| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Computer > Eingabegeräte > Maus > Logitech > Wheel Mouse Optical

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Mausen ohne Kugel im Bauch!!!
Bericht wurde 2284 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Wer kennt das nicht, mit der Mouse arbeiten, plötzlich macht sie was sie will. Ist bestimmt jedem schon passiert. Die Ursache ist meistens, dass die Kontakte vom Trackball im unteren Bereich der Mouse verschmutzt sind, und man diese reinigen muss. Kugel raus, Wattestäbchen mit Alkohol tränken, die Kontakte vorsichtig von Ablagerungen befreien.

Das kann mir nicht mehr passieren, denn ich habe von der Kugel auf eine optische Mouse umgestellt.

Nun was ist eine optische Mouse eigentlich?

Bei einer Mouse mit Kugel werden die Befehle durch das bewegen dieser in elektronische Daten umgewandelt und an den Rechner übermittelt.
Bei einer optischen Mouse werden durch einen Lichtstrahl auf der unteren Fläche die Bewegungen abgetastet und an den Rechner übermittelt, wodurch es zu keiner Verschmutzung und Ablagerungen kommt. Es ist allerdings auch bei einer optischen Mouse darauf zu achten, dass die Führungsschienen nicht durch Schmutz und Ablagerungen belegt sind. Aber das Reinigen geht wesentlich einfacher als bei einer Mouse mit Kugel.

Der Nachteil bei einer optischen Mouse ist der hohe Stromverbrauch, ist aber kein Wunder, da ja die Bewegungen auch elektronisch erfasst werden. Ich empfehle deshalb auf Accus umzusteigen, da sich diese auf Dauer bezahlt machen.
Der Vorteil ist, dass man nicht unbedingt ein Mousepad benötigt, da eine optische Mause auf fast allen unterlagen reagiert, außer bei sehr glatten und verspiegelten Flächen.

Ich habe mich für die Logitech Cordless optical Mouse entschieden.

Die Mouse kann über einen PS/2 oder einen USB Anschluss an den Computer angeschlossen werden. Wobei ein Adapter für PS/2 im Lieferumfang vorhanden ist.
Die Installation geht recht einfach vonstatten, indem man die Mouse, bei abgeschalteten PC, in den gewünschten Anschluss (PS/2 oder USB) steckt, ich habe für den PS/2 entschieden, den Computer einschaltet und wenn der PC hochgefahren ist den Anweisungen des PC?s folgt ( neue Hardware gefunden, legen sie die Treiberdiskette ins Laufwerk.... aber das brauche ich bestimmt nicht näher zu erklären) und die Software installiert. Danach muss der Rechner neu gestartet werden.

Nach dem Neustart kann man mit der Programmierung der Mouse beginnen.

Da die Mouse leider nur über 2 Tasten und ein Rad verfügt hat man nicht allzu viele Einstellmöglichkeiten. Ich habe nur dem Rad noch den Doppelklick zugefügt, und den Rest als Standard belassen. Links normaler Klick, rechts für das Kontextmenü. Die Mouse ist so geformt, dass sie sowohl für Rechts- als auch für Linkshänder geeignet ist.

Lieferumfang:

Mause
Funkempfänger mit USB Anschluss
PS/2 Adapter
Treibersoftware für WIN 95, 98, ME, NT 4.0 und 2000
Handbuch

Die Garantie der Mouse beläuft sich auf 5 Jahre, was so finde ich recht lange ist.
Der Preis ist mit 59 ? nicht gerade günstig.

Fazit:

Wer sich das lästige reinigen der Kugel ersparen will, und eine präzise arbeitende Mouse ohne lästigen Kabelsalat wünscht, dem kann ich diese Funkmouse aus dem Hause Logitech nur empfehlen.

So, und nun viel Spass beim ?Mousen?

wünscht Norbert



Geschrieben am: 14. Jan 2002, 13:30   von: NB112



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download