| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Rezepte > Pasta, Pizza, Risotto

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
- superlecker
- Risotto ist generell sehr Variantenreich

Nachteile:
- aufwendige Zubereitung




Lauch-Pfifferling-Risotto...
Bericht wurde 1479 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Risotto in jeglicher Form ist eines meiner absoluten Lieblingsgerichte - und das nicht erst seit meinem ersten Italienurlaub von 4 Jahren. Vor allem die schier unerschöpflichen Variationsmöglichkeiten machen Risotto zu einem Gericht, das man ruhig häufiger mal machen kann. Heute werde ich Euch eine etwas exklusivere Variante vorstellen: Risotto mit Pfifferlingen und Lauch. Alle Angaben beziehen sich dabei auf eine Portion für 2 Personen.

Zunächst mal das Risotto-Grundrezept:

Ihr benötigt folgende Zutaten:

- 250 g Risotto- oder Milchreis
- 1 große Zwiebel
- ca. 1 Liter Gemüsebrühe (am einfachsten ist eine Instant-Brühe)
- 5 EL Olivenöl
- 1 EL Butter
- 100 g frisch geriebener Parmesan

Zubereitung des Risotto:

Zunächst die Zwiebel in kleine Stücke hacken. Das Olivenöl in einen hochwandigen Tofp geben, erhitzen und dann die Zwiebel darin glasig dünsten. Währenddessen, die Brühe zubereiten und während der gesamten Zubereitungsphase köcheln lassen. Wenn die Zwiebeln glasig sind, den Reis dazugeben und unter rühren warten, bis er das gesamte Oliveöl aufgenommen hat. Danach mit einem kleinen Teil der Brühe ablöschen. Jetzt die Brühe immer in kleinen Schritten zugeben und dabei kräftig rühren. Jedesmal, wenn die Flüssigkeit vom Reis aufgenommen wurde, wieder ein wenig nachgießen. Unter ständigem Rühren wird dieser Vorgang so lange wiederholt, bis der Reis gar ist (er sollte allerdings noch bißfest sein - also al dente).
Wenn der Reis fertig ist, werden Butter und Parmesan kräftig untergerührt. Das Ganze hört sich ziemlich einfach an, ist aber ganz schön Arbeit. Denn während des gesamten Kochvorgangs muß ununterbrochen gerührt werden.

Jetzt die Zubereitung der "Füllung". Diese bereitet Ihr am besten bereits vorher vor, damit das Risotto gleich angerichtet werden kann.

Ihr benötigt:

- 1 Stange Lauch
- 300 g frische Pfifferlinge
- 1 TL Butter
- Salz
- Pfeffer

Zubereitung:

Den Lauch putzen und den hellen Teil in feine Ringe schneiden. Die Pfifferlinge ebenfalls säubern. Dabei sollte man möglichst wenig wasser benutzen, da sich die Pfifferlinge sonst damit vollsaugen und hinterher matschig werden. Je nach Größe der Pilze könnt Ihr sie noch ein wenig kleinschneiden.
Danach schwitzt Ihr den Lauch und die Pilze in einer Pfanne kurz in der Butter an und würtzt mit ein wenig Salz und Pfeffer.
Diese Mischung wird nun unter das frisch zubereitete Risotto gehoben und heiß serviert.

Für die gesamte Zubereitung solltet Ihr Euch ca. 1 Stunde Zeit nehmen. Dazu sollte am besten ein schwerer, trockener Rotwein serviert werden (z.B. ein Cabernet Sauvignon oder auch ein Barbera - natürlich italienisch).

Viel Spaß beim ausprobieren...


Geschrieben am: 22. Dec 2001, 23:39   von: Angel05



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download