| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Medien > Bücher > Buchtitel > O > Ophelia lernt schwimmen (Kubelka, Susanna)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Ophelia und die liebe Liebe
Bericht wurde 1682 mal gelesen Produktbewertung:  k/a
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wirff den Grembbel über Bord...


... nein ich bin nicht etwa zum Legastheniker mutiert, sondern genau dieser Satz in sehr persönlicher Rechtschreibung steht auf Ophelias besticktem Daunenkissen, das sie von ihrer Tante einst zur Taufe geschenkt bekam.

Eben diese Taufpatin -Tante Nelly- hatte Ophelia in den ersten 4 Jahrzehnten ihres Lebens nur zweimal zu Gesicht bekommen. Um so verwunderlicher, dass auf einmal Tante Nelly mehr oder weniger Ophelias weiteres Leben bestimmt.

Tante Nelly hatte schon immer eine sehr eigene Art. Sie war eine Freundin von Ophelias Mutter und die Frau des Bürgermeisters der kanadischen Kleinstadt Port Alfred.
Eines Tages befolgte sie ihren eigenen Ratschlag und warf ihren Grembbel über Bord. Das tat sie sehr gründlich, indem sie sich vom Bürgermeister scheiden ließ, sich einen Liebhaber nahm und für 41 Jahre von der Bildfläche verschwand. Seltsamerweise verschwand zu genau derselben Zeit auch Ophelias Vater, aber das wiederum steht auf einem anderen Blatt....

Nun war Nelly auf einmal wieder da, steinreich und Besitzerin der teuersten und exklusivsten Schönheitsfarm Kaliforniens. Es stellt sich heraus, dass sie schon mehrere Bücher über Diäten, Schönheit etc... geschrieben hat.
Für ein neues Projekt möchte sie die Liebesgeheimnisse, Lebensweisheiten und Schönheitsrezepte der Pariserinnen sammeln.

Sie bittet Ophelia mit ihr zusammen zu arbeiten und schickt sie nach Paris. Standesgemäß natürlich. 15.000 Franc Gehalt monatlich, eine luxuriöse Wohnung und 10 % der Einnahmen des noch zu schreibenden Buches soll Ophelia bekommen.

So begannen die aufregendsten 6 Monate in Ophelias Leben.

Ophelia erforscht jedoch nicht nur die Schönheitsmittel, sondern in erster Linie die Geheimnisse der französischen Liebeskunst.
Daraus ergeben sich oft sehr amüsante ©ampino Abenteuer. Während ihres Aufenthalts lernt sie die verschiedensten Typen „Mann“ kennen: einen Araber mit sehr eigenwilligen Vorstellungen, einen spanischen Kult-Dirigenten, einen farbigen Musiker, einen tollpatschigen Österreicher, der zum Sprachkurs in Paris weilt....

Mein persönlicher Eindruck: Ein Buch, das einfach Spaß macht. Ich habe es schon mehrere Male gelesen, ausgeliehen (nicht wieder bekommen) noch mal gekauft...
Ophelias Gedankengänge sind einfach köstlich. Die Texte sprühen vor Erotik, Witz und Ironie und gehen oftmals nicht gerade sehr sanft mit dem sogenannten „starken Geschlecht“ um.

Ein vergnüglicher Roman, eine spritzige Urlaubslektüre und ein schönes Geschenk, gerade auch für Frauen, die immer noch mit dem Irrtum behaftet sind, ab 40 fände kein Liebesleben mehr statt.

Zur Autorin: Susanna Kubelka wurde in Linz an der Donau geboren und arbeitete lange bei der Wiener Tageszeitung „Die Presse“. Heute lebt sie als freie Autorin in Paris und Wien.

---------------------------------

Die ISBN ist 3-404-16222-6




Geschrieben am: 31. Aug 2001, 08:52   von: campino



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download