| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Familie > Haustiere > Nagetiere > Meerschweinchen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
siehe text

Nachteile:
siehe text




Meine kleine Meersau
Bericht wurde 1811 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo liebe Leser,

ich habe von meiner Schwester ein Meerschweinchen bekommen, da einer mein zweiter Hamster gestorben ist. Da ich mich informiert habe, über die Pflege
und die Haltung, von Meerschweinchen möchte ich mein Wissen nun an euch weitergeben.

~~~@~Anschaffungskosten:~@~~~

Der Käfig sollte ziemlich groß sein damit das Meerschweinchen sich auch im Käfig austoben kann, da sie ja nicht klettern können. Der Käfig kostet zwischen 35 und 50 €.
Bei dem Meerschweinchen kommt es auf die Rasse an. Sie kosten zwischen 10 und 25 €.
Futternapf und Tränke kostet beides um die 5 €.
Das Haus kann bis zu 15 € kosten.

~~~@~Laute und Körpersprache:~@~~~

1. Meerschweinchen haben, da sie sehr soziale Tiere sind, eine vielfältige Laut- und Körpersprache entwickelt:

2. Mittelhohes Quicken hört man als Meerschweinchenbesitzer am häufigsten. Damit
Betteln die Tiere um Futter oder um Zuwendung.

3. Hohes Quicken bedeutet: Angst oder Schmerzen. Das kommt häufig vor wenn die Meerschweinchen an einem Ort sind wo sie noch nie war. Da es nicht weis war auf ihn
Zukommt.

4. Wenn Meerschweinchen beim Auslauf oder beim Streicheln gurren oder leise vor sich hin quietschen, sind sie vollauf zufrieden und fühlen sich sicher.

5. Zähne Klappern ist eine Drohgebärde, wenn man z.b. einem Schweinchen sein Futter wegnehmen will, oder wenn zwei Männchen um ein Weibchen oder Revier streiten, meist wird dann noch ein Vorderfuß hochgehoben und das Hinterteil auf den Boden
gedrückt, um größer zu wirken. Falls man darauf nicht reagiert, kann es passieren, dass das Meerschweinchen wirklich einmal zubeißt. Was durchaus sehr schmerzhaft sein kann.

6. Mit Knattern, und einem wiegenden Schritt wollen Männchen Weibchen beeindrucken, es kann aber auch bei miteinander bekannten Tieren der Begrüßung dienen.

7. Bei einem fremden Geräusch, z.b. Scheppern mit dem Schlüsselbund, zeigen Meerschweinchen ihre Beunruhigung durch leises, kurzes Gurren.

8. Neugier lässt Meerschweinchen ihre Nase hoch in die Luft strecken, um neue Witterung aufzunehmen.

9. Freunde und Vergnügen drücken besonders junge Meerschweinchen durch wilde Luftsprünge und schnelles Zickzacklaufen aus (macht am Teppichboden viel Spaß)



~~~@~Lebensweise:~@~~~

Die Heimat unsrer häuslichen Meerschweinchen liegt in Südamerika. Meerschweinchen haben nie die dünne, sterile Luft in 4.000 Meter Höhe erlebt, in denen ihre Vorfahren zu Hause waren, und weil sie früher kaum Infektionskrankheiten ausgesetzt waren, haben sie nicht viele Abwehrkräfte entwickelt. Daran sollten wir denken, wenn wir unsere Wohnung mit ihnen teilen und aufmerksam auf ihre Gesundheit und mögliche Erkrankungen achten.

Meerschweinchen gelten als sanfte friedlebende Tiere die sich viel von Kindern gefallen lassen. Untereinander ist das Leben jedoch nach einer strengen Rangordnung geregelt: Ein Männchen lebt meist mit mehreren Weibchen zusammen; ein weiteres Männchen wird meist aus der Gruppe vertrieben. Fehlt in einer Meerschweinchen – Gruppe das Männchen so übernimmt das älteste Weibchen seine Rolle.

Bei Gefahr verkriechen sich Meerschweinchen in eine Höhle um sich in Sicherheit zu bringen. Dorthin verziehen sie sich auch wenn sie nicht gestört werden wollen. Daher ist es wichtig das in jedem Käfig für je ein Meerschweinchen ein Haus steht.

Meerscheinchen können recht gut sehen sie können sogar Farben unterscheiden. Ihre Nase funktioniert besser als Menschennasen. Für die Kommunikation untereinander und mit Menschen, die sie verstehen, verwenden diese lieben Hausgenossen nicht nur ihre vielfältige Körpersprache, sondern auch eine Fülle von Lauten, aus denen wir ihre Stimmung, ihre Wünsche und Ängste entnehmen können.

Meerschweinchen sind sanftmütig. Kinder können im zusammenleben mit Meerschweinchen das Übernehmen von Verantwortung lernen. Erwachsene sollten aber unbedingt im Auge behalten, ob sie dazu in der Lage sind – Meerschweinchen sind Lebewesen, die sorgsam und schonend behandelt werden müssen: Unbedingt notwendig ist es daher, sich vorher zu überlegen, ob man dazu in der Lage und bereit ist, für das Meerschweinchen Jahre lang zu sorgen schließlich werden sie acht bis zehn Jahre alt.

~~~@~Pflegetipps:~@~~

~~~@~Tägliche Pflege:~@~~~

Fertigfutter morgens und abends geben
Für frisches Trinkwasser sorgen
viel frisches Heu zur Verfügung stellen
Grünfutter nicht vergessen
Langhaar- Meerschweinchen bürsten
Mind. 1- 2 Stunden Auslauf und Schmusen gönnen

~~~@~Wöchentlich Pflege:~@~~~

Käfig reinigen, evtl. auch öfter Salzleckstein kontrollieren
Kurzhaar- Meerschweinchen bürsten
Wiegen und Gewicht notieren

~~~@~Monatliche Pflege:~@~~~

Käfigunterschale und Inventar gründlich mit heißem Wasser reinigen
Zähne kontrollieren
Krallen kontrollieren, evtl. kürzen (lassen)


~~~@~Nahrung~@~~~

Ein gesundes Meerschweinchen frisst den ganzen Tag lang. Daher muss er immer genug Futter in Reichweite haben. Obwohl Meerschweinchen als anspruchslose Esser gelten, dürfen sie auf keinen Fall als Resteverwerter verstanden werden.

~~~@~Grundnahrung:~@~~~

sollte immer bereitgestellt, darf nicht schimmelig oder staubig sein, am besten
in einer Heurafe, um Verschmutzung zu vermeiden.
Grün- und Saftfutter: Obst, z. b.: Apfel, Banane, Erdbeere, Melone, Kiwi, Weintrauben, .....
Gemüse: z. b.: Karotten, Paprika, Petersil, Salat, Löwenzahn, Gras, ......
Körnerfutter: fertig in Tierhandlung erhältlich; enthält meist Weizen, Hafer, Haferflocken, Sonnenblumenkerne, Mais, Erdnüsse
Knabberkost: hartes Brot und ungespritzte, ungiftige Obstbaumzweige
Mineralien: Salzlecksteine werden von den meisten Meerschweinchen gerne angenommen
Wasser: Sollte immer in Trinkflasche bereitstehen, auch wenn Meerschweinchen bei genug Grünfutter meist nur wenig trinken. (abgestandenes Wasser verwenden, keine Milch!!)


Wenn ihr noch fragen habt. Schreibt mir einfach!!
Gruß Kuschelbiene


Geschrieben am: 15. Mar 2003, 16:31   von: Kuschelbiene



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download