| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Elektronik > Audio & Hifi > Autoradios

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Klang, Display, Radio, Diebstahlschutz



Nachteile:
Bedienung gewöhnungsbedürftig




Kenwood KDC-5090R - Grundsolides Autoradio
Bericht wurde 7604 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Heute wage ich mich mal an ein für mich sehr heikles Thema. Nämlich Technik, genauer ein Autoradio. Nun, hätte Gott gewollt, dass ich mich intensiv mit technischen Dingen beschäftige, hätte er mir sicherlich auch die Begabung mitgegeben. Hat er aber nicht! Dennoch werde ich heute einmal versuchen, meinen CD-Player in meinem Auto näher vorzustellen. Die Technik-Freaks unter den Lesern bitte ich im Voraus entsprechende laienhafte technische Formulierungen zu entschuldigen, es sei jedoch versprochen: Ich werde alles geben!!!
Nach der Anschaffung meines neuen Autos stand ich vor der Wahl der musikalischen Ausrüstung. Da ich jeden Tag ca. 3 Stunden im Auto verbringen lege ich hierbei schon Wert auf eine gewisse Qualität. Hierbei bin ich jedoch nicht so penibel, dass ich im Auto Wert auf einen mit meiner Heimanlage vergleichbaren Klang lege.
Da ich schon zuvor gute Erfahrungen mit Kenwood gemacht hatte, fiel meine Wahl auf das Gerät, das ich nun im Folgenden versuche näher vorzustellen.

EINBAU
============
Zwischen dem Kauf des CD-Receivers und dem musikalischen Genuß hat Gott den Einbau gestellt. I.d.R. eine Tätigkeit, bei der ich auf die Unterstützung anderer angewiesen bin. Dennoch packte mich diesmal der Ehrgeiz, so dass ich es selbst probierte. Also das Werksradio ausgebaut und den CD-Receiver angeschlossen. Wider Erwarten gestaltete sich der Einbau sehr simpel, was aber heutztage nahezu Standard sein dürfte. Einfach den Steckerblock, in dem Lautsprecheranschlüsse etc. vereint sind, vom alten Radio abgezogen und auf den CD-Receiver aufgesteckt. Zusätzlich das Antennenkabel angeschlossen und fertig ist der Einbau.
Wie gesagt, der Einbau ist super simpel, jedoch gab es zwei kleinere Schwierigkeiten. Zum einen sitzt der Antennenstecker recht locker, so dass er beim Einbau des Radios in den dafür vorgesehenen Schacht zweimal wieder abrutschte. Zum anderen ist der ‚Kabelsalat‘ recht umfangreich und das Radio recht tief. Hierdurch wurde es in dem dafür vorgesehenen Schacht recht eng und man musste schon ein wenig stopfen, um den CD-Receiver in die dafür vorgesehene Öffnung zu bekommen.
Was ich vielleicht noch erwähnen sollte ist, dass der Einbau auch in dem Handbuch detailliert beschrieben ist, aber seid gewiss, wenn selbst ich das Ding ohne Handbuch eingebaut bekommen, dann ist dieses Kapitel im Handbuch völlig überflüssig. Etwas komplizierter wird es sicherlich, wenn man von den Möglichkeiten eines zusätzlichen Anschlusses eines CD-Wechslers Gebrauch macht (vermute ich mal). Dazu kann ich aber nichts sagen, da ich diese Funktion nicht nutze.

AUSSEHEN
============
Die Gestaltung der Front des Radios ist meines Erachtens excellent. Die einzelnen Bedienteile sind sehr übersichtlich angeordnet, ihre Funktion ergibt sich sehr intuitiv aus sprechenden Bezeichnungen. Das Display ist sehr schön groß und übersichtlich, was darauf zurückzuführen ist, dass der eigentliche CD-Schacht hinter dem Bedienteil liegt. Hierdurch gewinnt man auf der Front natürlich zusätzlichen Platz für das Display und die Bedienelemente.

RADIO
========
Das Radio ist ausgestattet mit einen UKW/MW/LW-Tuner, so dass der Empfang aller gängigen Radiosender unterstützt wird. Der Empfang ist hierbei sehr gut, viele Stationen werden abgegriffen. Wechselt das Empfangsgebiet, wird also der Empfang des eingestellten Sender schwächer, so sucht das Radio automatisch im Hintergrund, ohne, dass man groß was davon merken würde, eine bessere Frequenz für diesen Sender.
Es ist möglich, 24 Sender zu speichern, eine Funktion, von der ich bislang jedoch noch nie Gebrauch gemacht habe. Mir reichen hierbei völlig die 6 direkt anwählbare Sender.
Das Radio ist ausgestattet mit RDS und Radiotext, sofern dieser von den entsprechenden Sendern angeboten wird. A
Ansonsten finden sich die üblichen Funktionen, wie das Ein- und Ausschalten des Verkehrsfunks etc.
Insgesamt bietet der CD-Receiver die Standardmöglichkeiten zum Radiohören.

CD-PLAYER
==============
Lange Zeit habe ich CD-Receiver im Auto weniger gemocht, schlicht, weil ich nur selten eine CD ein und derselben Gruppe durchhöre. Daher hatte ich früher lieber meine selbst zusammengestellten Kassetten im Auto. Doch die Errungenschaften des technologischen Fortschritts ermöglichen ja inzwischen das Brennen eigener CDs. Von daher war eine Anforderung an meinen neuen CD-Receiver, das CD-Rs abspielbar sein sollten. Und nicht nur CD-Rs sind auf dem Kenwood 5090 abspielbar. Auch CD-RWs können abgespielt werden. Und dies klappt auch problemlos. Ich habe hier in den zurückliegenden Monaten bislang keinerlei Probleme gehabt, egal von welcher Marke die jeweilige CD-R war.
Selbstverständlich verfügt der CD-Player auch über die klassischen Funktionen wie Titelanspieautomatik, Zufallswiedergabe.... Diese werden über die Radiostationstasten angesteuert, deren Funktion bei Aktivierung des CD-Players automatisch umgestellt werden.

BEDIENUNG
=============
Wie bereits bei der Schilderung des Aussehens angedeutet, profitiert die Bedienung erheblich von dem hinter dem Display liegenden CD-Schacht. Die Bedienelemente sind groß genug, die Menüführung, da wo sie existiert problemlos. Ein wenig gewöhnungsbedürftig ist das Wechseln von CDs. Hier muss zunächst ein kleiner Knopf betätigt werden, der bewirkt, dass das Display heruntergeklappt wird. Dann kann die CD entnommen werden und die neue CD eingelegt werden. Anschließend wird das Display manuell wieder vor den CD-Schacht geschoben und durch einen leichten Druck auf den unteren Rand wieder befestigt. Dieses Vorgehen ist meines Erachtens durchaus umständlicher, als bei anderen CD-Receivern. Jedoch überwiegen meines Erachtens die mit diesem Vorgehen verbundenen Vorteile beim Diebstahlschutz und der sonstigen Bedienung des Displays, so dass ich dies nicht unbedingt negativ bewerten würde.
Ein wichtiger Teil der Bedienung ist ja auch stets die Einstellung des richtigen Klangs. Dies wird sehr komfortabel über eine spezielle Audiotaste gemacht. Interessant ist hierbei die spezielle Belegung der Audiotaste. Wenn man sie kurz drückt, kann man spezielle voreingestellte Klänge nutzen. Diese sind auf die verschiedenen Musikrichtungen wie Pop, Rock, Klassik etc. abgestimmt. Die Unterschiede hierbei sind auch deutlich wahrnehmbar. Für mich persönlich reicht häufig schon diese Einstellung aus. Sollten dennoch mehr Bässe o.ä. gewünscht sein, so kann man dies über ein längeres ‚Gedrückthalten’ der Audiotaste erreichen. Man gelangt dann zu den möglichen Einstellungen für Bässe, Höhe etc. und kann diese über die Suchtasten des Radios entsprechend der gewünschten Einstellung vornehmen. Die Einstellungen werden übrigens für jede Musikquelle gespeichert und aufgerufen, wenn die jeweilige Quelle, also Radio, CD-Player oder angeschlossener CD-Wechsler, aktiviert wird.
Alle Einstellungen zu machen ist schon ein wenig aufwendig. Und die Bedienung über die Pfeiltasten etc. sicherlich nicht die einfachste. Jedoch ist in der Bedienungsanleitung alles sehr gut erklärt und i.d.R. sollte man diese Einstellungen ja auch nicht bei jedem Lied wechseln.

SICHERHEIT
=============
Bei der Sicherheit bietet Kenwood unterschiedliche Formen des Diebstahlschutzes an. Die einfachste ist die, dass man das Display, das rechts und links auf zwei Bügeln befestigt ist, einfach umklappt, so dass die schwarze Rückseite nach vorne zeigt und somit verborgen bleiben soll, dass ein CD-Player im Auto ist. Nun, wer sich hierbei sicher fühlt ok.
Wer nicht, dem wird die Möglichkeit geboten, dass Display von diesen Bügeln abzunehmen. Zur Aufbewahrung wird eine typische Plastikschale mitgeliefert, die gut ausgepolstert Schutz für das Display bieten soll. Weitere Sicherheit bietet ein entsprechendes Code-System, so dass dieses System eigentliche alle Möglichkeiten des Diebstahlschutzes ausschöpft.

TECHNISCHE DATEN
=====================
Abmessungen: 182 x 53 x 162 mm
4 x 47 Watt maximale Ausgangsleistung
Gewicht: 1,7 kg

FAZIT
========
Ich bin vollauf zufrieden mit meinem CD-Receiver. Man merkt einfach, dass Kenwood über langjährige Erfahrung im Bereich Car-Hifi verfügt. Alles, was dieser CD-Receiver bietet ist durchdacht und vor allem bis zum Ende durchdacht. Sowohl die Bedienung als auch Ausgabequalitäten des CD-Receivers sind einwandfrei. Es macht schlicht und ergreifend Spaß, mit diesem Gerät im Auto Musik zu hören und mir fallen eigentlich keine gravierenden Nachteile ein, die man beim Kauf wissen sollte. Auch hinsichtlich der Erweiterbarkeit ist das Produkt sehr flexibel, da neben der Möglichkeit, einen Wechsler anzuschließen auch die Option besteht, eine Fernbedienung zu nutzen.
Mit einem Preis, der damals um die 280,-- EURO lag, ist dieser CD-Receiver sicherlich schon etwas höher anzusiedeln. Ich habe ihn jedoch damals bei electronica24.de rund 60 EURO billiger bekommen. Ferner sei bei allem Gerede über den Preis angemerkt, dass sich jeder Cent dieser Investition lohnt. Kenwood steht schlicht für Qualität und das sage ich nicht nur auf Basis der Erfahrungen mit diesem CD-Receiver sondern auch mit 2 anderen Car-Hifi Systemen, die ich zuvor genutzt habe. Inzwischen ist das Nachfolge-Modell auf dem Markt, der 5090 B. Wesentliche Unterschiede kann ich auf Basis der Produktbeschreibung ausser eine anderen Gestaltung des Displays nicht ausmachen.


Geschrieben am: 06. Jan 2003, 17:24   von: JustOliver



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download