| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Familie > Haustiere > Hunde > Hundehaltung - Anschaffung

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Text

Nachteile:
Text




Springer - stoppt den Sprung ! Roby-Bike-Trainer
Bericht wurde 2656 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 8 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Springer stoppt den Sprung !


Eigentlich braucht man ja gar keinen Springer denn, wie jeder Hundebesitzer weiß, trottet der Vierbeiner in angepasstem Tempo , natürlich auf der rechten Seite, ohne je auch nur den Blick vom Weg zu wenden, in Kniehöhe, als ganzer Stolz des radelnden Rudelführers vorschriftsmäßig mit.

Keinerlei Ablenkungen, wie auch immer geartet, können ihn auch nur im mindesten beirren, komme was da wolle !

Ja, eigentlich.

Aber was da kommt, in Form von heißen Hündinnen, feindlich gesinnten Rivalen, langohrigen Hopplern, gackerndem Federvieh, verbissenen Joggern, halsbrecherisch tretenden Bikern, flanierenden Damen mit Schirm, rasenden Skatern, Autos, Traktoren, gar Pferden........ist selbst für den sanftesten Artgenossen zuviel und beraubt ihn seiner mühsam antrainierten Selbstbeherrschung - und das Knall auf Fall.

Im wahrsten Sinne des Wortes.

Wäre da nicht, ja wäre da nicht der in weiser Voraussicht vom einsichtigen Hundekenner am Vehikel angebrachte „Springer“.

Eine löbliche Erfindung, wohl aus schmerzlicher Erfahrung geboren.

Das Teil, in Form eines U mit Verlängerung, wird direkt am Radrahmen angebracht und ist mir einer stabilen Feder ausgestattet, die jeden unvorhersehbaren Sprung oder Spurt des am anderen Ende angeleinten Kameraden sanft abfängt.

Der Pedaltreter kommt nicht mal ins Trudeln. Im Normalfall.

Es soll jedoch ganz üble Aussetzer geben, bei denen der Held am Ende der Leine, besonders wenn er reich an Kilos und groß in cm ist, siegreich aus der Schlacht hervorgehen will.

Für derartige Katastrophen ist am Springer eine Art Gelenk eingebaut, das ab einem bestimmten Zug, der den Radfahrer unweigerlich umschleudern würde, den Hund freigibt.

Wer nun glaubt, gerade dies sei ja nicht erwünscht, irrt, denn im Falle eines Sturzes ist das Tier sowieso frei.

So steht der Halter noch auf seinen zwei Beinen, unverletzt, und kann unverzüglich in die entstandene Situation eingreifen, ohne erst seine Knochen sortieren zu müssen.

Einleuchtend, dass so ein praktischer Springer doch wesentlich sicherer ist, als das oft zu beobachtende Wickeln der Leine ums Handgelenk bei gleichzeitigem Agieren mit dem Lenker.
Man hat auch schon dekorativ um mehr oder minder schlanke Taillen geschnallte Führstricke mit Anhang auf dem Rad gesichtet.......

Ach ja, das Fahrrad wird durch den angeschraubten Springer doch recht breit und nicht immer ist man ja in so netter Begleitung unterwegs.

Für solche Fälle lässt sich der Springer einfach nach oben abziehen (mit stabilem Splint gesichert), die unauffällige Halterung verbleibt am Rad.

Für DM 99,-- (zB.bei Zooplus.de) ist man auf der sicheren Seite.

Sichere und entspannte Ausfahrten wünscht zufriedener Springer-Nutzer mit zufriedenem Hovawart.


Geschrieben am: 05. Oct 2001, 11:10   von: harmonbaker



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download