| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Genuss > Spirituosen > Remy Martin

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
guter Geruch, Marke

Nachteile:
preis, nicht mein Geschmack




Ich bleib beim Schokofässchen vom Weihnachtsbaum
Bericht wurde 1749 mal gelesen Produktbewertung:  ausreichend
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Lange steht er schon in meiner kleinen Bar, irgendwann mal geschenkt bekommen und nur sehr dürftig verwendet. Die Rede is mal vom sündhaftteurem Cognac, Rémy Martin
V.S.O.P., seit 1724 in französischen Landen produziert und auf den Markt geworfen.

Wie es sich für einen noblen Tropfen gehört, is er nich durch nen ordinären Schraubverschluss abgedichtet, sondern wird von einem Korken, zur besseren Entfernung mit ner Kunststoffhaube versehen, bedeckt. Luxuriös anmutend auch die Flasche, die in dunklem Glas mit rauer Oberfläche in eine Ballonform geblasen wurde, ähnlich der Hülle von dem euch allen bekannten Baileys, und dem nicht zu übersehenden güldenen Etikett.

Schon mal beim Schnüffeln dran hob es mich aus den Socken. Angenehm traubenfruchtige und milde Schwallungen sind, mit einem Lächeln im Gesicht, wahrzunehmen. Gut rauchige Aromen aus Eichenfässern schlagen durch und der Alkohol erfüllt den Rest für ein gutes Ganzes. Dennoch aber, und das trau ich mich jetzt schon zu sagen, trifft dieses Herbeiführen von“nicht mehr Wissen was ich tu“ nicht so ganz meinen Geschmack, auch wenn ich die kleinen Fässchen vom Weihnachtsbaum immer zuallererst verschwinden lasse. Is halt aber mit Schokolade, das wird’s wohl sein.

Mindestens vier Jahre alt soll er sein, denn sonst hätte er die von Richard Hennessy erfundene Abkürzung V.S.O.P, welche für \"Very Superior Old Product\" steht, nicht verdient.

Nun ja, fehlt noch der Geschmack. Und da haben sich meine zuvor geäußerten Befürchtungen voll und ganz bestätigt. Is einfach nix für mich, vielleicht weil ich kein hart gesottener Trinker oder Zigarrenraucher bin. 40 % Alkohol, die, wenn auch erst nach einiger Zeit, deutlich auf der Zunge verweilen und ihre scharfe Seite auszuleben versuchen. Harziger Geschmack mit einem blumigen Touch und Vanillearomen wollen sich bemerkbar machen, doch ehe diese wirklich von meinen Nerven voll wahrgenommen werden, is er weg, brennend die Kehle runter und in den Magen, wo er jetzt einsam auf Nachschub wartet.

Weltbekannt is er ja, der Remy Martin, vielfach geliebt, doch bei mir kann er lange Warten, der Schluck im Bauch, bis er seinesgleichen trifft. Nein danke, an die für mich zu starken und unangenehmen Alkoholwerte, zu wenig von mir bevorzugten blumigen bis fruchtigen Anteilen. Aber so schmeckt er halt nun mal, guter Cognac, der, pur aus dem traditionellen großen Schwenker, nur nach Vorglühen, also vorhergehendem Besäufnis mit mir besser schmeckenden Alkoholika, was für mich ist.

Wenn es da nicht Kaffee gäbe, dann würd die Flasche heut noch fast voll im Regal verweilen. Denn so genossen, als „Mariloman“ mit einem Häubchen aus Sahne, lass ich mir das gute Tröpfchen gerne gefallen. Natürlich nur in Maßen, nicht in Massen und ganz gemütlich abends vor dem Kamin bei meinen Eltern.

Genau deshalb hab ich auch heute, fast 10 Jahre nach dem Geschenk, noch die halbe Flasche, was sich angesichts des Preises von 36 Euro auch nur ganz langsam ändern wird.

Was bei mir jedoch nie in Anbetracht kommt, ist ein neuer Trend bei den Highsociety Kids. Die mixen den teuren Tropfen doch glatt mit Cola oder RedBull, wie ich mal aus ner Sendung erfahren habe und behaupten, dass es schmeckt.

Fazit

Schlecht ist er nicht, doch pur so rein gar nix, was mich ansprechen würde. Anders im Kaffee, denn da gibt er wirklich, sicher auch wegen des Zuckers, einen angenehmen Touch und mundet wunderbar.

Es schmeckt halt doch nich alles so, wie es vom Geruch her scheint, leider, und so bin ich froh, die Flasche nicht selber gekauft zu haben.

Ad rem

Euer Jörg

© by styledesign 02/2003


Geschrieben am: 18. Feb 2003, 22:21   von: styledesign



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download