| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Kräuter & Gewürze

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung



Kräuter und ihr nutzen als Gewürze,und deren Eigenschaften
Bericht wurde 1564 mal gelesen Produktbewertung:  k/a
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Nachfolgend habe ich euch einige bekannte Kräuter aufgeführt,und genau beschrieben zu welchen Gerichten sie am besten passen,und mit welchen anderen Gewürzen man sie verwenden kann,und bei manchen auch die Gesundheitsfördernden Eigenschaften.

Ich hoffe es gibt euch ein paar Anregungen zu welchen Gerichten man die Kräuter so alles anwenden kann,und dem Essen damit den letzten Pfiff zu geben.
Allerdings würde ich bei einigen Gewürzen Empfehlen ,etwas vom Gericht zu trennen,und mit den Kräutern zu würzen,um zu probieren,ob es einen mit den Gewürzen schmeckt,denn jeder hat bekanntlich einen eigenen Geschmack,und so ist nicht gleich das ganze Essen ruiniert,wenn man die gewählten Gewürze nicht mag.

ANIS

In erster Linie wird Anis als Backgewürz verwendet, zu Anisplätzchen, -zwieback, -brezel und -brot. Besonders schmackhaft ist es auch zu Rotkohl, Karotten und Kürbis.
Man kann auch mit einer Brise Anis Pflaumenmus verfeinert. Manche Leute würzen auch Soßen, Salate und Gemüse damit,was aber nicht nach meinen Geschmack ist.


BASILIKUM

Verdauungsfördernd, Schweißabsondernd, Magenstärkend, Appetitanregend und Krampflösend

Die Verwendung von Basilikum
Basilikum als Tee beruhigt und stärkt die Nerven. Als Gewürz eignet es sich für Salate, Kräutersoßen, Kräuterbutter, Kräuteressig, Kräuterquark, zu Rohgemüse, Tomatensaft und Langustencocktails sowie zu Fleisch- und Fischspeisen. Hammel- und Schweinefleisch, Pizza, Gemüsesuppen, Tomatensuppen und -soßen.
Basilikum ist ein diätetisches Gewürz, das auf den menschlichen Organismus keine Reizwirkung ausübt.
Es eignet sich gut zu Zwiebeln, Pfeffer, Knoblauch sowie Salbei, Rosmarin und Estragon. Basilikum ist bis zu 12 Monaten haltbar.


BEIFUSS

Appetitanregend und Verdauungsfördernd, regt die Magenabsonderung an und bewährt sich auch bei Blähungen und Darmkrämpfen .
Die Verwendung von Beifuß:

Beifuß ist ein Verwandter des Wermuts.

Er eignet sich gut für Gänse- und Schweinefett, gebratenen Aal, Kalbshaxe, Gänse-, Enten- und Schweinebraten, zu Salate, Gemüse, Eintopf und Wildgerichten.

Beifuß wird in das Innere des Geflügels gelegt. Auch für Diätspeisen ist er gut geeignet.
Beifuß harmoniert mit Zwiebeln, Knoblauch und Pfeffer.
Man sollte ihn nicht mit anderen starkwürzigen Kräuter verwenden . man muß ihn immer mitzukochen.
Beifuß hält 12 Monate seine Würzkraft.


BOHNENKRAUT
Entzündungshemmend,

Verwendung von Bohnenkraut:

Roh zu Gurkensalat und Rohgemüse. Sonst muß man das Kraut mitkochen.

Bei empfindlichen Speisen läßt man es nur einige Minuten mitziehen, damit es nicht zu stark durchschmeckt.
Nach Belieben gemischt mit Thymian zu Sauerkraut, eingelegten Gurken, Pilzen und Ragouts.
Es eignet sich zu allen Hülsenfrüchten, zu Weiß- und Rotkraut und ist ebenso wertvoll für Salate aller Art.

Bohnenkraut ist auch bestens geeignet für gekochten Fisch, Hammelfleisch und Huhn.
Bei Salatsoßen verträgt es sich mit Estragon, Petersilie, Schnittlauch und Zitronenmelisse.


DILL

Appetitanregend, beseitigt Blähungen und ist leicht harntreibend

Verwendung von Dill:

Dill verfeinert alle Salate z.B. Kopf-, Gurken- und Tomatensalat, er paßt zu Kartoffelsalat, eignet sich als würzende Beigabe zu Dillbutter oder -Mayonnaise.

Dillsoße ist die ideale Ergänzung zu frischen Aal, Krebsen und allen anderen See- und Süßwasserfischgerichten.

Zu Bohnen, Erbsen, Kohlrabi, Zucchini und zum Einlegen von Gurken und Zwiebeln.

Dill eignet sich für Suppen verschiedenster Art,
außerdem zu Hammel- und Schmorbraten. Rippchen und Koteletts, gekochtem Rindfleisch und Huhn.

Dill sollte nie kochen, er verliert dadurch sein Aroma.
Sparsam angewendet kann man ihn mit fast allen Kräutern mischen

INGWER


Anwendung:
Für Kartoffel-, Zwiebel- und Bohnensuppen, Obst und Gemüse, Eingemachtes (z.B. für Kürbis).
Soßen, Huhn und Schweinefleisch gibt Ingwer einen pikanten Geschmack. Aber auch für Süßspeisen und Backwaren ist er verwendbar.

Ingwer ist eine Herausforderung an experimentierfreudige Köchinnen und Köche.Er darf nur messerspitzenweise verwendet werden. Ingwer paßt zu allen exotischen Gewürzen, aber nicht zu aromatischen Kräutern.


KNOBLAUCH

Regt die Magensaftabsonderung an, wirkt galletreibend und krampflösend beeinflußt günstig die Atmungsorgane und bewirkt eine bessere Durchblutung .
Anwendung:
Fleisch ist ohne Knoblauch nicht denkbar.
Ein Hauch Knoblauch verfeinert Salate aller Art.

Abgesehen von der Beigabe zu Gemüse wie Rosenkohl, Karotten und Spinat, zu Kartoffelsuppen oder Fleischgerichten gibt er auch Fonduegerichten, Soßen und Quark einen pikanten Geschmack.
Er verträgt sich mit kräftigen Kräutern und paßt zu allen Gewürzen für salzige Gerichte. Als Mittel gegen Knoblauchduft empfehle ich rohe Petersilie, Kaffeebohnen, Gewürznelken oder Milch .

KÜMMEL

Regt die Magensaftabsonderung an, beseitigt Blähungen, wirkt krampflösend im Bereich des Magen-Darm-Trakts und ist appetitanregend.
Anwendung:
Kümmel laesst sich vielseitig verwenden: als Brotgewürz, zu Kartoffeln, Fleisch, Gänse-, Schweine- und Sauerbraten, Quark, Käse, Suppen und Soßen.

Er eignet sich auch zu Kohlgemüse, Rote Bete, Spinat, Pilzen, Sauerkraut und für Salate auf Krautbasis. Kümmel vertraegt sich mit Zwiebeln, Knoblauch und Pfeffer.
Mit anderen Gewürzen ist er sparsam zu verwenden

MAJORAN

Verdauungsfördernd, harntreibend, beruhigend und krampflösend. Wegen seines hohen Gerbstoffgehaltes wird er bei Durchfall empfohlen
Anwendung:
Majoran ist eines der wichtigsten Kräutergewürze und spielt vor allem als Wurstgewürz eine große Rolle.
Er verfeinert Ragouts, Gänse- und Entenbraten, ebenso Hackbraten, viele Soßen, Salz- und Bratkartoffeln, Kartoffel- und Hülsenfruchtsuppen. Als Hauptgewürz ist er mit Pfeffer und Salz zu verwenden.

Sparsam angewandt harmonisiert er mit Thymian, Salbei und Rosmarin. Getrocknet ist Majoran bis zu 12 Monaten haltbar

MUSKATNUSS

Anwendung:
Geriebene Muskatnuß verwendet man für Suppen, weißes Gemüse, etliche Kohlarten, Klößchen, Fleischspeisen und Fleischbrühe.
Muskatnuß paßt gut zu Pfeffer, Lorbeer, Nelken, nicht zu intensiven Kräutern. Die Muskatnuß ist 3 Jahre haltbar.


PAPRIKA

Anwendung:
Zu Fleisch-, Fisch- und Geflügelgerichten aller Art. Ebenso zu Suppen, Soßen und anderen Speisen.
Paprika darf man nicht in siedenes Fett geben, denn dann verliert er an echter Farbe und wird schwarz.
Man gibt es nach dem Anbraten dazu, abererst wenn das Fett nicht mehr zu heiß ist und löscht möglichst sofort ab.
Paprika paßt gut zu Zwiebeln, Knoblauch, Kümmel und Majoran.


PETERSILIE

Appetitanregend, verdauungsfördernd und harntreibend
Anwendung:
Petersilie ist das küchenkraut der Gegenwart.
Man verwendet es zu Gemüse wie Karotten, Tomaten Bohnen, Gurken und Rohkost, für Suppen und Brühe.
Salate und Kartoffeln in jeder Form gewinnen an Aroma.

Mit frischer Petersilie würzt man kurz vor dem Anrichten.
Es darf nie mitgekocht werden.
Die zum Würzen oder Verfeinern verwendeten kleinen Mengen Petersilie sind stets unschädlich.
Größere Mengen Petersilie können Schwangeren oder an Nierenentzündung leidenden Personen schaden


PFEFFER

Die Reizwirkung von kleinen Mengen Pfeffer auf die Magenschleimhaut übt einen günstigen Einfluß auf die Magenfunktion aus.
Er wirkt verdauungsfördernd
Anwendung:
Ganze Körner verwendet man für Marinaden aller Art,
für Fischsud, Soßen und Fleischgerichte.

Gemahlener Pfeffer ist ein Universalgewürz für Suppen, Soßen, Fisch, Fleisch, Gemüse und Salate. Es empfiehlt sich bei hellen Soßen weissen Pfeffer zu wählen.

Schwarzer Pfeffer ist schärfer als Weißer, grüner aromatischer.

Pfeffer harmoniert mit fast allen Gewürzen.
Ganze Körner halten sich mehrere Jahre. Gemahlener Pfeffer sollte nach 12 Monaten verbraucht sein.



Geschrieben am: 29. Aug 2001, 08:47   von: biancac



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download