| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fertigprodukte > Fix-Produkte > Knorr Fix > Knorr Fix für Würstchen-Gulasch

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
schnelle Zubereitung
toller Geschmack

Nachteile:
-




Es geht um die Wurst...
Bericht wurde 1525 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

...und zwar im Zusammenhang mit „Knorr Fix für Würstchen-Gulasch“!!
Nachdem ich in letzter Zeit viel über Tee und Bücher berichtet habe, möchte ich heute etwas zu einem weiteren Hobby von mir, dem Essen, loswerden!!
Da ich lieber esse als koche, erscheint es logisch, dass es beim kochen manchmal schnell gehen muss...zumindest bei mir – Unterstützung bekomme ich dabei durch die weitläufig bekannten „fix“-Produkte! Doch lange Rede, kurzer Sinn, schreiten wir zur Tat, kochen wir Würstchen-Gulasch nach der Art des Hauses Knorr!!

Die Verpackung

Knorr Fix für Würstchen-Gulasch befindet sich in einer mit roten Hintergrundfarbe verzierten Plastikverpackung (ca. 15*10 cm, ansonsten sehr flach) . auf der Verpackung steht groß und deutlich, worum es sich handelt, nämlich Knorr Fix für Würstchen-Gulasch. Außerdem ist ein großer Topf abgebildet, randvoll mit leckeren Würstchen-Gulasch – so, wie es halt am Ende aussehen soll!!
Auf der Rückseite der Verpackung ist da Rezept – für Klein-Doofies, wie mein damaliger Englischlehrer immer zu sagen pflegte – abgedruckt, nichts desto trotz, will ich es hier nocheinmal wiedergeben.

Zutaten für eine Packung „Knorr Fix für Würstchen-Gulasch“:

150 g Würstchen
250 ml kaltes Wasser
etwas Öl oder Fett zum Anbraten
einen Topf
ein scharfes Messer
und einen Kochlöffel

Was muss ich tun?

Zunächst schneidet man die Würstchen, lt. Hersteller kann es jegliche Art von Wurst sein, in kleine Scheiben.
Nebenbei ist es sinnvoll ein mittelgroßen Topf mit etwas Öl zu füllen, anschleißend erhitzen. Ist das Öl/Fett heiß genug, kommen die kleingeschnittenen Würstchen in den Topf und werden, je nach Belieben, kurz oder lang angebraten.
Wenn die Würstchen nach Meinung des Küchenchefs lange genug vor sich hingeschmort haben (ich empfehle 5 –7 Minuten bei mittlerer Hitze), ist der Topf mit 250 ml kalten Wasser aufzufüllen. Anschließend den Inhalt der Maggi Fix-Verpackung mit dem Kochlöffel einrühren.

Was gibt es zum Inhalt zu sagen?

In der Verpackung befinden sich rd. 40g eines rötlichen Pulvers. Angeblich soll Tomate, Paprika, Champignon, Petersilie und Thymian drin sein – zwar nicht in ganzen Stücken, aber irgendwo in dem Pulver kann durchaus erahnen, dass dort die genannten Extrakte vorhanden sind – einige grüße Punkte sind deutlich zu erkennen, vermutlich die Petersilie.
Dran geschnuppert hab ich es auch mal, bevor ich es ins Wasser gekippt habe, es riecht halt würzig – ein wenig nach Tomate und Paprika, es lässt die notwenige Schärfe erahnen, ansonsten ist es doch ein sehr künstlicher Geruch.


Nachdem der Verpackungsinhalt nun im Wasser badet, nach einige Male kräftig umrühren, damit sich das Pulver im Wasser auflöst, und eine kräftige dunkelrote Farbe entsteht. Unter dem Rühren aufkochen.
Anschließend Deckel drauf und bei geringer Hitzezufuhr garen lassen, gelegentliches Umrühren wird empfohlen.


Fertig!!!


Mhhhh, wie das duftet!!! Ein fruchtig-tomatiger Paprikageruch erreicht meine Nase, nachdem ich den Deckel vom Topf entferne...Es riecht ein wenig nach der angebratenen Wurst, in Verbindung mit den enthaltenen Gewürzen ziemlich interessant. Die Paprika und die Tomate geben dem Gericht ihre ganz besondere Duftnote, es erinnert mich ein wenig an den Geruch von Tomatensauce, in Verbindung mit einer Prise Paprika – gar nicht so leicht beschreiben, probiert es einfach aus!!

Schmeckt das auch??

Also ich finde das Würstchengulasch hat ein sehr gelungen Geschmack - einerseits die relativ weichen Würstchen (ich hab übrigens Wiener genommen), in die ich mich ja eh schon reinlegen könnte, hinzu die raffinierte Sauce, die mich ein klein Wenig an das Gulasch (ohne Würstchen) von meiner Mutter erinnert. Würzig, scharf, bei Kochen sind Paprika und Champignons aufgegangen (jedenfalls sind sie plötzlich viel größer als vorher in der Verpackung) und runden den Geschmack der Tomate ab. Die Sauce schmeckt nicht so stark nach Tomate wie ich zunächst vermutet habe, eher setzt sich der Geschmack der Paprika durch, unterstützt durch Thymian und Petersilie.
Dazu serviere ich je nach Wunsch Reis oder Nudeln!!

Der Verpackungsinhalt reicht für 2 Portionen!!


Kurz und Bündig:

Also mir hat es geschmeckt, sehr gut sogar!! Wer ein Fan von scharfen Saucen ist, dazu noch Paprika verträgt und auch gegen die Würstchen im Gulasch nichts einzuwenden hat, für den ist Knorr Fix für Würstchen-Gulasch ein absolutes Muss!!
Einfach mal ausprobieren und genießen – was zunächst nach einem nicht ganz alltäglichen Gericht klingt, kann zu einem wahren Leibgericht werden!! Mich hat es überzeugt!!


Der Preis

59 Cent/Verpackung bei Walmart


Viele Grüße vom baer


Geschrieben am: 14. Aug 2003, 19:20   von: baer76



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download