| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Foto > Digitalkameras > Canon > Canon PowerShot S20

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Text

Nachteile:
Text




Kann fast alles ....
Bericht wurde 2518 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 6 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Kürzlich wurde mir die S20 von einem Bekannten zur Verfügung gestellt, um sie gründlich durchzutesten und ihre Möglichkeiten auszuloten.

Bislang hatte ich nur mit herkömmlichen Kameras zu tun und war daher gespannt, in welcher Weise sich die Unterschiede bemerkbar machen würden.

In erster Linie war mir die Bildqualtität im Hinblick auf Vergrößerungen, auch bei Ausschnitten und nach erfolgter Bildbearbeitung am PC wichtig.

Als zweites interessierte mich die Aufrüstbarkeit zu professionellen Zwecken.

Die technischen Daten, die ich hier nicht im Einzelnen wiederholen möchte, erschienen mir durchaus ausreichen. 3,3 Mio Pixel ist für ein Gerät mit den geringen Ausmaßen der S 20 schon beachtlich. Die Einstellmöglichkeiten vielfältig.

In der Praxis erwies sich die S 20 als sehr einfach in Betrieb zu nehmen, die Gebrauchsanleitung ausführlich und sehr einfach verständlich, der Anschluß an den PC problemlos, das mitgelieferte Softwareprogramm nützlich. So weit, so gut.

Aufnahmen im Freien, bei leidlich schönem Wetter mit nicht allzu grellem Sonnenschein, gelangen vorzüglich. Auch Gegenlicht meistert die S 20 problemlos.
Muß man dann allerdings mal den Blitz einsetzen zeigt sich, daß dieser nicht sehr leistungsstark ist. Als Aufhellblitz benutzt mag es noch angehen, jedoch sobald volle Lichtausbeute erforderlich ist, etwa ab 3m Objektentfernung, erweist er sich nicht mehr als ausreichend.
Dabei ist es dann besonders ärgerlich, daß der Kamera jede Möglichkeit fehlt, ein anderes Bltzgerät anzuschließen. Von einer Lichtanlage mit mehreren Blitzgeräten oder Einstellleuchten ganz zu schweigen.Ein einfacher Zubehörschuh würde da Abhilfe schaffen.
Natürlich braucht nicht jeder eine komplette Lichtanlage, jedoch die Möglichkeit auch mal indirekt zu blitzen sollte doch schon vorhanden sein.
Im Nahbereich dann funktioniert auch der "Anti-Rote-Augen-Effekt" nicht. Nebenbei bemerkt, eben dieser Effekt ist sowieso nie ganz auszuschließen wenn das Blitzlicht frontal auf den Augenhintergrund auftrifft. Da spielen mehrere Faktoren, u.a. die Augenfarbe und Farbintensität eine Rolle.

Das optische Zoom könnte etwas größer sein, 2-fach ist nicht eben die Welt und das digitale, zuschaltbare Zoom verringert die Bildqualität entscheidend.
Wohlgemerkt, ich möchte Bilder zum Aufhängen und Ausstellen erzielen, in Mindestgröße 20x25 cm. Im PC speichere ich sie nur anstelle des früheren Negativordners.

Mein Bekannter, dem das gute Stück gehört, macht in erster Linie die üblichen Erinnerungs-und Familienfotos, wobei er durchaus auf Qualität und Bildaufbau achtet. Sozusagen ein engagierter Hobbyfotograf.
Ich dagegen habe beruflich mit dem Erstellen von Fotos zu tun und sehe manche Dinge eben von einem anderen Blickwinkel aus.

Fazit: Für den normalen bis gehobenen Hobbygebrauch läßt die S 20 kaum einen Wunsch offen (bis auf den Blitz, kanns mir nicht verkneifen).
Professionelle Aufnahmen, z.B. fürs Internet lassen sich jedoch kaum realisieren und auch mit den Vergrößerungen auf Fotopapier war ich nicht zufrieden.
Farbstiche, Grobkörnigkeit ab Format 20x25 cm waren die Regel.
Dennoch, wie schon oben gesagt, eine gute Kaufentscheidung, das Gerät wird auch in nicht allzu ferner Zukunft sicherlich noch kräftig im Preis sinken. Also noch etwas abwarten, dann zuschlagen.
Viel Spass.









Geschrieben am: 03. Oct 2001, 16:08   von: harmonbaker



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download