| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Beauty > Haare > Haarfarbe & Tönung > Wella

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
tolle Farbreflexe

Nachteile:
ungleichmäßiges Ergebnis




Es hätte alles sooo schön werden können...
Bericht wurde 2159 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Vor ein paar Monaten hab ich mir blonde Strähnchen machen lassen. Da diese nun etwa schon 5 cm herausgewachsen sind, fand ich, dass es nun langsam ungepflegt ausssah. So entschied ich mich letzte Woche dazu mir mal wieder eine auswaschbare Tönung zu kaufen, um die Strähnchen wieder etwas einheitlicher zu meinem Resthaar aussehen zu lassen.

So stöberte ich also durch den Schlecker. Nach meiner Enttäuschung mit Poly Live probierte ich nun mal das "Wella Viva Tönungsmousse" aus. Hierbei wählte ich die Farbe Kastanienbraun.

Aussehen:
Das Mousse ist in einer blauen Metallflasche mit Düsenkopf enthalten gewesen. Diese war zusammen mit zwei Folienhandschuhen und dem Beipackzettel in einer knallgelben Pappschachtel verpackt worden, sodass sie mir im Regal gleich aufgefallen ist. Die knallgelbe Farbe muss eine Neuerung sein, da früher die Packung anders ausgesehen hat.

Wie alle Hersteller das Ziel haben, ihr Produkt besonders zu loben, ist es auch bei Wella der Fall. Schlagwörter wie "Einfaches Handling", "Kein Mischen", "Einfaches Auftragen & Verteilen" und "Kein Tropfen" werden die Vorzüge einer auswaschbaren Tönung betont.

Der Vorteil einer solchen Tönung ist zum einen, dass die Tönung keine Oxidationsmittel und keinen Ammoniak enthält. Weiterhin besitzt sie einen neutralen pH-Wert.

Erfahrung / Anwendung:
In der Sprühdose sind 30 ml Tönung enthalten. Für mein schulterlanges Haar brauchte ich nicht alles zu verwenden, etwas die Hälfte hat gereicht. Aus diesem Grund kann ich die Tönung nach ein bis zwei Wochen noch einmal auffrischen. Das Praktische an diesem Produkt ist die Tatsche, dass man die Tönung wie einen Schaumfestiger anwenden kann. Selbst die Vorbereitung ist die gleiche...

Ihr wascht Eure Haare und frottiert diese trocken. Dann legt Ihr Euch ein etwas älteres Handtuch um die Schultern, um Eure Kleidung vor eventuellen Farbspritzer oder "Unfällen" zu schützen. Nun zieht Ihr Euch die mitgelieferten Handschuhe an und schüttelt die Tönungsflasche kräftig, eben wie beim Schaumfestiger. Den Flaschendeckel steckt Ihr danach an das Ende der Flasche, sodass man sie hinstellen kann.

Nun könnt Ihr mit der Bearbeitung Eurer Haare beginnen: Ihr haltet die Flasche schräg nach unten und drückt mit dem Zeigefinger den Schaumkopf zur Seite. Ich gebe zu, dieses Herstellerprinzip ist zwar etwas seltsam aber es funktioniert sehr gut. Jetzt könnt Ihr entscheiden, wie Ihr das Mousse auftragen wollt. Entweder Ihr nehmt kleine Portionen in die Hände und verteilt sie durch Massieren und Verstreichen in den Haaren oder Ihr nehmt Euch einen grobzinkigen Kamm (der am besten abwaschbar ist) und verteilt den Schaum durch das Einkämmen. Hinterher solltet Ihr aber bei der letzten Methode das Haar noch einmal durchmassieren, damit auch alle Haar vollständig von der Tönung bedeckt sind.

Nun heißt es entspannen. Nehmt Euch ein Buch, schaltet den Fernseher ein oder hört Musik, dies könnt Ihr nun 20 Minuten lang tun, wenn Ihr ein intensives Ergebnis wünscht. Bei etwas weniger Einwirkzeit könnt Ihr das Ergebnis auch abschwächen.



Der erste Eindruck der Wirksamkeit der Tönung war gut. Ich massierte die Tönung noch einmal mit etwas Wasser kurz durch, bevor ich sie ausspülte. Zum Vorschein kamen gut getönte rotbraune Haar. Als ich diese dann Luft trocknen ließ, sah ich, dass die Tönung nicht alle Haare gleichmäßig gefärbt hatte.

Die Deckhaare und Strähnchen haben eine schöne rotbraune Farbe erhalten, die Haare darunter sind etwas weniger getönt worden, obwohl ich die Tönung eigentlich gleichmäßig verteilt habe...

Da ich aber meine Haar meist offen trage, sind die schlechter getönten Haar nicht zu sehen. Die gefärbten Strähnchen sorgen nun für tolle Effekte und bewirken keine ungepflegte Erscheinung mehr. Mit jeder Haarwäsche wird nun die Tönung langsam wieder entfernt. In etwa 7 bis 10 Tagen werde ich den Rest der Tönung aufbrauchen in der Hoffnung, dass die unteren Haare etwas besser den Deckhaaren angeglichen werden.

Alles in allem bin ich mit dem Ergebnis zufrieden, der versprochene Farbwechsel ist eingetroffen, die Regelmäßigkeit der Farbverteilung allerdings nicht...



Fazit: ein insgesamt gutes Ergebnis

Preis: etwa 3,80 Euro




Viel Spaß beim Haar Tönen wünscht Euch...

Eure Netti1982


Geschrieben am: 08. Apr 2002, 16:08   von: netti1982



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download