| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Datenträger > Rohlinge > DVD-Rohlinge > Verbatim DVD-R 4.7

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Top-Brennergebnis, Robustheit, hohe Stabilität, Design, deutlich angenehmeres PLV

Nachteile:
Keine eigentlich




Vergleichsweise richtig preiswert und...
Bericht wurde 2049 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

...daher sicher auch deutlich schlechter, was die Qualität bei diesen Rohlingen hier von Verbatim angeht!
Ja wirklich, ziemlich genau das dachte ich mir, als ich zum ersten Mal von diesem Verbatim DVD-R 4.7 und dessen (erstaunlichem) Preis hörte!

Wer meine letzten Berichte verfolgt hat, wird sich womöglich unter anderem auch an meine Meinung zu dem DVD-Rohling von Fuji erinnern.
Bei diesem wirklich eigentlich sehr edlen Rohling mit dem Namen Fuji DVD-R 4.7 konnte ich damals von einer ausgezeichneten Qualität berichten, was aber ein dicker Minuspunkt war (und somit auch die Vergabe der Höchstnote eindeutig verhinderte) war allerdings der leider doch immens hohe Preis. Denn den Fuji-Rohling zum Brennen von DVDs konnte ich nirgends für einen Preis von unter 15 Euro(!) sichten.
Verständlicherweise lohnt sich da das Brennen von DVD-Filmen eigentlich nur selten, da Ihr ja schon für einen kleinen Aufpreis oft schon das Original kaufen könnt. Natürlich steht die Technologie des DVD-Brennens am Anfang und die Rohlinge werden im Laufe der Zeit sicherlich günstiger, doch dies hilft uns heute ja nicht weiter.
Umso interessierter war ich daher, als ich von meiner Freundin erfuhr, dass ihr Freund ab und zu mit wesentlich günstigeren DVD-Rohlingen brannte.
Ich war zunächst sehr skeptisch und besuchte die Beiden wenige Tage später, um mir selbst ein Bild machen zu können.
Ohne jetzt schon gleich zuviel vorwegnehmen zu wollen, kann ich Euch sagen, dass ich kurz darauf selber bei mir zu Hause 3x den von meiner Freundin erwähnten DVD-Rohling von VERBATIM mit deren Brenner ausprobierte und genau über diesen Verbatim DVD-R 4.7 will ich Euch nun berichten...

Ich hatte mir mit dem Kauf eines DVD-Players sehr viel Zeit gelassen, schließlich war ich mit meinem Videorecorder bislang sehr zufrieden, ich hatte es somit bislang daher überhaupt nicht eilig...
Der damaligee Zeitpunkt erschien mir nun aber zum Kauf eines solchen DVD-Players vor knapp 3 Monaten richtig und daher waren für mich nun auch DVD-Rohlinge interessant geworden.

Natürlich befinden sich allerdings auch unter den Herstellern solcher DVD-Rohlinge auch einige schwarze Schafe, die natürlich angesichts der immer größer werdenden Beliebtheit solcher Rohlinge sich schnell eine gute Marktposition erobern wollen.
Und da die DVD-Rohlinge ja immer noch vergleichsweise sündhaft teuer sind, würde ein Fehlkauf eines solchen Rohlings natürlich besonders schmerzen.
Daher nahm ich diesen (im Vergleich zum Fuji-Rohling doch deutlich günstigeren DVD-R) genau unter die Lupe...


VORAUSSETZUNG:
Wer sich von Euch für das nun von mir beschriebene Produkt, den Verbatim DVD-R 4.7 interessiert, braucht natürlich außer einem DVD-Player auch noch einen DVD-Brenner, denn ohne diesen könnt Ihr keine DVD-Filme auf den DVD-Rohling von Verbatim brennen.
Dies sage ich extra für die User unter uns, die in diesem Bereich nicht ganz so auf dem Laufenden sind.
Besitzt Ihr aber einen DVD-Player und kennt zumindest jemanden (so wie ich), der einen DVD-Brenner besitzt, sollte dieser Bericht womöglich auch interessant für Euch sein.
Mir selber ist die Anschaffung eines DVD-Brenners (noch) viel zu unrentabel, denn sooo oft brauche ich einen solchen noch nicht.


AUSSEHEN und VERPACKUNG:
Dies ist ein Punkt, der für mich bei der Beurteilung eigentlich eine nicht allzu große Rolle spielt, aber erwähnen möchte ich diesen natürlich trotzdem.
Der Verbatim-Rohling befindet sich wie gewohnt in einer ganz normalen Plastikhülle, wo als Aufschrift statt dem bei CDs gewohnten CD-R nun eben der Name DVD-R zu erkennen ist.
Das Cover ist in einem blauen Hintergrund gehalten, wobei Euch ein rosafarbener Rohling mehr oder weniger "entgegenstrahlt".
Eine ausführlichere Beschreibung des Aussehens der Verpackung halte ich aus meiner Ansicht nach verständlichen Gründen für eher unwichtig.
Die Verpackung ist so stabil wie jede andere Plastikhülle von CD-Rs und DVD-Rs auch und bedarf meines Erachtens ebenfalls keiner weiteren Erläuterung.
Eigentlich sieht dieser DVD-Rohling genauso aus wie ein CD-R, ich konnte zumindest äußerlich keinen großen Unterschied feststellen.
Auf dem Cover ist oben der Name VERBATIM erkennbar und dick in silberner Schrift geschrieben prangt das Wort DVD-R auf eben diesem Rohling, das ist das Entscheidende und schon haltet Ihr den von mir beschriebenen richtigen DVD-Rohling in Händen.
Bravo!
Der erste Schritt ist also gemacht, lächel...


WAS VERSPRICHT DER HERSTELLER?
Dies ist natürlich schon etwas interessanter als das Layout, denke ich.
Doch das VERBATIM über sein Produkt nicht gerade Schlechtes berichtet, sollte für die meisten User unter uns nicht ganz so überraschend kommen...
Von daher gesehen sind die Aussagen des Herstellers natürlich stets mit Vorsicht zu genießen.
VERBATIM wirbt für sein Produkt DVD-R 4.7 in der Weise, dass die ihre Rohlinge dem Vorgang des Lami-nierens unterzogen worden seien.
Sosoo...und was heißt das für uns Normalsterbliche?
Zwei laminierte Scheiben werden bei diesem Vorgang demnach so zusammengepresst und verarbeitet, dass das Resultat eine besonders dicke Schicht ist.
Diese soll den DVD-Rohling viel stabiler machen, was sich dann wiederum auf die Zuverlässigkeit des Brenn-erfolgs und die Lebensdauer auswirken soll.

Das klingt ja sehr schön, aber ich dachte in meiner Naivität bis dahin, dass die DVDs nun sowieso "ewig" halten würden, anscheinend dann doch nicht, aber okay, diese Versprechungen waren mir ja schon vom Fuji DVD-R bekannt...
Erzählen kann natürlich auch VERBATIM viel und falls der Brennvorgang bei mir dann doch schief gehen würde, könnten sie dies ja in der Regel bequem auf den DVD-Brenner abschieben, hmm...
Die 4.7 bedeutet übrigens, dass der Speicherplatz dieses Rohlings 4.7 GB (Gigabyte) umfasst, wenn ich mich nicht gewaltig irren sollte, meiner Erfahrung nach ist es ein bisschen weniger (4.37), aber dies will ich jetzt hier nicht weiter vertiefen.
Dies nur eine Bemerkung am Rande, da wollen wir doch nun einmal sehen, ob der VERBATIM DVD R 4.7 die in mir erweckten Erwartungen denn nun auch wirklich erfüllen kann. Da dieser ja deutlich billiger zu haben ist als das Konkurrenzprodukt von Fuji (dazu später noch) war ich natürlich schon sehr gespannt...


DAS RESULTAT:
Da ich erneut jemanden an meiner Seite hatte, der sich mit dem Brennen von DVDs sehr gut auskennt, konnte ICH wiederum als Gefahrenquelle beziehungsweise als Grund für ein eventuelles Fiasko beim Brennvorgang eher nicht in Betracht kommen, lächel...
Denn angesichts des stark erhöhten Preisniveaus im Vergleich zu den CD-Rs wäre mir ein Verbrennen des Rohlings doch äußerst unangenehm gewesen, also hielt ich mich zunächst ausnahmsweise schön brav im Hintergrund.
Da sowohl der "Brennmeister" als auch der DVD-Brenner allem Anschein nach Top waren, konnte ich mir nun gespannt die ersten Ergebnisse mit dem VERBATIM DVD R 4.7 anschauen...

Innerhalb weniger Tage wurden exakt 8 Verbatim-DVDs "verbrutzelt", zunächst (wie eingangs berichtet) 5 bei meiner Freundin und nachher 3 bei mir zu Hause.
Das reichte auch erst einmal, denn schließlich ist der DVD-Brennspass teuer genug, grins...
Ich hoffe, dass dies zumindest ansatzweise als Maßstab gelten kann, ich bin zumindest davon schon überzeugt.

Und? Ja tatsächlich!
Der DVD R 4.7 von VERBATIM bestand ähnlich glorreich wie der von Fuji die Prüfung!

Während des Brennens gab es auch hier keinerlei Fehlermeldungen, wirklich, kein einziges Mal!
Weder bei den Brennvorgängen bei meiner Freundin noch bei mir zu Hause, okay!
8x wurde insgesamt auf diese DVD-R gebrannt, 8x stellte sich der Erfolg ein, somit gab es natürlich für mich überhaupt keinen Grund zur Beanstandung, denn Abstürze waren in diesen Tagen ein absolutes Fremdwort!
Sowohl mein "Brennmeister" als auch sein Computer und DVD-Brenner und eben dieser DVD-Rohling hatten ganze Arbeit geleistet, okay, das hat mir natürlich sehr gefallen.

Mit Negativ-Urteilen über DVD-Rohlinge sollte man ja bekanntlich erst einmal vorsichtig sein, da es oft am Anwender selber liegt beziehungsweise an dem entsprechenden Computer oder Brenner, doch da es bei uns sowieso die ganze Zeit problemlos lief, konnte ich solche Überlegungen erfreulicherweise vergessen.

Was die GESCHWINDIGKEIT angeht, kann ich Euch sagen, dass es sich bei dem Brenner meiner Freundin übrigens um einen 2fach-DVD-Brenner handelt.
Angeblich soll dies das Schnellste sein, was es derzeit auf dem Markt gibt, was ich allerdings nicht beurteilen kann.
Wenn ich mich jetzt nicht ganz stark irre, beträgt das Verhältnis zum CD-Brennen bei DVDs 1:8, was bedeutet, dass ein 2facher DVD-Brennvorgang so schnell brennt wie vergleichsweise ein 16faches CD-Brennen.
Das stimmt doch, oder etwa nicht?
Mein "Brennmeister" hatte jedenfalls ein WinON-CD-BRENNPROGRAMM dabei.
Um mich jetzt nicht zu blamieren, halte ich mich in diesem Punkt mangels eingehender Kenntnisse aber etwas zurück, grins...

Die BILD- und TONQUALITÄT auf dem Verbatim DVD-R 4.7 ließ für mich zudem keine Wünsche offen, sehr gut!
Was die ROBUSTHEIT angeht, kann ich auch nichts Negatives berichten, allerdings habe ich diesen DVD-R auch noch nicht allzu oft an die Wand geschmissen oder fallen gelassen, grins...
Richtige Kratzer habe ich bislang auch noch nicht entdecken können, auch dies ist sicherlich ein Pluspunkt.

Da mein Interesse nun einmal am Brennen von DVDs geweckt worden ist und zudem durch den reibungslosen Ablauf des Brennens positiv verstärkt wurde, könnte sich bei mir eine kleine Sucht in Zukunft schon entwickeln.
Diese wird sich aber zunächst trotzdem arg in Grenzen halten, da das Ganze immer noch viel zu teuer ist
Nach diesem Test kann ich allerdings sagen, dass ich beim nächsten Mal den VERBATIM DVD-R 4.7 gegenüber dem FUJI DVD R 4.7 den Vorzug geben werde!
Denn bei identischem Brennergebnis ist der niedrigere Preis der Verbatim-Rohlinge verständlicherweise ein riesiger Vorteil!
Zu eben jenem Preis komme ich jetzt zu sprechen...


PREIS:
Ganz klar, DVD-Rohlinge sind nach wie vor erschreckend teuer!
Musste ich allerdings beim Fuji DVD-R 4.7 schon genauer Ausschau halten, um "nur" 15 Euro für ein Exemp-lar zahlen zu müssen, so kann ich Euch bei diesem VERBATIM DVD-R 4.7 berichten, dass diese vor wenigen Tagen zu einem ansprechenderem Preis von 7.99 Euro bei Pro-Markt erhältlich waren!
Ich habe auch schon von günstigeren Preisen (aber auch teureren!) gehört, muss aber ehrlich sagen, dass diese knapp 8 Euro pro DVD-R für dieses Verbatim-Produkt das Niedrigste war, was ich persönlich gesehen habe.
Ich habe mich einmal sowohl im Handel als auch im Internet umgeschaut und festgestellt dass dieser zwischen Somit erscheint mir das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem Rohling (im Gegensatz zu dem von Fuji) deutlich klar besser.
Der von mir gezahlte Preis von knapp 8 Euro hinausgeht, ist daher meines Erachtens vergleichsweise dann doch schon akzeptabel.

Bemerken möchte ich noch, dass es sich hier bei dem Verbatim-Produkt um eine CD-R handelt, also nur um eine einmal beschreibbaren Rohling.
Dies ist auch ein Grund für den relativ niedrigeren Preis.
Für mich ist dies völlig in Ordnung, denn ich bin bislang sowieso nur an einem einmaligen Beschreiben interessiert.


FAZIT:
Mit dem Fällen eines endgültigen Urteils tue ich mich aber auch hier noch ein bißchen schwer.
Natürlich habe ich ein konstant sehr gutes Brennergebnis erhalten.
Ebenfalls sind diese Rohlinge von VERBATIM auch wesentlich günstiger als Produkte der Konkurrenz mit ebenbürtiger Qualität.
Dass der VERBATIM DVD R 4.7 tatsächlich sehr robust und zuverlässig ist, hat sich mir zweifelsohne gezeigt
Denn eine 100%ige Erfolgsquote sprechen auch hier eine eindeutige Sprache.
Es handelt sich somit wirklich um ein echtes Top-Produkt, denn sollte Euer Computer richtig ausgerüstet und konfiguriert sein und Euer DVD-Brenner eine tadellose Arbeit verrichten können, braucht Ihr Euch meiner Ansicht nach hinsichtlich des Brennvorgangs mit diesem Rohling wirklich überhaupt keine Sorgen machen.
Für die DVD-Freaks unter uns, die das nötige Kleingeld vergleichsweise locker sitzen haben, ist dieser VERBATIM DVD-R 4.7 meiner Ansicht nach genau das Richtige.

Schwankte ich bei dem Fuji DVD-R 4.7 noch zwischen einer durchschnittlichen und guten Bewertung, so tue ich dies hier beim Verbatim-Rohling im Bereich von gut oder sehr gut.

Da es meines Wissens nach keine DVD-Rs gibt, die ebenso eine Top-Qualität aufweisen können UND zugleich günstiger sind, habe ich mich schließlich dazu entschlossen, diesem Verbatim DVD-R 4.7 die volle Punktzahl zu vergeben.
Solltet Ihr ein Fan des (teuren) Brennens von DVDs sein, dann kann ich Euch diesen DVD-Rohling uneinge-schränkt empfehlen...


Geschrieben am: 02. Apr 2003, 10:31   von: zitrol



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download