| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Internet > Geld verdienen > Meinungsportale > Knol.de

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Qualität und Fachwissen für 'ne Kaffeetasse?
Bericht wurde 1669 mal gelesen Produktbewertung:  ungenügend
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Knol bezeichnet sich als Wissensbörse und wird von manchen Usern in die Nähe von ‚normalen’ Meinungsplattformen, wie Dooyoo und andere gerückt. Das hier Fachwissen gefragt ist, wird von vielen positiv hervorgerufen. Ich kann jedoch nur davor warnen hier eigene Artikel einzustellen.

Aber was ist Knol eigentlich?

Knol erwartet von den registrierten und aktiven Usern hohe Qualität und großes Fachwissen in den Gebieten, in denen man Artikel hier veröffentlichen will. Die Themen variieren durch alle Wissens- und Sachgebiete. Für das Einstellen von Artikeln und Links bekommt man dann, wie bei anderen Systemen auch Punkte gut geschrieben, die man dann gegen Prämien tauschen kann. So weit ist auch alles, wie man es schon kennt.

Aber:

Knol erwartet Fachwissen und Sachkenntnis des Users. Dagegen ist ja auch erst mal nichts zu sagen. Liest man sich jedoch die AGBs ordentlich durch so wird deutlich, dass man bei diesem Anbieter nach Veröffentlichung eines Beitrags sämtliche Nutzungsrechte an Knol abgibt. Der Betreiber kann danach den Artikel nach Belieben abändern und an andere weiter verkaufen.

Ich kann nur davor warnen. Der neueste Hit, so behaupten alle ist Content (Inhalt) und das ist genau das, was man diesem Betreiber für einige wenige Punkte für die man allenfalls eine Kaffeetasse kaufen kann, bietet.

Einige der Artikel sind wirklich sehr gut, aber fraglich ist doch, ob man sich, wenn man so schreiben kann nicht lieber darum kümmern sollte Artikel wo anders zu veröffentlichen, nämlich dort, wo man wirklich eine entsprechende Entlohnung für die Mühe bekommt.

Vorsicht!! Kann ich hier nur sagen. Achtet auf die AGBs!

Hier versucht jemand für ein paar lächerliche Punkte an teueren Content zu kommen. Das ist zumindest mein Eindruck, aber ich lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen.

Bei den Angaben im Formualar unten handelt es sich um die reine Bewertung der Webseite, die unabhängig von meiner Ansicht über die AGBs dieses Anbieters zustande gekommen ist.

Hier ein Auszug aus den AGBs:

"Insbesondere erhält die Betreiberin folgende ausschließliche Nutzungsrechte:
das Recht zur Veröffentlichung, Verbreitung und Verwertung in jeder verkehrsüblichen Form;
das Recht, das Werk in ihrer Datenbank bereit zu halten und auf Abruf zu übertragen;
das Recht zur Übersetzung in andere Sprachen;
das Recht jeglicher Vervielfältigung (z.B. mittels Fotokopie) und der Digitalisierung;
das Recht, Lizenzen zu vergeben bzw. Dritten einfache und ausschließliche Nutzungsrechte einzuräumen, ohne dass sie dafür der Zustimmung des Übersenders/Inhabers bedarf.
Die Einräumung der Rechte und Befugnisse erfolgt unentgeltlich. Allerdings wird die Betreiberin, sofern sie den Inhalt tatsächlich veröffentlicht, den Übersender nach Maßgabe des jeweils geltenden Punkte-/ Prämiensystems belohnen. Sieht die Betreiberin von der Veröffentlichung eines Inhalts endgültig ab, so gelten die Nutzungsrechte und Befugnisse als nicht eingeräumt.
Der Übersender des Inhalts sichert zu, über die der Betreiberin eingeräumten Nutzungsrechte und Befugnisse für alle bekannten Nutzungsarten verfügen zu können und stellt die Betreiberin von möglichen Ansprüchen Dritter aus Rechtsverletzungen frei."

-------------------------------
erstveröffentlicht bei dooyoo

-------------------------------

update:

Ich möchte außerdem empfehlen die Beiträge derjenigen zu lesen, die sich dort angemeldet haben.

Denn: außer Kaffeetassen scheint es dort nämlich nichts zu geben.

Tipp:
Macht, wenn ihr eure qualitativ hochwertigen Artikel nicht verkaufen könnt eure eigene Homepage, garniert sie mit ein paar Werbebannern und Buch-Tipps. Auch damit ist zwar das große Geld nicht zu machen, aber ihr habt dann sicher auch nach sechs Monaten das Geld für eure Kaffeetassen zusammen.



Geschrieben am: 23. Oct 2001, 09:33   von: Akosua



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download