| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Haus > Putzhilfen > Dampfreiniger Tips & Tricks

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Hans Dampf in allen Gassen
Bericht wurde 6142 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Schon seit langem reicht mir die normale Reinigung mit Schwamm, Wischer und Wasser nicht mehr aus. Eigentlich ist es mit zuviel Arbeit verbunden und nicht gerade gründlich. Dazu kommen noch die aggressiven Reinigungsmittel.

Doch was tun? Wie geht es schneller, gründlicher und einfacher?
Mit meinem Kärcher-Dampfreiniger, so einfach ist die Lösung. Ich benutze den Kärcher schon seit mehreren Jahren. Nicht zuletzt, weil ich von 150qm Bodenfläche ca. 80qm Fliesen besitze.

Doch nun erläutere ich mal das Einsatzgebiet meiner Dampfmaschine...

Im Bad
*********

Bekanntlich ist das Leitungswasser im Rheinland stark mit Kalk durchsetzt. Dieser Kalk hat die unangenehme Angewohnheit sich überall abzulagern. Sei es auf den Fugen zwischen den Wandfliesen, an den Armaturen oder an der Duschabtrennung.
Mit herkömmlichen Reinigungsmitteln bekommt man diese Stellen gereinigt, doch nur unter Inanspruchnahme von Chemie und einem größeren Arbeitsaufwand.
Ich reinige die o.g. Orte wöchentlich mir der Fugendampfdüse und alles erstrahlt wieder in seinem ursprünglichem Farbton. Durch den sehr heißen Wasserdampf (Vorsicht Verbrennungsgefahr) löst sich der Kalk von allen Orten, dass ohne jede Zugabe von Chemie.

Besonders genial ist diese Technik in Ecken oder Ritzen, die man mit der Hand nicht erreicht. Auch sie werden gründlich sauber. Zusätzlich nutze ich den Dampfreiniger auch zur Desinfektion der Toilette und Klobrille. Auch dort gelangt der heiße Dampf an jede Stelle und sorgt für strahlende Sauberkeit.

Zu guter Letzt muss sich noch die Reinigung des Abflusses erwähnen. Durch regelmäßige Anwendung kommt es zu keinen unangenehmen Gerüchen oder Verstopfungen, auch hier rückt der Dampf dem Dreck zu Leibe.

In der Küche
***************

Dort nutze ich das gerät hauptsächlich zum reinigen des Backofens. Man meint gar nicht, wie sauber der nachher ist. Mit herkömmlichen Mitteln bekommt man es nicht so sauber. Doch Vorsicht ist bei der Wahl der Düse und dem Druckpunkt geboten. Meine Düse hat sehr harte Borsten und verursacht durch zu festes Aufdrücken Kratzer. Man sollte daher nur einen leichten Druck ausüben und den Rest dem Dampf überlassen. Es ist alles nur eine Sache der Zeit, bis sich jeder Dreck löst.

Weitere Anwendungsgebiete
*********************************

Stets im Frühjahr sind die Garten- / Balkonmöbel und die Marmorplatten dran. Gerade die Platten des Balkons lassen sich mit der Fußbodendüse sehr gut reinigen.
Auch die Rollläden zum Balkon hin bekommt man von außen wieder sauber. Einfach nur kurz abdampfen und mit einem Tuch nachwischen. Sie erstrahlen nachher wieder in einem jungfräulichem Weiß.

Aber man kann einen Dampfreiniger auch außerhalb der Wohnung einsetzen, wie zum Beispiel zum Reinigen des Fahrrades. Gerade dort und bei meinem Roller kommt das Gerät häufiger zum Einsatz. Die Speichen und Felgen müssen nicht mehr mühsam mit der Hand und einer Zahnbürste gereinigt werden. Aller erledigt der Wasserdampf.

Aber der Hauptschwerpunkt meiner Anwendung liegt wohl bei den Fußböden. Hierfür verwende ich die Bodendüse mit einem Stoffüberzug. So wird die Feuchtigkeit gleich wieder etwas beseitigt. Es empfiehlt sich vor der Nutzung den Fliesenboden zu kehren oder abzusaugen. Den restlichen, tiefen Schmutz entfernt man mit der Dampfkraft. Zum Beispiel auch Abriebspuren von Schuhen.

Den Einsatz auf Laminatböden empfehle ich nicht, da die Hitzentwicklung zu groß ist und die Feuchtigkeit meist nicht reguliert werden kann. Der Laminatböden würde es mit aufquellen danken.
Dagegen bekommt man Teppichböden wieder richtig sauber. Auch Matratzen, jedoch muss man hierbei die Temperatur bis zum Maximum einstellen, um die Milben wirkungsvoll abzutöten.

So jetzt habt Ihr einiges über meine Anwendungsgebiete erfahren. Es folgen jetzt noch einige Ratschläge für den Kauf des richtigen Gerätes.

Als erstes rate ich Euch zum Kauf eines Markengerätes, wie z.B. eines der Firma Kärcher. Denn zu Groß ist das Risiko einer Verbrennung, bei schadhafter oder minderwertiger Ware. Gerade bei Billiggeräten fiel mir die mangelnde Verarbeitung auf. Billiggeräte haben zu oft ein viel zu kleines Fassungsvermögen an Wasser und entwickeln nicht genügend Arbeits(Dampf)druck. Zudem kann man meistens den Dampf und die Temperatur nicht regulieren.
Die maximale Betriebstemperatur sollte so hoch wie möglich sein. Nicht wie bei einigen Produkten aus der TV-Werbung, die gerade mal 50-60 Grad erreichen. Diese niedrige Temperatur beschwert den Milben einen zweiten Brutkasten, was nicht gerade gesundheitsfördernd ist.

Weiterhin wichtig ist die Zusatzausstattung des Gerätes mit diversen Aufsätzen. Wichtig ist eine Bodendüse und seine sehr gute Fugendüse. Zusätzlich ist eine Dreckdüse mit Borsten sehr empfehlenswert. Bei meinem Gerät befanden sich diese Düsen schon dabei. Ich zahlte ca. 200,- Euro für das Gerät, was ich nicht bereue.

Die Zuleitungen sind wärmeisoliert und die Anschlussstücke wirken sehr sicher und bruchfest. Qualität kommt eindeutig dem Eigenschutz zugute. Das Risiko von gefährlichen Verbrennungen wird gemindert. Jedoch sollte man beim Einsatz mit dem heißen Dampf immer auf seine Hände achten...
Diese werden dann nicht nur sauber, sondern erhalten auch hässliche Brandblasen...

Vielleicht konnte ich Euch mit diesem Bericht etwas helfen. Für mich ist ein Dampfreiniger eine sehr zeitsparende und daher nützliche Erfindung, welche für mehr Sauberkeit und Behaglichkeit sorgt.

Es grüß Euch TempoAW (Jürgen)


Geschrieben am: 08. Mar 2003, 16:35   von: Tempoaw



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download