| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Genuss > Wein & Sekt > Weisswein

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
er schmeckt sehr gut, verursacht keine Kopfschmerzen und ist recht günstig

Nachteile:
Menschen mit Alkoholproblemen sollten dieses Produkt sowie alle alkoholischen Produkte meiden !!!




Erben Spätlese - Mein Wein :-)
Bericht wurde 6286 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo liebe Leserschaft!

Heute wage ich mich mal an einen Weinbeitrag. Ich trinke eigentlich selten Alkohol, und am liebsten trinke ich lieblichen Wein. Mein absoluter Favorit ist hierbei der Erben Spätlese vom Weingut Langguth.

Wie der Name schon sagt, handelt es sich hierbei um einen Spätlese Wein, und zwar um einen Spätlese Qualitätswein. Viele werden Erben Weine bestimmt kennen. Von der Marke Erben gibt es 7 verschiedene Weine und einen Sekt. Man hat also eine gute Auswahl an Qualitätsweinen.
Hierbei kann man wählen zwischen:

*Erben Spätlese (mein Lieblingswein)
*Erben Kabinett (trinke ich auch sehr gerne)
*Erben Auslese (ein leckerer süffiger Wein)
*Erben Trocken (brr, ich mag keine trockenen Weine)
*Erben Merlot Spätburgunder (habe ich noch nicht probiert)
*Erben Weißherbst (kenne ich nicht)
*Erben Weißer Burgunder und dem (habe ich noch nicht probiert)
*Erben Premium Sekt (sehr trocken *schüttel*)

Nun will ich aber über den Erben Spätlese schreiben.

Dieser Wein befindet sich in einer grünlichen Weinflasche. Auf dem Etikett ist das Erben typische Logo drauf. Der Wein stammt vom Franz Wilhelm Langguth Weingut. Eine Flasche enthält 0,7 ml Inhalt und kostet so um die 2,79 €. Der Alkoholgehalt liegt bei 9,5 % vol.

Die Weinflasche ist mit einem Korken verschlossen und darum ist nochmal ein Plastiksiegel. Hat man dieses Siegel entfernt, dann muss man den Korken mit einem guten Korkenzieher herausziehen. Jeder Korken hat eine bestimmte Produktions/Seriennummer.

Nun kann man den Wein in ein Weißweinglas eingießen. Er fließt mit einem gluckernden Geräusch ins Glas hinein. Schwingt man das Glas vorsichtig hin und her, kann man die sogenannten Schlieren am Glasrand herunterlaufen sehen. So kann man die Qualität eines Weines bzw. eines alkoholischen Getränkes erkennen. Je mehr Alkoholgehalt im Getränk ist, desto langsamer läuft es am Glasrand herunter :-)

Der Wein hat eine goldfarbene, klare Farbe. Er riecht süßlich. Der erste Geschmackstest ist schon hervorragend. Der Wein schmeckt lieblich, aromatisch, einfach nur gut. Er hat keinen Nachgeschmack und schmeckt lecker süßlich auf der Zunge nach(ich weiß nicht, wie ich es anders beschreiben soll).

Man kann diesen Wein sehr gut zu Wild oder Geflügel trinken, aber auch zu fast allen anderen Gerichten. Letzte Woche zur Erstkommunion unserer Tochter haben wir diesen Wein zum Mittagessen gereicht, und die 5 Flaschen sind auch gut angenommen worden :-), denn unsere Verwandtschaft sind alles Weintrinker, die lieblichen Wein bevorzugen. Somit hatten wir den Wein zu Gulasch gereicht. Man kann ihn auch sehr gut in Geselligkeit mit Freunden am Abend bei einem schönen Film zusammen trinken. Diesen Wein kann man eigentlich fast immer trinken, wenn man einen lieblichen Wein bevorzugt. Bei jemandem der eher trockenen Wein bevorzugt empfehle ich den Erben trocken, den wir auch immer mal zu Geselligkeiten reichen, wenn wir wissen, dass jemand dabei ist, der lieber herben Wein trinkt.

Die beste Trinktemperatur hat der Wein mit ca. 11-13 Grad Celsius.

Ich gebe diesem Produkt wirklich meine absolute Empfehlung. Der Wein ist preislich in einem angemessenen Rahmen und man kann ihn eigentlich immer genießen. Ja genießen sollte man ihn, denn es ist kein Wein, den man einfach nur runterschütten sollte, dafür ist er doch zu erlesen im Geschmack.

Auch nach dem Genuss dieses Weines kann man sehr beruhigt sein, denn er verursacht keine Kopfschmerzen, selbst wenn man mal ein Glas zuviel davon getrunken hat. Und gerade das ist für mich ein wichtiges Kriterium, denn ich habe schon von manch einem billigem Fusel nachdem ich nur 2 Gläser getrunken hatte am Morgen danach einen Kopf wie ein „Rathaus“. Das ist mir noch nie bei dem Erben Wein passiert. Somit ist kein böses Erwachen vorprogrammiert :-).

Am Besten schmeckte mir der Jahrgang 1997, doch der derzeit auf dem Markt zu kaufende 2000er Jahrgang ist auch sehr gut.


Ich bedanke mich, dass ihr euch die Zeit genommen habt, meinen Beitrag zu Lesen, zu Bewerten und zu Kommentieren und wünsche einen angenehmen Mittwoch.

Eure manchmal Erben Spätlese genießende

Homemanagerin alias Weserhexe

Porta Westfalica, den 17.04.2002 08:30 Uhr

P.S.: Dieser Bericht soll das Trinken von Alkohol nicht verherrlichen. Es geht hier um den Genuss, und nicht um die Befriedigung einer Sucht. Menschen, die ein Alkoholproblem haben, sollten sich nicht dazu animiert fühlen, ihre Sucht mit diesem Produkt zu befriedigen!!! Billiger Fusel ist in meinen Augen gepanschter Wein, der mit Glykose gestreckt wurde, um billig auf den Markt geworfen zu werden und dementsprechend schlecht bekömmlich ist!



Geschrieben am: 17. Apr 2002, 08:37   von: Die Homemanagerin



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download