| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Pasta

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
schmeckt super & ist mit etwas Übung sehr einfach nachzumachen

Nachteile:
bei übermäßigen Verzehr Gewichtzunahme ;o)




KÜRBISGNOCCHI&THYMIANBUTTER kennst du nicht?–Lies!
Bericht wurde 2156 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Zugegeben, der Name klingt schon sehr exotisch, aber es schmeckt soooooooo gut! Hmmmm...

Das folgende Rezept ist für etwa vier bis sechs Personen, je nachdem, wie voll ihr euren Bauch vollschlagen wollt!

Zutaten sind: 1 EL Olivenöl (für die Form)
800 g Kürbis (500 g Fruchtfleisch)
300 g mehlig kochende Kartoffeln
230 g Mehl
1 Ei
Salz
schwarzer Pfeffer
Muskatnuss
1 Bund frischer Thymian
80 g Butter
75 g alter Pecorino im Stück (ersatzweise Parmesan)


Und so bereitet ihr das siebte Weltwunder vor:

1. Ihr müsst zu aller erst den backofen auf 200 grad vorheizen, und dann eine ofenfeste Form dünn mit Öl auspinseln. Dann müsst ihr den Kürbis schälen, die Kerne und das Innere vom Kürbis entfernen. Dann schneidet ihr einfach das Kürbisfleisch in Streifen, gebt das Ganze in die Form und backt es dann offen für ca. 30 Minuten im Ofen. Jetzt müsst ihr den weichen Kürbis abkühlen lassen und durch ein feines Sieb streichen.
2. Als zweiten Schritt gart ihr inzwischen schon mal die Kartoffeln samt Schale in reichlich Salzwasser, gießt das Ganze ab und lässt es auskühlen, pellt es dann und streicht dies wiederrum durch ein feines Sieb. Nun gibt ihr einfach den Kürbis und die Kartoffeln in eine Schüssel mit Mehl, Ei, Salz, Pfeffer und etwas geriebener Muskatnuss, und verarbeitet das Ganze zu einem geschmeidigen Teig und lässt es einfach 30 Minuten ruhen.
3. Nun müsst ihr reichlich Salzwasser aufkochen, die Temperatur dann herunterschalten und das wasser auf dem siedepunkt halten. Jetzt müsst ihr ganz schnell mit zwei nassen Teelöffeln kleine Nocken vom Teig abstechen und in das siedende Wasser geben – immer nur so viele, wie nebeneinander Platz haben(!). Ihr müsst so die Gnocchi garen, bis sie an die Oberfläche steigen. Ihr müsst sie dann mit einer Schaumkelle herausnehmen, kurz abtropfen lassen und im Ofen warm halten.
4. Nun müsst ihr Thymianblättchen von den zweigen zupfen, und nebenbei die Butter erhitzen, bis sie schäumt. Dann den Thymian darin kurz erhitzen und die Butter salzen und pfeffern. Ihr müsst die Gnocchi nur noch auf vorgewärmten Tellern mit der heißen Butter servieren, und als Abschluss mit geriebenem oder gehobeltem Pecorino bestreuen.


TIP!
Wisst ihr was? .......Zu den Gnocchi schmeckt auch Sahnesauce. Hierfür müsst ihr 200 g Sahne leicht einkochen lassen, dann mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen und einfach über die Gnocchi gießen.


ZUSATZINFO
*Kürbis wird bis ins Frühjahr hinein angeboten. Besonders lecker ist der kleine Hokkaido- Kürbis, der kräftig schmeckt und zudem noch eine schöne Farbe hat.
*Statt Thymian könnt ihr auch salbei, Basilikum oder Petersilie verwwenden.
*Die Gnocchi könnt ihr als Hauptgericht oder Zwischengang verwenden.


Ich hör jetzt auf zu schreiben, weil ich selber voll den Hunger bekommen habe.
Ich wünsch euch viel Spaß beim Lesen und Ausprobieren, während ich jetzt währenddessen in meine Küche stolzieren werde.

CIAO & BUON APPETITO


Geschrieben am: 27. Feb 2003, 19:26   von: kallipso



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download