| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fertigprodukte > Fix-Produkte > Dr. Oetker

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
LECKER!

Nachteile:
zu schnell alle :O(




OOOH...EIN LECKERLIE FÜR MICH!
Bericht wurde 2303 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vor etwa einer Stunde hat mein Bruder angerufen und von seiner bestandenen Theorieprüfung erzählt und ist somit dem Führerschein einen Schritt näher gekommen.
Als er vorhin nach Hause gekommen ist, hatte er einiges eingekauft, weil er heute Abend zur Feier des Tages ein schönes Essen zubereiten möchte. Ich hab mir aber vorhin schon was von seinen Einkäufen gezockt *verschmitztlächelnd*, nämlich…

Dr.Oetker’s *ROTE GRÜTZE mit Bourbon-Vanille-Soße*.

Mit meinem Diebesgut und einem Löffel bewaffnet hab ich mich direkt aufs Sofa geschmissen und Musik angeworfen.
Dann wars endlich soweit.
Gespannt habe ich den Foliendeckel abgezogen und da waren sie nun: auf der einen Seite in einer blutroten Farbe die ganzen leckeren Früchte in eine glasig wirkende Rote Grütze eingetaucht, und auf der anderen Seite ein limonengelber Pudding, der nur etwa ein Drittel des Bechers beansprucht.

Normalerweise, soll man die mit der Vanillesoße gefüllten Kammer umknicken, und direkt auf die Rote Frucht-Grütze schütten, ich wollte aber erstmal jedes einzeln schmecken, deswegen hab ich das nicht sofort gemacht.

Nach der ersten Bestaunungsphase habe ich was von der Grütze probiert, die etwas säuerlich, aber dennoch sehr sehr gut und fruchtig (wie denn auch sonst ;O)) geschmeckt hat. Was ich besonders klasse an der Grütze fand, dass sehr viel ganze Früchtchen drin waren. Aus meinem Becher habe ich nämlich unmittelbar hintereinander mal ne Kirsche, dann ne Johannisbeere, zwei ganze Himbeeren und noch ne verkrüppelte Kirsche gefischt und direkt oral eingeführt *gg*
Dann habe ich die Soße probiert, und im vornhinein muss ich gestehen, dass ich Vanille eigentlich nicht so mag, weder den Geruch noch den Geschmack (außer vielleicht den selbstgemachten Vanillepudding meiner Muddi!), aber diese Soße hat mich vom Gegenteil überzeugt! Wirklich! Sie war weder zu süß, noch hat sie übermäßig nach Vanille gerochen, sondern mir stieg ein sehr dezenter Vanille-Geruch in mein Näschen ;O)

Im Gegensatz zur Grütze, die *schüttelfest* war, ist diese Vanille-Soße schon fast flüssig gewesen…deswegen wahrscheinlich auch Soße *gg*

Nachdem ich jedes Kämmerlein ausgekostet habe, war die Zeit zum Knicken! Nachdem ich erfolgreich die Grütze unter der Soße begraben habe, hab ich mal das ganze zusammen probiert, und die Kombination gefällt mir! Dadurch, dass die Grütze etwas sauer und die Soße etwas süßlich ist, haben beide zusammen sehr lecker geschmeckt, weil es zusammen weder zu süß noch zu sauer war.

ZUTATEN
Sauerkirschen, Himbeeren, Rote und Schwarze Johannisbeeren, Wasser, Zucker, entrahmte Milch, Sahne, modifizierte Stärke, Verdickungsmittel, Salz, Bourbon-Vanille-Extrakt, natürliches Aroma, Vanilleschoten, Farbstoff.

NÄHRSTOFFE/100g
Energie 108 kcal, Eiweiß 1,2 g, Kohlenhydrate 22,8 g, Fett 1,7 g.

Alles in allem, empfehle ich euch, diese 160g schwere Köstlichkeit zu besorgen oder zu klauen, äh ich meine natürlich zu leihen (wie ich es von meinem Bruder stibitzt habe ;O)). Es wird euch auf jeden Fall schmecken, denn sogar ich Vanille-Anti-Person habe den Becher schleckendST entleert!

NEN JUTEN APPETIT et AU REVOIR!


Geschrieben am: 02. Mar 2003, 20:18   von: kallipso



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download