| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Reisen > Reisetipps

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Man kann wählen aus 1200 Restaurants * Günstige Preise * Viele verschiedene internationale Küchen * An Vegetarier wird auch gedacht * Alle Restaurants sind bequem mit Metro und Tram zu erreichen .

Nachteile:
Nach einer kulinarischen Reise durch Prag, sollte man unbedingt Diät machen .




KULINARISCHES PRAG
Bericht wurde 5177 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

■■■ EINLEITUNG ■■■

Bald bricht die Reisezeit wieder an und da finde ich es nützlich meine Reihe mit Pragberichten, diesmal etwas detaillierter und spezieller zu gestalten und mich nicht nur auf einzelne Sehenswürdigkeiten zu beschränken. Der heutige Bericht soll einen kurzen Überblick geben über gute und günstige Restaurants, aber auch über die absoluten Top-Restaurants in der Stadt. Außerdem habe ich mir überlegt, dass es vielleicht auch ganz nützlich ist, eine kleinen Kurs „Speisekarte lesen“ zu schreiben. Natürlich sollen die Warnungen für die (leider noch viel zu oft) auflauernde Touristenfallen, nicht fehlen.

Der Produktvorschlag zu dieser neuen Kategorie, wurde heute innerhalb von nur 3 Stunden freigeschaltet. Sogar mit Bild. Es bestehen also noch Wunder bei CIAO.

■■■ TOURISTENFALLEN ■■■

Ein traditionelles Tschechisches Menü besteht aus einem einzelnen Hauptgericht. Man bestellt etwas und es wird direkt frisch zubereitet oder man nimmt eines der Tagesgerichte, welche in der Küche in großen Töpfen schon auf den nächsten Gast warten. Mittagstisch gibt es normalerweise von 11 bis 16 Uhr. Danach kann man direkt anschließen zum Abendessen, welches ab 16 Uhr bis 22 Uhr serviert wird. Zu den Mahlzeiten werden häufig Reis, Knödel, Kartoffeln oder Kartoffelbrei als Beilagen serviert. Frisches Gemüse ist als Beilage eher unbekannt. Wenn man ein Salatblatt und eine Gurke bekommt, ist dass schon das höchste der Gefühle. Normalerweise, muss man sich das Gemüse als extra Gericht bestellen. Ist allerdings für Vegetarier wieder praktisch; man bekommt einen Riesenteller Gemüse und dann die Kartoffeln usw. als normale Beilage. Gemüse wird deshalb auch auf den Speisekarten separat aufgeführt. Nachtische dagegen, sind sehr beliebt und so gibt es Pfannkuchen und Eis in vielen Sorten und Variationen.

Bier ist das Nationalgetränk in Tschechien und deshalb ist ein kleines Bier in den Restaurants oftmals (meist) günstiger als eine Tasse Kaffee oder ein Softdrink. Wein wird auch angeboten. Dieser ist überwiegend aus eigenem Land, aber von überwiegend mäßiger Qualität. Ganz besondere Tschechische Weine findet man eher selten in den Restaurants.

Die Preise in den Restaurants sind absolut niedrig. Wer sich einen schönen Abend gestalten will, braucht also nicht sein Sparschweinderl plündern. Trotzdem sollte man die Augen aufhalten, denn hier kann man ganz leicht in einer beliebten Touristenfalle trapsen. In einigen Restaurants, herrscht nämlich die Unsitte, dem Gast die 23% Mehrwertsteuer gleich 2x zu berechnen. Obwohl diese nicht auf der Rechnung ausgewiesen wird, ist sie bereits in der Gesamtsumme enthalten.

Eine weitere beliebte Touristenfalle ist die freundliche Geste, dem Gast eine Schale Nüsse, Bonbons oder Cracker auf dem Tisch zu stellen. Sieht sehr nett aus, aber man zahlt später jede einzelne Nuss, die man davon gegessen hat. Und die Nüsse sind dann nicht billig! Das gleiche kann passieren, wenn man ein Stück Brot extra nimmt, Milch in den Kaffee schüttet usw. Wer Kaffee mit Milch will, sollte dies also extra bei der Bestellung angeben, sonst wird die Milch (obwohl sie eh schon auf dem Tisch stand) teuer. Ebenso verhält es sich mit Essig und Öl. Diese stehen zwar auf dem Tisch, müssen aber bezahlt werden, wenn man sich daran bedient. Nur wenn man es extra bei der Bestellung angibt, ist es im Preis enthalten.

Direkt bei der Bestellung sollte man schon angeben, ob man getrennte Zahlung wünscht oder nicht (für Gruppen wichtig). Das Tischpersonal gibt die getrennte Rechnungen dann am Kassierer weiter. Das Durcheinander was entsteht, wenn man die Rechnung wieder auseinander pflückt im Restaurant, mag man nämlich überhaupt nicht.

Die Rechnung zahlt man nicht an das Tischpersonal (aus Hygienegründen), sondern an einen speziellen Kassierer der, mit eine großen Geldbörse in der Hand, durch das Lokal schreitet. Mittlerweile zwar an vielen Stellen abgeschafft, aber immer noch sehr üblich. Trinkgelder für das Tischpersonal werden auch an den Kassierer gezahlt. Man wird wirklich sehr böse angeschaut, wenn man das Tischpersonal bei Tisch etwas in die Hände drückt.

Wer sich diese paar Regeln und Unsitten (die immer weniger werden und die auch nicht in allen Restaurants auftauchen) merkt, wird sich in den Prager Restaurants sehr wohl fühlen und dort schöne Stunden verbringen können.

■■■ SPEISEKARTE ■■■

Mehrsprachige Speisekarten, sind nach wie vor dünn gesät in Prag/Tschechien, obwohl sich dies immer mehr bessert. Mittlerweile spricht aber auch das Tischpersonal immer öfter Englisch und/oder Deutsch. Trotzdem hier ein paar Ausdrücke, die man auf jeder Speisekarte finden kann und die einem das Bestellen erleichtern. Die Aussprache habe ich dabei nicht berücksichtigt, denn es reicht, wenn man das Tischpersonal auf der Karte zeigt, was man haben möchte. Damit der Bericht nicht aus den Nähten platzt, habe ich hier nur die wichtigsten Sachen berücksichtigt.

■■■ Allgemeines :

Chléb – Brot. □ Cukr – Zucker. □ Máslo – Butter. Maso – Fleisch. □ Ocet – Essig. □ Olej – Öl. □ Omácka – Soße. □ Ovoce – Obst. □ Pep° - Pfeffer. □ Ryby – Fisch. □ Smetana – Sahne. □ Sul – Salz. □ Syr – Käse. □ Vejce – Eier. □ Zelenina – Gemüse. □ Polévka – Suppe.

■■■ Fleisch:

Biftek – Steak. v Hovezí – Rind. □ Játra – Leber. □ Jehne – Lamm. □ Králík – Kaninchen. □ Ledvinky – Nierchen. □ Slanina – Speck. □ Sunka – Schinken.

■■■ Fisch & Geflügel:

Bazant – Fasan. □ Husa – Gans. □ Kachna – Ente. □ Krocan – Truthahn. □ Hu°e – Huhn. Losos – Lachs.

■■■ Beilagen:

Brambor – Kartoffel. □ Bramborák – Kartoffelpuffer. □ Bramborová kase – Kartoffelpüree. □ Hranolky – Fritten. □ Obloha – winziger Tomatensalat. □ Sopsky – Gurkensalat (meist mit Ziegenkäse oder Parmessan). □ Zelí – Sauerkraut.

■■■ Gemüse:

Cesnek – Knoblauch. □ Ch°est – Spargel. Cibule – Zwiebeln. □ Fazole – Bohnen. □ Feferonky – Chillis. □ Kuku°ice – Mais. □ Mrkve – Möhrchen. □ Okurka – Salatgurken. □ Petrzel – Petersilie. □ Rajcata – Tomaten. □ Spenát – Spinat. □ Zampiony – Pilze.

■■■ Bestellen (sollte man allerdings aufschreiben für das Tischpersonal, weil man dies nicht auf der Speisekarte findet):

Máte...? – Haben Sie....? □ Jsem vegetarián/vegetariánka – Ich bin Vegetarier/in. □ Mohu mít bez...? Bitte ohne.....servieren. □ Úcet, prosím – die Rechnung bitte. □ Mohu videt jídelní lístek? Darf ich bitte die Speisekarte sehen.

■■■ GÜNSTIGE RESTAURANTS ■■■

In Prag findet man viele günstige Restaurants. Für uns Deutsche, ist Prag sowie sehr billig, aber wenn man sieht, was man in Prag in manchen Restaurants für sein Geld geboten bekommt, dann kann man wirklich nur noch staunen.

Wer ein bisschen die Speisekarten studiert, kann eine komplette Mahlzeit + Getränk bekommen zu einem Preis, wo man in Deutschland nur ein Glas Bier bekommen würde. Die untenstehende Adressen sind nicht nur günstig, sonder bieten auch sehr gute Qualität und eine leckere Küche.

■■■ Bazaar Mediterranée

Zu finden an der Nerudova 40 in Prag 1. Zu erreichen mit der Straßenbahnlinie 12 und 22. Geöffnet hat das Lokal täglich von 12 Uhr bis 22 Uhr. Hier kann man sich für € 10 pro Person richtig satt essen. Dieses restaurant, bietet den schönsten Ausblick über Prag. Wer einen Fensterplatz ergattern kann, schaut über das Wasser der Moldau hinaus. Im Sommer ist die Außenterrasse zu empfehlen. Das Personal ist übrigens sehr freundlich. Die Küche ist einfach und nicht in einer Richtung spezialisiert, aber sehr gut. Außerdem ist es eines der wenigen Restaurants in Prag, mit einer guten Weinkarte.

■■■ Cicala

Das Cicala findet man an der Zitná 43 in Prag 2. Das Lokal ist mit der Metro zu erreichen. Dazu muss man an der Haltestelle I.P. Pavlova aussteigen. Geöffnet hat das Lokal Montags-Samstags von 11.30 bis 22.30 Uhr. Im Schnitt gibt man hier € 6 pro Person aus. Geboten wird nur Italienische Küche und Italienische Weine. Das Tagesmenü wechselt ständig und man bringt immer wieder etwas neues.

■■■ Le Saint-Jacques

Das Restaurant Le Saint-Jacques liegt an der Jakubská 4 in Prag 1. Es ist einfach zu erreichen mit der Metro (Haltestelle Námêstí Republiky) oder mit den Straßenbahnlinien 5, 14 und 26. Das Lokal hat täglich von 12 Uhr bis Mitternacht geöffnet. Mehr wie € 5 pro Person, muss man hier nicht ausgeben um satt zu werden. Das Lokal ist in ganz Prag berühmt, denn die beste Zwiebelsuppe der Stadt, wird hier serviert. Weiter stehen Französische Gerichte auf der Speisekarte, aber auch viele Spezialitäten der Tschechischen Landesküche.

■■■ Lotos

Das Lotos sollte unbedingt erwähnt werden, denn es ist das einzige komplett biologische und vegetarische Restaurant in der Stadt. Tofu wird hier in Dutzende von Variationen angeboten und die Fruchtsalate sind einfach himmlisch. Das Lotos findet man an der Platné°ská 13 in Prag 1. Erreichen kann man es am bequemsten mit der Metro (Haltestelle Staromêstská). Geöffnet hat das Lotos jeden Tag von 11 Uhr bis 22 Uhr. Hier gibt man durchschnittlich € 5 pro Person aus.

■■■ U Cízku

Über das U Cízku ist bereits mein kompletter Erfahrungsbericht hier vorhanden, sollte aber trotzdem an dieser Stelle nicht fehlen. Das U Cízku findet man in der Karlovo námêstí 34 in Prag 2. Das Restaurant kann man mit der Metro (Haltestelle Karlovo námêstí) oder mit der Straßenbahnlinie 3, 6, 14, 18, 22 und 24 erreichen. Das Kellerrestaurant hat jeden Tag von 12 Uhr bis 22 seine Türen offen. Zugang für Behinderte ist recht schwer, da sich das Restaurant im Keller des Gebäudes befindet. Zur Not kann man aber auf den Gastraum ausweichen, welcher direkt neben den Eingang liegt. Für € 6 pro Person kann man hier essen, bis man platzt. Das Restaurant steht überall bekannt für seine extrem großen Portionen.

■■■ TOP-RESTAURANTS ■■■

Kein einziges Restaurant in Prag darf sich bislang über einen Michelin-Stern freuen. Trotzdem gibt es viele Top-Adressen in der Stadt, die in den allerhöchsten Preisklassen (nach Prager Verhältnissen) fallen und absolute Spitzenqualität und köstliche Speisen bieten.

■■■ Bellevue

Die absolute Top-Adresse, wenn man sich richtig verwöhnen lassen will oder seinen Freunden/Kollegen mal ausführen möchte. Ein besseres Restaurant, findet man in ganz Prag nicht. Das Bellevue findet man in der Smetanovo náb°ezi 18, Prag 1. Zu erreichen mit der Metro (Haltestelle Národní t°ída) oder den Straßenbahnlinien 17 und 18. Das Bellevue hat Montags bis Samstag von 12 Uhr bis 23.30 Uhr geöffnet. Reservieren ist keine Pflicht, aber empholen, wenn man lange dinieren möchte. Im Schnitt, gibt man hier € 40 pro Person aus und hat dann ein fürstliches Diner bekommen. Das Essen ist perfekt und man bekommt jedes erdenkliche Gericht. Der Weinkeller ist immens und es werden nur Spitzenweine verkauft. Mit den Trüffeln geht man nicht gerade geizig um und nach dem Diner, fließt der Cognac in Strömen. In der Woche wird man durch Klaviermusik unterhalten. Am Sonntag gibt es Live-Jazz. Klasse Lokal.

■■■ Circle Line

Ein sehr gutes und gemütliches Fischrestaurant, ist das Circle Line. Das Lokal liegt in der Malostranské námêstí 12 in Prag 1. Es ist zu erreichen mit den Straßenbahnlinien 12 und 22. Essen kann man hier Montags bis Samstags zwischen 18 Uhr und 23 Uhr. Der Fisch wird jeden Tag frisch angeliefert und durch den Chefkoch persönlich zubereitet. Wer keinen Fisch mag, kann auch vegetarische Mahlzeiten bestellen. Das Restaurant hat eine sehr sympathische Atmosphäre und es wird so richtig romantisch, wenn der Pianist auf den Flügel spielt. Außerdem wird sehr viel Wert gelegt auf Service. Die Gerichte werden in der Küche prächtig dekoriert und sehen aus wie kleine Kunstwerke. Trotz viel Schnickschnack, braucht man sich über die Portionen nicht zu beklagen. Wer einen Abend im Circle Line verbringt, muss mit etwa € 30 pro Person rechnen.

■■■ David

Ein Traditionsrestaurant im Diplomatenviertel der Stadt, eingeklemmt zwischen Deutscher und Amerikanischer Botschaft in der Trzistê 21, Prag 1. Zu erreichen mit den Straßenbahnlinien 12 und 22. Hier sieht man viele Diplomaten, aber auch Artisten, Künstler und sonstige Prominenz. Dementsprechend auch das Ambiente und das Personal. Sprachprobleme wird man hier nicht haben. Sämtliches Personal spricht sowohl Deutsch, als auch Englisch. Die Küche ist eher regional bezogen, aber bietet auch einige internationale Gerichte. Essen kann man hier täglich zwischen 11.30 Uhr und 23 Uhr. Hier zahlt man auch die Ausblicke auf die Prominenz mit. Im Schnitt gibt man hier € 35 pro Person aus.

■■■ U malí°u

Wer es richtig exklusiv mag, der sollte unbedingt mal im U malí°u ausgehen. Das Haus stammt aus dem 16. Jahrhundert und prächtige Fresken schmücken die uralten Wände des Lokals. Auf der Speisekarte findet man ausschließlich traditionelle Französische Gerichte. Jedes Quartal, wird die komplette Speisekarte gewechselt und mit neuen Gerichten versehen. Man kann jeden Tag aus drei Tagesmenüs wählen oder einfach von der Karte bestellen. Im Weinkeller findet man nur die besten Französischen Weine. Natürlich kosten die dann auch dementsprechend viel. Die Bedienung ist eher kühl bis frostig, aber extrem höflich. Reservierungen sind erwünscht. Krawatte ist hier übrigens Pflicht (gibt es zur Not beim Pförtner zu leihen).

Das U malí°u findet man in der Maltézské námêstí 11, Prag 1. Am besten nimmt man die Straßenbahn 12 oder 22. Reservieren sollte man auf jeden Fall, sonst steht man vor geschlossener Tür. Das Restaurant hat jeden Tag von 19 Uhr bis 22 Uhr geöffnet. Hier muss man mit Ausgaben in Höhe von € 50 pro Person rechnen.

■■■ ABSCHLIESSEND ■■■

In diesen Bericht, habe ich bewusst alle Tschechische Schreibweisen beibehalten, damit man sich vor Ort einfacher an den Straßenschildern und Haltestellenschilder orientieren kann. Man dürfte sich so leichter zurecht finden. Außerdem sollte man darauf achten, dass in Tschechien die 0 Promille-Regel gilt. Daher besser Metro oder Straßenbahn benutzen, oder ein Taxi rufen, wenn man Alkohol trinkt im Restaurant.

In Prag findet man an die 1200 Restaurants. Meine Liste hat hier nur eine kleine Auswahl meiner persönlichen Favoriten gezeigt. Außerdem habe ich dabei auf die Restaurants verzichtet, die mittlerweile zu billigen Touristenabsteigen mutiert sind und nur wirklich 100% empfehlenswerte Restaurants aufgeführt.

Eigentlich kann man in der ganzen Stadt gut und günstig essen. Vor allem die internationale Küche gewinnt immer mehr an Bedeutung und so gibt es mittlerweile auch gute Spezialitätenrestaurants, die traditionelle Chinesische, Thailändische, Indische, Mexikanische, Afrikanische oder auch Australische Küche bieten. Es lohnt sich also in Prag auch mal auf kulinarische Entdeckungsreise zu gehen.

© Ilonka Liska


Geschrieben am: 08. Nov 2006, 14:37   von: 15081965



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download