| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Computer Komplettsystem > Fujitsu Siemens Scaleo

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Scaleo 800S, mein neuer fleissiger Bürobutler
Bericht wurde 2855 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Liebe Q-Test-Leser,
als Besitzer und auch Benutzer des Scaleo 800S von Fujitsu-Siemens kann ich nun nicht an dieser Kategorie vorbei, ohne meine Erfahrungen und mein sehr gutes Verhältnis zu meinem neuen Gehilfen (nun auch schon wieder ein halbes Jahr alt) zu beschreiben.

Der Kauf:

Nachdem mein alter PC plötzlich seinen Geist aufgab, musste ich mich sofort um Ersatz kümmern, da ich beruflich ja von dieser Maschine abhängig bin. Sofort klapperte ich hier im Ort alle Verkaufsstellen ab, konnte aber keine echte Entscheidung treffen. Nun begann das Kataloge wälzen. Im BAUR-Katalog wurde meine Freundin dann fündig. Bisher hatte ich nun schon eine Woche vertrödelt und auch einige Euros ins Internet-Cafe´ gebracht. Sofort bestellten wir den Scaleo 800S im Komplettpaket mit Monitor C792 per Bestellhotline zum Preis von 1.399 Euro. Im 24 Stunden Service konnte ich also am darauffolgenden Tag gespannt auf den Hermes-Versand warten. Als er gegen 14.00 Uhr noch nicht zu sehen war, wir aber dringend weg mussten, wurde ich langsam nervös, beauftragte meine Freundin daheim wache zu schieben, während ich mich in meinen Wagen setzte und das Stadtgebiet abfuhr. Siehe da, vor mir ein hermes-Auto, welches ich stoppte, und mal vorsichtig nach meinem PC fragte – hey was für ein Glückstag. Er war dabei. Ruckzuck umgeladen, nach Hause gebraust, und mit Hilfe meiner Süssen die Kisten bis ins Dachgeschoss geschleppt. Hach, das war ja wie Weihnachten. Vorsichtig ausgepackt, tüchtig über die Maße gestaunt und erst mal mein Kätzchen gesucht, was sich, wie soll es anders sein erst einmal in der Kiste versteckt hatte. So nun aber los. Bis zum Abend hat er sich dann an den Temperaturumschwung gewöhnt, und ich freute mich ihn in Betrieb zu nehmen.

Das Äußere/ die Erstinbetriebnahme:

Als erstes waren wir natürlich von den Abmaßen überrascht – er machte einen sehr großen und durch das coole Alugehäuse auch einen unkaputtbaren Eindruck. „Na hoffentlich passt der unter meinen Schreibtisch“.
Breite: 200mm
Höhe: 495 mm
Tiefe: 480mm
Was soll ich sagen, trotz dieser Abmaße hat er seinen Platz unterm Schreibtisch gefunden.

Die Vorderseite ist modern designt, bietet neben den Laufwerken (Diskette, CD-ROM/DVD, Brenner) und dem Powerknopf auch zwei zusätzliche USB- und eine FireWire Buchse, sowie zwei Klinken Buchsen für den Sound-Anschluss (line-in, line-out).

Die Rückseite ist natürlich etwas üppiger ausgestattet, so daß ich hier einfach mal nur die verschiedenen Anschlüsse aufzähle, damit ihr Euch ein Bild machen könnt:
Tastaturanschluss (6-polige PS/2 Buchse)
Mausanschluss (6-polige PS/2 Buchse)
Netzstecker (230 V)
Parallele Schnittstelle LPT 1 (Subminiatur D-Buchse, 25 polig)
Zwei serielle Schnittstellen (Subminiatur D-Buchse, 9-polig)
Gameport für Joystick (Subminiatur D-Buchse, 15 polig)
VGA-Monioranschluss (Subminiatur D-Buchse, 15 polig)
Soundanschlüsse (Klinken-Buchsen für Soundein- und ausgang, Mikrofon)
Zwei USB-Anschlüsse
FireWire Buchse
Am Netzteil ist zusätzlich noch der EIN/AUS-Schalter platziert.

Nach der Anleitung, und ein wenig Logik (ist alles farblich gekennzeichnet) sind natürlich alle Kabel an den Anschlüssen innerhalb von fünf Minuten eingesteckt (mitgelieferte Maus, Tastatur, Boxen, Bildschirm, Power) und der PC einsatzbereit. Und nun kam der große Moment – Power on!

Vorinstallierte Programme:
Der FUJITSU-SIEMENS hat da einiges zu bieten. Systemprogramm Windows XP! Zusätzlich waren folgende Programme bereits einsatzbereit bzw. vorinstalliert, wobei man diese nur noch aktivieren musste:
Microsoft works-suite 2002, microsoft clip-gallerie, micosoft encarta, microsoft office, word 2002, microsoft Autoroute 2002, Picture it! Foto 2002.

Mitgelieferte Software:
Nero 5 (Brennersoftware), Win DVD(4.0 FSC), Adobe Fotoshop-Elements, Norman-Anti-Virus-Control sowie alle weiteren vorinstallierten Programme…..

Die drei wichtigsten technische Daten:
Prozessor – AMD 1800 MHz
Arbeitsspeicher 512 MB
Festplatte 60 GB

Also zum damaligen Zeitpunkt, so denke ich, ein Angebot bei dem man nichts falsch machen kann. Weitere technische Zahlen, Daten, Fakten könnt ihr unter www.fujitsu-siemens.de finden.

Der Bildschirm:
…ist ein Scaleo C792 mit 17 Zoll, Lochmaskenabstand 0,26mm, automatischer Abtastung der Bildwiederholfrequenzen (horizontal 30 bis 96 kHz, Vertikal 50 bis 160 kHz), digitale Bildschirmsteuerung mit 19 verschiedenen Darstellungsmodi, Bedienung über OSD-Menü, und was wichtig ist mit Power-Managment (Leistungsaufnahme wird bis zu 95% bei Inaktivität reduziert) und Einhaltung der ECO-Norm ´99.

Zum Gebrauch/Fazit:
Wow, was für eine Rechenmaschine! In den ersten Monaten habe ich diese kleine Sanduhr neben dem Mauszeiger nie zu Gesicht bekommen. Mittlerweile, besonders im Online-Modus dann doch hin und wieder einmal. Im Vergleich zu meinem vorherigen ALDI-PC mit 500MHz ein wahrer Held in Leistung und Comfort. Die Umgewöhnung von Windows 98 zu Windows XP war eigentlich gar keine, denn grundsätzlich sind meiner Meinung nach die Unterschiede nicht so drastisch. Zum (copy sirhenry29) Brenner kann ich auch nicht wirklich viel sagen, denn bisher habe ich es geschafft zwei CD´s zu brennen, ist aber kinderleicht. Alle anderen Programme laufen tadellos, bisher hatte ich nicht ein einziges noch so winziges Problem(chen) mit meinem neuen Bürobutler. Im Betrieb schnurrt er leise vor sich hin, bildet also auch keine großartige Geräuschkulisse, also ein stiller ruhiger Mitarbeiter meines Büros.
Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem Scaleo 800S, und denke das ich damit ein super PC, der allen Anforderungen des normalen Gebrauchs entspricht, gekauft habe, und bereue bisher keinen Euro dieser Investition. Von mir als Benutzer von PC´s (also ich bin keiner der sich wirklich mit dem Innenleben auskennt) gibt es volle fünf Sterne für diesen Computer.


Geschrieben am: 25. Oct 2003, 15:33   von: sirhenry29



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download