| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fertigprodukte > Nass-Fertiggerichte > Alpenhain Mozaarella-Sticks

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
verschiede zubereitungsvarianten

Nachteile:
der Dip, teuer




Was´n das für´n Käse???
Bericht wurde 2801 mal gelesen Produktbewertung:  befriedigend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wenn ich durch meinen Lieblingseinkaufsmarkt schlendere zieht mich im allgemeinen die meterlange Gefrierschrankabteilung ganz besonders magisch an. Dort findet sich alles was in ein Single Haushalt gehört, speziell alles was kochfaule Singles lieben. Dort traf ich nun neulich auch auf die

MOZARELLA STICKS von ALPENHAIN...
So nett in einer Pappschachtel verpackt, flehten mich die darauf abgebildeten knusprig, lecker braungebrannten Sticks geradezu an sie zu kaufen. & Stück Inhalt und dazu ein würziger Tomaten Dip, das sollte doch die etwa 2,30 € wert sein. 200 g bringt die komplette Packung auf die Waage, was für mich als kleine Zwischenmahlzeit ausreichen sollte.

Ähnlich wie Kroketten kann man diese kleinen Sticks natürlich wie schon gesagt als Hauptgericht oder aber auch als Beilage verspeisen.

Die erste Ernüchterung kam als ich das nette Pappschächtelchen öffnete. Darin befand sich ein großeses und zwei kleine Plastikschälchen ,eingeschweißt verschlossen. In den kleinen Schälchen befand sich der Dip, in etwa so wie wir es aus jeder McDonalds Filiale bei den Chicken McNuggets kennen. Nicht schick, aber wenigstens hygienisch.
In der großen Plastikschale waren die Sticks...
Diese kann nun jeder- je nach Können und Möglichleit- entweder in der Friteuse, in der Pfanne oder im Ofen zubereiten. Da ich nun Keine Friteusenbesitzern bin und mir schleierhaft ist wie denn sie denn im Backofen knusprig werden sollten, entschied ich mich sie wie Fischstäbchen einfach in der Pfanne zu brutzeln.

Prinzipiell nicht schwierig...ABER, wir bedenken Mozarella ist KÄSE, ein WEICHER Käse. Trotz der knusprigen Kruste musste ich diesem deswegen besondere Beachtung schenken.
Sehr aufmerksam erhitze ich das Fett und legte die Sticks in die Pfanne, kullerte sie hin und her, sodass die Kruste auch ja nicht an einer Stelle aufplatzte.
Ich finde es sollte löblich erwähnt werden das mir nur ein Stick ein wenig aufplatzte , und das auch erst kurz bevor sie nach etwa 10 Minuten braten fertig waren ;o)


GESCHMACK...
Tja, nun sollte man denken Käse ist Käse. Mir fiel zunächst mal der doch sehr krossige Mantel auf, darin befand ( Im heißen Zustand) eine wirklich leckere Mozarellafüllung. Ich betone: Solange es heiß ist, ziemlich schnell erkaltet es und dann wird aus dem leckerem Mozarella eine gummiartige Käsemasse, die alles andere als ein feines Aroma hat, nein, ehr etwas bitter und herb.

Und, ach ja der Dip. Hier gibt’s nicht nur optisch heftig Punktabzug sondern auch geschmacklich. Weder würzig, noch lecker, und Tomatengeschmack kann ich auch nicht erkennen. Jede Ottonormal-Barbecuesoße ist leckerer, und so schmeiße ich die zwei Schälchen samt Inhalt weg und greife auf meinen altbewährten Ketchup zurück.


INHALT....
Laut Verpackung haben 3 Sticks und 1 Dip auch noch 228 kcal, 12 g Fett und Eiweiss und 18 g Kohlenhydrate.


FAZIT...
Fällt irgendwie nicht leicht. Es gibt sicherlich einiges Positives zu vermelden, zum Beispiel das diese Stick ca. vier Wochen ganz normal im Kühlschrank aufbewahrt werden können und natürlich durch die verschweißte Verpackung hygienischer als manch andere Dinge aus dem Kühlregal sind. Des weiteren ist die Möglichkeit die Sticks auf verschiedene Art und Weise zubereitet werden können auch sehr löblich. ABER die Tatsache das sie mir nicht wirklich schmecken, ich die Soße direkt entsorgt habe und der doch beachtliche Preis von 2,30 € geben mir Anlass dieses Produkt diesmal NICHT zu empfehlen, dennoch aber immerhin 3 Sternchen zu verteilen. Mozarellasticks bekommt man in vielen Bars und Cafes viel leckerer und eventuell auch für den selben Preis, MIT leckerem Dip.

Guten Hunger wünscht Nikolina


Geschrieben am: 03. Oct 2003, 19:46   von: nikosternchen



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download