| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Rezepte > Brot

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
herzhafter Geschmack, vielseitig einsetzbar

Nachteile:
mir keine bekannt




Pain aux olives - Olivenbrot
Bericht wurde 2701 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo, liebe Leser / innen,
heute will ich euch mal ein Brotrezept näher bringen, daß aus der Provence kommt und sehr lecker schmeckt - herzhaft und südländisch.

Das braucht ihr dazu:
900 g Weizenmehl
100 g Buchweizenmehl
1 Tl Salz
1 Würfel Frischhefe (42g)
ca. 4 1/2 dl lauwarmes Wasser
2 El Olivenöl
300 g schwarze Oliven

So wird's gemacht:
Die beiden Mehlsorten werden mit dem Salz in einer Schüssel gemischt. Die Hefe im lauwarmen Wasser aufgelöst und beigefügt, ebenso das Olivenöl. Die alles wird nun innerhalb von 10 Minuten zu einem glatten Teig verarbeitet (mit den Händen geknetet). Ist der Teig fertig, wird er in die Schüssel zurückbefördert und mit einem feuchten Tuch bedeckt. Den Teig nun an einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen lassen (Dauer ca. 1 Stunde). Dann nochmals durchkneten und eine weitere 1/2 Stunde gehen lassen.
In der Zwischenzeit könne die Oliven entsteint und grob gehackt werden.
Den Teig halbieren und zwei Rechtecke - gut 1 cm dick - ausrollen. Mit je der Hälfte der Oliven belegen, aufrollen und mit der Hand von allen Seiten zu einem Laib formen und drücken. Die Oberseite der Brote werden nun mit einer Schere (scharfes Messer geht natürlich auch) tief eingeschnitten.
Die Brote werden jetzt auf ein Backblech gelegt und brauchen erst einmal 10 Minuten Ruhe. Dann im vorgeheizten Ofen (240 °C) auf der untersten Rille 15 Minuten backen. Die Hitze nun auf 200 ^C reduzieren und weitere 30 Minuten backen.

Wir backen dieses Brot sehr häufig, da es sehr vielfältig is(s)t und man es in vielen Variationen verzehren kann.
Eine Möglichkeit ist z.B. das Olivenbrot in Scheiben schneiden, mit etwas Olivenöl einpinseln und kurz rösten - als Beilage zum Grillen sehr zu empfehlen.
Desweiteren kann man das Brot z.B. mit Tomatenscheiben und Käse belegen und überbacken.
Serviert man das ganze mit einem frischen Salat, wird daraus eine kleine Mahlzeit.

Ich wünsche euch nun viel Spaß beim Backen und natürlich beim Essen!
Vielen Dank fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren!


Geschrieben am: 19. Mar 2003, 12:50   von: enibas



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download