| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Rezepte > Backrezepte > Backen für Ostern

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
s. T.

Nachteile:
s. T.




Ich backe mir ein schwarzes Schaf
Bericht wurde 1652 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo zusammen,

Ostern rückt immer näher und da ich jedes Jahr zusammen mit meiner Mutter Osterlämmer backe, dachte ich schreibe dieses Rezept auch hier herein, falls es jemand nachbacken möchte.

In der katholischen Kirche wird ja das Schaf als Opfertier gesehen. Da man ja keine Blutopfer mehr bringt, wird das Schaf nun in Form eines Kuchens geopfert.

Um den Kuchen zuzubereiten braucht man allerdings eine Lammform, die gerade jetzt in vielen Läden gekauft werden kann.

Zutaten für ein Lamm
================
3 Eier
1 Eigelb
125g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
125g Mehl
25g Speisestärke
75g Butter
Puderzucker zum Verzieren

Vorbereitung
==========
Der Backofen muss auf 180° vorgeheizt werden.

Zubereitung
========
Die Eier werden zusammen mit dem Eigelb, dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig geschlagen.
Das Mehl wird mit der Speisestärke vermengt und auf den Eischaum gesiebt und dann vorsichtig untergehoben.
Die Butter wird erwärmt und dann muss sie wieder abkühlen und wird dann tropfenweise unter den Teig gezogen.
Die Lammform wird mit Butter ausgepinselt und dann mit Semmelbrösel am Rand bestäubt, damit das Lamm nicht kleben bleibt.

So kommt das Lamm nun in den vorgeheizten Backofen und muss dann 35-40 Minuten gebacken werden.

Wenn es ausgekühlt ist, bestäubt man das Lämmchen mit Puderzucker. Wer möchte kann auch ein schwarzes Schaf machen und es mit Schokoladenguss überziehen.

Schlusswort
========
Früher bin ich immer mit meinem Lämmchen in die Kirche gegangen um es segnen zu lassen.
Jetzt wird es immer gleich beim Frühstück verspeist.
Natürlich kann man das Osterlamm verschieden machen. Wir haben auch schon einen ganz normalen Marmorkuchenteig genommen, dann sieht das Lamm schön gescheckt aus.

Auch kann man ruhig Kinder beim Verzieren helfen lassen. Es kann ja auch ein Schaf werden mit Smartiesaugen und buntem Schokoladenguss.

Viel Spaß beim Nachbacken


Geschrieben am: 11. Apr 2003, 14:41   von: Kuschelbiene



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download