| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Organizer > Palm > Palm Vx

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr leistungsfähig, viel Zubehör, jede Menge Software verfügbar

Nachteile:
ziemlich teuer




Meine eigene "Sekretärin"
Bericht wurde 2631 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Da ich ja nun mal nicht mehr der Jüngste bin, kann es natürlich sein, dass ich das ein oder andere vergesse. Im Normalfall ist das ja nicht sonderlich wild, aber wenn es sich dabei um irgendwelche geschäftlichen Termine handelt kann es reichlich peinlich werden. Zumal ich in den letzten Monaten sehr viel in unseren verschiedenen Büros unterwegs bin. Zum Glück sind mir wichtige Termine im letzten Moment immer noch eingefallen, aber auf Dauer bräuchte ich wohl ne Sekretärin. Auch wenn ich gestehen muss, dass mein Chef mich wahrscheinlich nur auslacht hätte wenn ich mit dem Vorschlag bei ihm ankommen wäre. Wie auch immer, vor 3 Wochen hat sich das Problem erübrigt, da unsere Einkaufsabteilung mal wieder eine brillante Idee hatte. Nachdem PDA’s schon vor längerer Zeit mal im Gespräch waren konnten sie sich nun endlich durchringen ein paar zu bestellen. Und ich war einer der glücklichen die so ein High Tech Spielzeug bekommen haben. Und genau darüber möchte ich heute schreiben, über den Palm Vx.


Allgemeines
----------------

Da ich schon einmal einen Organizer von einem anderen Hersteller mein Eigen nennen durfte, war ich natürlich sehr erfreut, jetzt endlich einen Palm zu besitzen. Er bietet halt viele Vorteile gegenüber den herkömmlichen Organizern in Papierform. Zumal ich eh ein wenig schreibfaul bin und schon mehr als einmal das Problem hatte, dass ich etwas in der Bahn oder im Bus aufgeschrieben hab und es dann ein paar Tage später nicht mehr entziffern konnte. Die Zeiten sind nun endlich vorbei. Meine Termine sind übersichtlich gespeichert und ich werde frühzeitig per Alarm erinnert, Adressen sind auf Knopfdruck abrufbar und selbst meine Emails kann ich unterwegs lesen und schon mal beantworten.
Obwohl ich das gute Stück noch nicht so sonderlich lange habe, möchte ich es jetzt nicht mehr missen. Durch die kompakte Größe, die vielfältigen Möglichkeiten und die hohe Akkuleistung ist der Palm Vx der ideale Begleiter auf meinen Geschäftsreisen.


Technische Daten
-----------------------

Bevor ich jetzt zu meinen persönlichen Erfahrungen komme und die einzelnen Funktionen näher erläutere, hier erst einmal die wichtigsten technischen Daten:

- das Herzstück des Palm Vx ist ein Motorola 20 MHz Prozessor, damit liegt die Rechenleistung 4 MHz höher als bei den Vorgängermodellen

- zum Speicher der Daten und der gewünschten Software stehen 8 MB zur Verfügung

- als Betriebssystem fungiert das Palm OS in der Version 3.5

- das Display ist zwar nicht farbig, doch die LCD Anzeige ist sehr kontrastreich, sodass die Daten auch bei Lichteinfall gut zu lesen sind

- die Stromversorgung erfolgt über hochwertige Lithium-Ionen Akkus. Diese können allerdings nicht selbst ausgetauscht werden. Im Schnitt hält eine Ladung rund 3 – 4 Wochen und innerhalb von wenigen Minuten sind die Akkus wieder aufgeladen

- eine Verbindung zum PC oder Handy ist über die Infrarot Schnittstelle oder über die serielle Schnittstelle möglich

- die Abmessungen betragen 77 mm x 115 mm x 10 mm (BxHxT) und das Gewicht liegt bei gerade mal 115 g

- die normale Garantiezeit beträgt 1 Jahr, kann jedoch bei einigen Händler gegen eine Zuzahlung erhöht werden


Lieferumfang
------------------

Folgende Teile wurden bei uns mitgeliefert:

- der Palm Vx selbst
- ein sehr ausführliches Handbuch
- eine Kurzanleitung, „Die ersten Schritte“, für den Schnelleinstieg
- eine CD mit allen nötigen Treibern und einiger zusätzlicher Software
- eine Lederschutzhülle
- die HotSync Dockingstation
- ein Plastik- und ein Metallstift zur Dateneingabe
- die nötigen Anschlusskabel


Optionales Zubehör
-------------------------

Da der Palm Vx ein kleines Multitalent ist, gibt es natürlich auch ein sehr breites Angebot an möglichem Zubehör. Alles aufzuzählen würde wohl zu weit gehen, daher nur die wichtigsten und nützlichsten Erweiterungen:

- eine Hardcover Schutzhülle, die etwas sicherer als die Lederhülle ist
- verschiedene Datenkabel für die unterschiedlichsten Handytypen
- das Travelkit mit Netzadapter, Ladegerät und Anschlusskabel
- USB Anschlusskit
- Gürteltasche
- GPS Erweiterung, durch die der Palm Navigationsdaten empfangen kann
- faltbare Tastatur
- Schutzfolien für das Display die Kratzer und Staubablagerungen verhindern

Und noch zig andere Sachen, die ihr euch aber bei Bedarf von eurem Händler zeigen lassen könnt. Für den normalen Bedarf sind die meisten Zubehörteile eh nicht erforderlich, zumal sie teilweise auch nicht gerade billig sind.


Bedienung
--------------

Die Bedienung und Dateneingabe ist am Anfang ein klein wenig umständlich. Aber ich für meinen Teil habe mich recht schnell daran gewöhnt. Zur Eingabe wird einer der mitgelieferten Stifte verwendet, da das Display ein Touchscreen ist. Nun hat man zwei Möglichkeiten. Entweder schreibt man in dem dafür vorgesehenen Eingabefeld oder man benutzt die alternativ verfügbare Tastatur die am unteren Rand eingeblendet werden kann. Gerade in den ersten Tage war die Tastatur für mich unentbehrlich, da man schon ein wenig Übung braucht um die Buchstaben und Zahlen so zu schreiben, dass sie erkannt werden. Hat man jedoch einmal verstanden wie die einzelnen Zeichen begonnen werden müssen ist auch das kein Problem mehr.


Funktionen
---------------

So, jetzt will ich einmal auf die wichtigsten Funktionen und Möglichkeiten eingehen. Der Palm Vx ist eigentlich ein kleines Büro für die Hosentasche. Alle wichtigen Aufgaben und Termine können mit ihm einfach verwaltet werden.
Als erstes wäre da das Adressbuch. Hier kann man alle benötigten Kontakte eingeben. Zur Erfassung stehen zahlreiche Felder zur Verfügung, wie z.B. die Anschrift, die Telefonnummer oder auch die Emailadresse. Wird eine Adresse benötigt kann diese recht einfach über die Suchfunktion gefunden oder in der normalen Übersicht ausgewählt werden. Ebenso ist es möglich einen der Kontakte direkt als Email Empfänger auszuwählen.

Weiterhin gibt es den Kalender. Hier können alle Termine wie Meetings oder auch Geburtstag eingetragen werden. Eine Planung ist für 5 Jahre in der Zukunft möglich. Für jeden Termin kann auf Wunsch ein Alarm eingestellt werden, der zu einem vorher festgelegten Zeitpunkt erinnert. Und auch das Verwalten von Terminen die sich überschneiden ist kein Problem.

Die nächste wichtige Funktion die ich besonders häufig nutze ist die sogenannte TO-DO Liste. Hier kann man alle wichtigen Aufgaben oder offenen Punkte verwalten. Einfach ein Stichwort und bei Bedarf zusätzliche Informationen eingeben, schon wird nichts mehr vergessen. Eine Verknüpfung von einzelnen Aufgaben mit dem Kalender ist natürlich auch möglich. Ebenso können die Aufgaben in verschiedenen Gruppen zusammengefasst werden, damit das ganze ein wenig übersichtlicher wird. So kann man z.B. die Sachen die dringend sind und Aufgaben, die nicht sofort erledigt werden müssen, getrennt verwalten.

Eine weitere Funktion die ich sehr sinnvoll finde ist die Verwaltung von Emails. So können beispielsweise Emails erstellt werden und danach auf den PC übertragen werden, z.B. in Outlook. Genauso können natürlich auch Emails aus dem Mailclient auf den Palm gebracht werden. Gerade wenn man viel auf Reisen ist, hat es schon Vorteile wenn man seine Post bearbeiten kann. Natürlich ist es auch möglich von unterwegs per Handy oder Telefonleitung auf die Mail Accounts zuzugreifen. Von einer Verbindung per Handy kann ich allerdings nur abraten. Erfolgt die Verbindung per Infrarot, besteht die Gefahr, dass die Verbindung getrennt wird sobald eines der beiden Geräte ein Stück verschoben wird. Und gerade wenn man mit der Bahn unterwegs ist, kann das nun mal sehr leicht passieren.

Soviel zu den „großen“ Funktionen des Palm. Natürlich gibt es auch noch solche Funktionen wie einen Taschenrechner oder einen Wecker, aber auf die gehe ich hier nicht im Detail ein.

Und wem das alles noch nicht reicht kann auch geholfen werden. Auf der mitgelieferten CD oder im Internet findet man jede Menge zusätzliches Futter für den kleinen Kasten. Seien es nun elektronische Bücher, Routenplaner, Wörterbücher, Vokabeltrainer oder Spiele. Man findet einfach alles. Zum Glück sind viele der Programme kostenlos, sodass einer Installation nicht im Wege steht.


Synchronisation
--------------------

Bevor ich zum Ende komme noch ein paar Worte zur Datenübertragung mit dem Palm. Dank der mitgelieferten Software und der Docking Station ist die Verbindung zum PC schnell hergestellt. Mit einem Tool können in Sekundenschnelle Daten von der Festplatte übertragen werden und auch die Synchronisation mit Outlook ist kein Problem. Termine, Emails oder Kontakte werden auf Wunsch abgeglichen, sodass auf beiden Geräten der gleiche Stand vorliegt.
Ebenso einfach ist die Verbindung zu einem anderen Palm wenn das gewünscht wird.


Fazit
-------

Noch nicht ganz einen Monat habe ich den Palm Vx jetzt in Gebrauch und ich würde mich standhaft weigern ihn wieder abzugeben. In der kurzen Zeit ist er unentbehrlich geworden für mich. Gerade weil ich oftmals lange Fahrzeiten habe kann ich viele Aufgaben mit dem kleinen Kasten vorbereiten. Und besonders was die Terminverwaltung betrifft, bin ich jetzt jederzeit auf dem aktuellsten Stand. Für mich ist es halt wesentlich angenehmer diesen kleinen Helfer aus der Tasche zu ziehen, als jedes Mal mein Notebook zu starten. Zumal ich auch nicht das Problem habe, dass der Akku innerhalb weniger Stunden leer ist. Und dank der mittlerweile sehr umfangreichen Auswahl an Software kann ich mir auch mal ohne Arbeit ein wenig die Zeit vertreiben. Ob ich mir dieses Gerät privat gekauft hätte weiß ich nicht, da mir der Preis, der um die 650 DM – 750 DM liegt wohl zu hoch gewesen wäre, aber als Ausstattung für den Job lohnt sich die Anschaffung auf alle Fälle. Wer also auch noch ein Gerät sucht, mit dem der Büroalltag ein wenig übersichtlicher wird, sollte sich den Palm einmal genauer anschauen.


Geschrieben am: 30. Oct 2001, 19:25   von: Logge



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download