| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Brunchrezepte

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
deftiger Wochenendbeginn

Nachteile:
aufwendig




Lunchy Breakfast
Bericht wurde 3047 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 1 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo,

heute ein Frühstücksrezept für Leute, die es etwas deftiger mögen. Es besteht aus einer Mischung aus englischen und amerikanischen Frühstücksgewohnheiten und macht am meisten Spaß, wenn man es nicht für sich alleine kocht ;) Allerdings braucht man etwas Zeit für das ganze, weil alles einzeln zubereitet wird.

Folgende Grundbestandteile benötigt man:

- Frühstücksspeck (durchwachsener Speck, Bauchfleisch, Dörrfleisch, Schinken, etc. nicht zu dünn geschnitten, aber je nach Belieben ;) - pro Person 2-3 Scheiben
- Eier - pro Person 1
- mittelgroße feste Tomaten - pro Person 1
- Mini Bratwürstchen (grob oder fein, je nach Geschmack) - pro Person 3-6
- gebackene Bohnen in Tomatensoße (baked beans, z.B. von Erasco) - 1 Dose reicht etwa für 2-4 Leute.
- Toastbrot (aus Weißbrot, ausnahmsweise kein Vollkornbrot)

Zum Würzen und Verfeinern:

- Zucker
- Salz
- Pfeffer
- Scharfmacher (z.B. Tabasco, Red Pepper, ...)

Ich gebe das Rezept hier portionsweise an. Natürlich lassen sich alle Portionen auch auf einmal erstellen (Reihenfolge sollte beibehalten werden). Aber vor allem das einzelne Brutzeln und Backen ist auch für Zuschauer recht angenehm, deren Appetit ins unermessliche anwächst.

Backofen auf 75° vorheizen (dient zum Warmhalten der nach und nach gebastelten Bestandteile) und entsprechend der Personenzahl Teller drin erwärmen.

In einem kleinen Topf die baked beans erhitzen. Etwas salzen und pfeffern. Vorsichtig mit einem Spritzer Tabasco (oder sonstiger Lieblingsspice) aufpeppen. Wenn es nicht alle Spätstücker vertragen, dann kann natürlich auch später auf dem Teller nachgespiced werden.

Während die Bohnen auf kleiner Hitze köcheln, wird in einer KLEINEN Pfanne der Frühstücksspeck (eine Portion) gebrutzelt. Damit er auch schön goldbraun wird, sollte man ein WENIG Öl hinzugeben. Der Speck sollte solange brutzeln, bis er schön cross und knusprig ist.

Speck aus der Pfanne nehmen (das ausgelassene Speckfett natürlich drin lassen) und im Backofen warmstellen.

Ein Ei in die Pfanne schlagen (Ziel: Spiegelei) und Backen lassen. Vorsichtig durch geschicktes Anheben der Pfanne, immer wieder das flüssige Fett über das hoffentlich intakte Eigelb laufen lassen (oder aber einfacher mit einem Löffel aufnehmen und darübergießen ;), bis sich die Eiweißschicht über dem Eigelb weiß verfärbt hat. Am Ende SEHR LEICHT salzen und eine Spur Pfeffer drüber. Dann kommt das fertige Spiegelei zum Speck in den Backofen.

Tomate halbieren und die Schnittflächen mit etwas Zucker bestreuen.

Nun kommen die Bratwürstchen dran, die von allen Seiten gebraten werden. Gegen Ende sollten die beiden Tomatenhälften mit der Schnittfläche nach unten etwa 1-2 Minuten mitbrutzeln.

Die fertigen Würstchen und Tomatenhälften kommen mit in den Backofen.

Zum Toast gibt es zwei Alternativen: Man kann natürlich einen Toster verwenden. Wenn man aber keine Angst vor den zusätzlichen Kalorien hat, dann kann man den Toast in zwei Dreiecke schneiden und in der Pfanne mit dem restlichen Fett (das nacher natürlich im Toast ist) einige Minuten brutzeln lassen (einmal wenden ;).

Der Toast kommt mit in den Backofen;)

Nun geht's von vorne los. Speck, Ei, Würstchen und Tomaten, Toast, ...

Wenn nach dieser Methode alle Portionen fertig sind, kommt auf jeden Teller noch ein Klacks Bohnen.

Dazu kann natürlich jeder sein Lieblingsgetränk nehmen. Ich empfehle Kaffee, dazu eine kleine Portion Orangensaft (gerne auch frisch gepreßt) und ein Glas gut gekühlte Milch ...

Guten Appetit

Armin

----------
auch in anderen Foren unter ahornetz und arminhornetz
----------


Geschrieben am: 01. Oct 2001, 09:53   von: ahornetz



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download