| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Familie > Kinder > Baby > Babynahrung > Milupa > Milumil > Milumil 1

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Kinder wurden immer satt, hatten die Nahrung gut vertragen, Nahrung ließ sich wunderbar zubereiten

Nachteile:
Teuer




Meine Kinder waren Milimil-Flaschenkinder :-)
Bericht wurde 2015 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo liebe Leserschaft!


Die Zeiten, in denen meine Kids Babynahrung brauchten liegen zwar schon eine Weile zurück, doch die Erinnerung daran ist immer noch sehr stark.

Als unsere Tochter vor 10,5 Jahren geboren wurde, konnte ich aufgrund einer Brustentzündung nicht stillen. Somit war sie von Anfang an ein Flaschenkind. Da in meinem Bekanntenkreis viele Mütter von Milupa schwärmten, entschieden wir, unserer Tochter auch Milupa zu geben. Im Krankenhaus bekam sie erst mal Pre Aptamil von Milupa. Auch die ersten Tage zu Hause bekam sie diese Flaschennahrung noch, doch irgendwie schien das Zeug nicht richtig sättigend zu sein, so das ich dann so nach und nach ihre Flaschennahrung auf Milumil umstellte.(damals gab es noch kein Milumil 1, das hieß einfach nur Milumil).

Milumil bekam man damals in einer großen 1 kg Metalldose, welche gelb von den Grundfarben her war. Manchmal gab es auch schöne bunte Dosen, mit niedlichen Motiven drauf, die man anschließend noch gut weiterverwenden konnte(zum Aufbewahren von Kleinkrams). Man bekam das Milumil auch in einer Pappverpackung, in der sich dann 2 einzelne eingeschweißte Alubeutel zu je 500 g befanden.

Heutzutage(bzw. auch schon zur Zeit, als mein Jüngster geboren wurde) gibt es mittlerweile von Milupa verschiedene Flaschennahrung, d.h. die Nahrung ist auf das Alter des Babys und somit auf die Bedürfnisse abgestimmt. Man kann zwar immer noch nach der Geburt Pre Nahrung verwenden, doch Milumil 1 kann man auch von Geburt an verwenden,

Bei Milumil 1 handelt es sich um eine sehr sättigende und gut bekömmliche Säuglingsnahrung, die Kristallzuckerfrei ist.

Nun haben sich mit den Jahren natürlich das Packungsoutfit und auch die Packungsmenge verändert. Die größte Packungsform beinhaltet heutzutage nur noch 900 g. In der Papppackung befinden sich 2 Alubeutel á 450 g. Auch hat man jedes Mal einen Dosierlöffel/Messlöffel mit in so einer Packung.

Die Zubereitung ist allerdings in den letzten Jahren eigentlich gleich geblieben. Man sollte immer eine Babyflasche frisch zubereiten, was eigentlich normal ist. Auch sollte man keine Nahrungsreste neu aufwärmen und weiterfüttern(jedenfalls nicht nachdem eine längere Fütterpause war). Zum Zubereiten der Flaschennahrung sollte man stets abgekochtes Wasser oder speziell abgefülltes Wasser, welches ohne Kohlensäure ist, und zur Säuglingsnahrungszubereitung geeignet ist. Klar empfiehlt Milupa hier das Milupa Wasser, doch wir sind damals sehr gut mit dem Wasser aus dem Lidl gefahren. Man konnte es in 1 Liter Tetrapacks kaufen, und es war für die Zubereitung von Säuglingsnahrung sehr gut geeignet(stand damals sogar auf der Packung). Da dieses Wasser nur 0,29 DMN damals kostete, war es auch eine kostensparende Ausweichmöglichkeit, denn wenn man Wasser erst abkochen muss, ist das ja wieder mit Energiekosten verbunden. So haben wir eben immer gleich beim Einkauf 3 Paletten dieses Wassers gekauft, und gut war es.

Nun kann man dann das Wasser erwärmen, ich habe es immer in der Mikrowelle erhitzt. Dann gibt man etwas Milumilpulver in einer Babyflasche, füllt die abgemessene Menge Wasser hinzu, und schüttelt die dann verschlossene Flasche kräftig, bis das Pulver sich aufgelöst hat. Ich habe erst immer etwas erwärmtes Wasser in eine Flasche gegeben, dann das abgemessene Pulver, dann zugeschraubt, und kräftig geschüttelt. Zum Schluss habe ich dann das restliche Wasser hinzugegeben, nochmals geschüttelt, und fertig war die Nahrung.

Die Menge des Wassers und des Pulvers ist Altersabhängig, genauso wie die Menge der täglichen Flaschennahrungen. Obwohl ich da sagen muss, meine brauchten nur immer 4-5 Flaschen am Tag, das reichte ihnen(und zwar von Anfang an).

Unsere Erfahrungen mit Milumil und auch mit Milumil1 waren sehr gut. Unsere Kinder sind immer satt geworden, die Pulvermenge war der Wassermenge gut angepasst. Die Nahrung war in einer guten Konsistenz, was heißt, sie war nicht zu flüssig und nicht zu dickflüssig. Sie hatte ungefähr die Konsistenz von z.b. Müllermilch(nur als Vergleich zu sehen *gg*).

Bei der Nahrung handelt es sich um eine weißmilchige Nahrung, die sehr bekömmlich bei den Kindern war. Mir persönlich hat das Zeugs überhaupt nicht geschmeckt(hatte es mal probiert, und bekam das große Würgen *lach*). Aber den Kindern scheint es immer geschmeckt zu haben, denn sie haben immer sehr zufrieden getrunken, und lange durchgehalten, bis zur nächsten Flasche. Auch nachts haben meine Kinder immer gut durchgeschlafen. Wenn es abends gegen 22:30 Uhr – 23:00 Uhr die letzte Flasche gab, dann haben sich die Kinder erst am nächsten morgen zwischen 6:00 Uhr und 6:30 Uhr gemeldet, das sie Hunger hatten.

Bei unserem Jüngsten hatten wir dann ab der 14. Woche von Milumil 1 auf Milumil 2 umgestellt, weil er dann nicht mehr so richtig satt wurde. Aber es ist ja auch nur eine Säuglingsnahrung, und ab einem bestimmten Alter, wollen die Kleinen eh etwas sättigender bekommen, da sich die körperlichen Bedürfnisse an die Nahrung ja auch verändert. Ab dem 4 Lebensmonat kann man ja auch andere Nahrung hinzufüttern.

Wer nähere Infos zu Milupa und Milumil 1 haben möchte, kann sich an die kostenlose Mütterberatung von Milupa unter: 0800/7375000 wenden, oder im Internet unter: www.milupa.de nachschauen.

Der Preis dieser Säuglingsnahrung liegt derzeit bei ca. 10 Euro für 900 g.(damals zahlten wir für 1 kg noch um die 16,99 DM). Man bekommt Milumil 1 in Drogerien, im Lebensmittelhandel und auch in Apotheken zu kaufen.

Milupa ist einer der führenden Baby- und Kleinkindernahrungshersteller, und ich als Mutter von 3 Kindern kann diese Marke und auch dieses Produkt sehr gut weiterempfehlen. Eine gute Freundin von mir ist vor wenigen Wochen nocheinmal Mutter geworden, und gibt ihrer kleinen Tochter auch Milumil 1, und ist auch sehr zufrieden.

Was ich immer doof fand, das man dieses Pulver so schlecht in die Babyflaschen bekommen hat. Hatte man keinen vernünftigen Trichter, so ging schon mal was daneben. Doch den Trichter bekam man früher noch in den Probetaschen aus dem Krankenhaus mit, oder man konnte ihn bei der Mütterberatungshotline gleich mit Proben von Milupa bestellen.

Das Produkt bekommt von mir die volle Sternenpunktzahl, da wir damit mehr als Zufrieden waren. Unsere Kinder sind damit groß geworden und es hat ihnen nie geschadet, das sie Flaschenkinder waren.

Vielen Dank, dass ihr euch die Zeit genommen habt, diesen Beitrag zu Lesen, zu Bewerten und zu Kommentieren.

Ich wünsche euch allen ein schönes, stressfreies Wochenende(meines wird jedenfalls stressfrei, dafür werde ich sorgen *gg*) und verbleibe mit lieben Grüßen

Eure

Weserhexe

Porta Westfalica, den 17.04.2002 8:47 Uhr


Geschrieben am: 17. Apr 2002, 08:49   von: Die Homemanagerin



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download