| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Meeresfrüchte

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
sehr schmackhaftes Rezept, schnelle und kostengünstige Zubereitung

Nachteile:
keine




Krabbensouffle einfach lecker
Bericht wurde 2478 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung:  nicht bewertet

Bald ist ja die Schlemmerzeit der vielen und schönen Feiertage vorbei, wobei ich Ihnen hier ein sehr schmackhaftes Rezept vorstellen möchte, dass man z.B. zu besonderen Angelegenheiten zubereiten kann.

Es handel sich dabei um ein Krabbensoufflé das mit Butterkäse zubereitet wird.

Die notwendigen Zutaten lassen sich leicht besorgen und die Zubereitung ist auch nicht so schwer.

Hier die notwendigen Zutaten:

200 g Krabbenfleisch aus der Dose
200 g Butterkäse
40 g Butter (auch etwas Butter für die Form!)
30 g Mehl
50 g Schnittkäse

viertel Liter Milch
1 TL Curry
4 Eier (Eigelb und Eiweiß schon trennen!)
etwas Salz und weißer Pfeffer

Für die Soße benötigt man:

halber Liter helle Soße
1 EL Tomatenmark
2 TL Zitronnensaft
etwas Salz und Zucker

Sie werden erstaunt sein, wie schnell das Zubereiten geht:

Lassen Sie Butter in einem Topf heiß werden und lassen darin das mehl anschwitzen, gießen danach die Milch auf und lassen alles rund 5 Minuten kochen. Schneiden Sie den Käse in kleine Würfel und lassen sie anschließend in der heißen Milch schmelzen, wobei man so lange Umrühren sollte, bis auch alle Würfel geschmolzen sind.

Das Krabbenfleisch aus der Dose vorher kurz abtropfen lassen, etwas mit einem Küchenmesser klein hacken und in die Milchkäsemasse dazugeben. Anschließend alles etwas mit Salz, Pfeffer und Curry würzen. Beim Würzen sind die Geschmäcker ja verschieden, deshalb probieren Sie zwischendurch, ob von dem einem mehr oder weniger dazu sollte!

Nun den heißen Topf von der Herdplatte nehmen und das Eigelb hineinrühren. Das Eiweiß wird steif geschlagen und in der Masse unterziehen. Jett brauchen Sie nur noch die fertige Masse in eine gefettet und ofenfeste Form umfüllen und oben auf alles mit dünnen Käsescheiben belegen, wobei sich Gouda meiner Meinung nach geschmacklich immer noch am besten eignet. Nun alles im vorgeheiztem Backofen bei 180 Grad ca. 25 Minuten backen.

In der Zwischenzeit können Sie die helle Soße aus der Fertigpackung zubereiten, wo Sie auch den Tomatenmark mit einrühren und alles noch einmal geschmacklich mit dem Zitronensaft, dem Zucker und etwas Salz abschmecken können.

Nach der Backzeit sofort alles heiß servieren und die Soße als gesonderte Beilage servieren.

Na dann mal guten Hunger!!!


Geschrieben am: 31. Dec 2001, 18:55   von: schreibhand



Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download