDN Technik für nur 10 DM (nur für Neukunden)
Bericht wurde 2990 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hurra, 7 Tage habe ich gewartet und dann ist sie da, die ISDN Leitung der Telekom. Aber dazu später mehr in einem gesonderten Erfahrungsbericht vom Skorpion, der sich endlich einmal etwas positiver über den Prügelknaben der Nation auslassen wird, als es hier im Allgemeinen geschieht.

Heute soll es nun um einen Telephonapparat gehen, der sich T-EASY P520 nennt und den es für sage und schreibe 10,-- DM beim T-Punkt in Detmold am Bruchberg zu erstehen gibt, vorausgesetzt man ist Kunde der Telekom und ist zudem noch Inhaber eines ISDN-Anschlusses. Nun gut, diese Voraussetzungen erfülle ich zwar nicht selber, aber eine gute Freundin von mir, die mich gebeten hatte alles in ihrer neuen Wohnung so vorzubereiten, daß sie direkt nach ihrem Umzug ins schöne Lipperland über alle Annehmlichkeiten verfügt um direkt ihrem Hobby frönen zu können, der bei uns beiden gleichzeitig auch in gewisser Weise etwas mit dem Job zu tun hat, dem Internet.

An alles hatte ich gedacht, die Fritz-Card ist im PC installiert, und verrichtet nach anfänglichen Schwierigkeiten dann doch in gewohnter Qualität und vor allem Stabilität ihren Dienst, wobei die Konfiguration der selben immer wieder ein Abenteuer darstellt, wenn diese unter Win98 erfolgt.

Aber oh Schreck, da stelle ich fest, daß ich zwar die Mehrgerätedose installiert habe, damit meine Freundin ihre beiden ISDN Leitungen auch benutzen kann, aber als sie mich nun per Handy fragt, warum ich nicht per Festnetz zurückrufe um meine Handyrechnung nicht in unnötige Höhe zu treiben, fällt es mir wie Schuppen von den Augen.

Es fehlt ja noch ein ISDN fähiger Telefonapparat.

Und gleichzeitig fällt mir natürlich wieder ein, wie mich meine Freundin noch danach fragte, vor 7 Tagen eben, als sie diesen Anschluß hier telefonisch bei der Telekom bestellt hatte, ob noch irgendwelche Peripheriegeräte von Nöten wären und wieviel diese noch zusätzlich kosten würden. Damals sagte ich ihr, ich habe noch einen geeigneten Telephonapparat irgendwo im Keller und die ISDN-Karte fürs Internet könne sie ebenfalls für kleines Geld von mir bekommen, was ich dann auch einhalten konnte. Aber der Telephonapparat, den ich noch in meinem riesigen Archiv wähnte, war leider nicht zum Leben zu erwecken, da ich ihn irgendwann einmal per Paßwort vor unbefugter Benutzung gesichert hatte, welches ich nun nicht mehr rekonstruieren konnte. Resignierend habe ich dann bei einigen bekannten um Rat nachsuchend angerufen, aber alle Bekannten bestätigten mir, daß Siemens bei diesem Gerät ganze Arbeit geleistet hätte, und das Paßwort nur im Werk zu entfernen wäre, wozu das gerät natürlich eingeschickt werden müsse. Keine Zeit dafür, dachte ich und hatte es wieder vergessen, bis jetzt um 17:30 Uhr und gleich kommt sie.

Also ab ins Auto und fix zum ProMarkt, einen ISDN Apparat gekauft und alles ist in Butter, dachte ich mir und viel direkt hinter rüber, als ich die Preise sah. Endlich erbarmt sich ein Verkäufer, der meine Hilflosigkeit bemerkt haben muß mir aus meiner Lage zu helfen und ich wage ihn vorsichtig nach einem preiswerten Gerät zu fragen, worauf ich eine abschlägige Antwort erhalte, und schon fast mit einem Gerät für stolze 239,-- DM, von einem Hersteller mit unaussprechlichen Namen auf dem Weg zur Kasse bin, Ala dieser verkäufer mir nacheilt und ins Ohr flüstert, wenn Sie sich beeilen, schaffen sie es noch zum T-Punkt, da gibt’s Telefone für T-Kunden für 10,-- DM. Fast küsse ich ihn, drücke ihm aber anstatt des Kusses lieber das eben erwähnte Gerät in die Hand und verlasse mit fliegendem Mantel den ProMarkt, dem T-punkt entgegen.

Geschafft, unter den bösen blicken der Reinigungsfachkraft zwänge ich mich noch kurz vor 18:00 Uhr in den Laden und bin nach 5 Minuten schon wieder draußen, allerdings mit dem Karton der Begierde unterm Arm und nur 10,-- DM ärmer.

Da ist es nun und hier nun endlich die Details, auf die ihr doch sicherlich schon lange gewartet habt:


Menügesteuerte Bedienung
Zweisprachige Benutzerführung
Alphanumerisches Display
Lautsprecher/Lauthören
Telefonbuch mit 40 Speicherplätzen (Name und Nummer)
Telefonbuch mit wichtigen Rufnummern der Telekom (wer´s braucht)
Chronologische Liste der letzten 30 Anrufe mit Nummer und Uhrzeit
Liste der letzten 10 abgehenden Anrufe mit Wahlwiederholungsfunktion
Einheitenanzeige getrennt nach Benutzern und Gesamtanzeige
Notbetrieb funktioniert auch ohne Saft aus der Steckdose und ohne Batterie
Unterstützung der wichtigsten ISDN Merkmale
- Makeln/Dreierkonferenz
- Rückruf bei besetzten Anschluß
- Anrufweiterschaltung
- Rufnummernanzeige unterdrücken
- Keypad und Parken

Um diesen Funktionen im einzelnen auf den Grund zu gehen, müßte ich hier den Rahmen des erlaubten sprengen und glaube kaum, damit einem Interessierten besondere Freude zu bereiten.

Die Dinge und Funktionen die mich an diesem Telefonapparat einfach überzeugt haben sind insbesondere natürlich zu allererst einmal der Preis von DM 10,--, (der auch dann noch akzeptabel erscheint, wenn man dafür 169,-- DM hingeblättert hat, wie ich hier in vereinzelten berichten nachlesen konnte). Danach sind das sehr gut abzulesende Display neben den verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten, wozu ich zum Beispiel die Einrichtung von drei total von einander getrennten und unabhängigen Benutzern genauso rechne, wie die Möglichkeit das Gerät auch ohne Netzanschluß betreiben zu können, was besonders in Notsituationen bei Stromausfall sehr hilfreich sein kann.

Alles in Allem ist das T-EASY P520 ein Gerät, daß ich nur jedem ISDN Benutzer ans Herz legen kann, der vornehmlich ein Gerät zum telefonieren sucht und weiterführende ISDN-Merkmale mit dem heimischen PC abdecken kann. Kompatibilitätsprobleme im Zusammenhang mit der eingangs erwähnten ISDN Fritz-Card sind im Übrigen genauso wenig aufgetreten wie mit einer gleichfalls am selben Anschluß betriebenen Mini Telefonanlage von Telescom.

Somit spreche ich hier ein ganz klares positives Fazit aus, das in den untenstehenden Bewertungsmerkmalen genauer dargestellt ist.

© Skorpion99 am 27.09.01 bei MyOpiniom24.de (und unter dem selben Pseudonym bei den anderen, Euch bekannten Foren)

PS. Die Fritz-Card habe ich meiner Freundin übrigens für 50 DM überlassen, was ich mehr als fair ist. Oder?


Geschrieben am: 27. Sep 2001, 19:07   von: skorpion99



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download