| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Sport > Outdoor > Hiking > Outdoor-Zubehör > Taschenwärmer

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
schnelle Wärme, sehr handlich

Nachteile:
aufkochen etwas lästig; ist aber nicht so schlimm....




Warme Hände und Taschen zu jeder Zeit...
Bericht wurde 2836 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

....dies ist mit den praktischen Wärmekissen möglich. Nun ist es auch ab und zu mal kälter in den Nächten und am Tag und die Temperaturen sinken bis unter die Null-Grenze. Auch die Hände werden sehr schnell kalt und man friert. Doch da gibt es schon seit einer längeren Zeit diese praktischen Wärmekissen, die schnell Abhilfe schaffen....

Kurze Beschreibung:
Die Wärmekissen bestehen aus einen kleinen "Kissen", indem eine durchsichtige Flüsstigkeit enthalten ist. Ebenfalls schwimmt ein kleines Metallplättchen in dieser Flüssigkeit. Knickt man das Plättchen wird die Flüssigkeit innerhalb weniger Sekunden weiß und fest. Das Kissen heizt sich in kürzester Zeit bis auf 50°C auf und hält diese Temperatur sogar bis zu einer Stunde. Dies geschieht durch eine kleinere "chemische Reaktion". Man kann diese Wärmekissen auch kinderleicht selber nachbauen. Auf jeden Fall ist es eine sehr gute Erfindung. Gerade an kalten Windertagen, wenn die Finger fast vor dem Erfrieren sind, eignet sich dieses "Kissen" besonders gut. Schnell hat man so eine warme Hand. Und das ganz ohne Mühe.

Anwendung:
Die Anwendung ist wirklich kinderleicht. Man knickt kurz das kleine Metallplättchen im Kissen an und schon wird das Kissen fest. Es entfaltet sich innerhalb kürzester Zeit eine weiße Masse. Nun kann man das Kissen beliebig in Taschen stecken oder es in der Hand halten, denn es liefert nun für bis zu eine Stunde eine angenehme Wärme. Ist das Kissen wieder kalt, legt man es 10 Minuten in kochendes Wasser. Die weiße Masse bildet sich zurück und die Flüssigkeit wird wieder klar. Man sollte aber darauf achten, dass der Topf immer mit Wasser gefüllt ist. Vor dem entfernen des Handwärmers sollte man das wasser abkühlen lassen. Und schon kann man das Pad wieder verwenden und es bietet eine Stunde tolle Wärme.
Kleiner Tipp: Ist das Wärmekissen aktiviert, soll man das Wärmepad kurz kneten; so ist eine volle Wärmeentwicklung gewährleistet.

Ich besitze im Moment 4 solcher Wärmekissen, da ich zwei im letzten Jahr geschenkt bekommen habe und die anderen zwei gewonnen habe. Es gibt diese Wärmekissen von den unterschiedlichsten Herstellern. Tchibo hat z.B. vor kurzem 2 solcher Wärmekissen für 5,99 Euro angeboten. Leider sind diese allerdings schon wieder ausverkauft. Aber auch in Sportgeschäften kann man diese für ca. 3-4 Euro pro Stück erwerben.
Man sollte nur darauf achten, dass man das Wärmekissen nicht beschädigt, denn sonst läuft die Salzflüssigkeit aus und dies ist wirklich nicht so angenehm. Die Finger riechen danach fürchterlich nach Essig.
Des weiteren sollte man das pad nicht in der Mikrowelle oder auf heißen Oberflächen erhitzen / legen.

Fazit/ meine Meinung:
Ich finde diese Wärmekissen sehr praktisch. Sie liefern sehr schnelle Wärme und in kalten Windertagen friert man nicht mehr so. Was ich besonders gut finde ist, dass man dieses Pad bis zu 1000 mal wiederverwenden kann. Das Preis- Leistungsverhältnis ist ebenfalls sehr gut. Lediglich das Aufkochen finde ich ein wenig lästig. Dennoch vergebe ich fünf Sterne von fünf Sternen, für dieses Produkt.

Vielen Dank fürs Lesen & Bewerten!


Geschrieben am: 28. Feb 2003, 13:43   von: cince



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download