| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > City-Guide > Bundesland > Bremen > Marktplatz (Bremen)

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Kostet nix, historische Bauwerke und immer was los!

Nachteile:
NIX!




Hier fühlt man sich in die ZEIT zurückversetzt!
Bericht wurde 2704 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 4 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo meine lieben Leser/innen,

ich als waschechter Bremer kenne natürlich in meiner Stadt die eine und andere Sehenswürdigkeit in dessen Ortschaften man sich auf jeden fall mal begeben sollte. Sei denn man will sich nur entspannen oder ein paar Leute kennen lernen bzw. neue Kontakte aufbauen oder alte Kontakte pflegen oder alte Architekturen bestaunen, dann wäre der Bremer Marktplatz ganz genau der richtige Ort dafür. Der uralten Bremer Marktplatz befindet sich in mitten dieser Stadt und man könnte den Marktplatz auch als das Herz der Hansestadt Bremen bezeichnen.

Wegen den historischen Bauten um den Marktplatz herum wird dieser Ort zu den schönsten Europas gezählt und wenn man sich auf diesem Bremer Marktplatz befindet, dann fühlt man sich gleich ein bisschen ins mittelalterliche Zeitalter zurückversetzt. Das ist ja auch bei den uralten und historischen Bauwerken absolut kein Wunder, denn die Bauwerke um diesen Marktplatz herum sind aus dem Jahre 1042 bis 1966, wobei das älteste Gebäude die Kirche der St. Petri-Dom ist, das im Jahre 1042 begonnen wurde zu bauen.

Fast in der Mitte des Bremer Marktplatzes steht die berühmte und stolze Roland-Statue die im Jahre 1404 dort aufgestellt worden ist und diese diente und dient immer noch sowohl im Mittelalter als auch in der heutigen Zeit als Freiheitssymbol der Hansestadt Bremen. Das drittälteste historische Gebäude aus dem Jahre 1405, das sich um den Markplatz befindet, ist das Rathaus und soll unter den historischen Rathäusern in Europa eines der schönsten sein. Einen Besuch in diesem Rathaus sollte man sich auf gar keinen fall entgehen lassen, es lohnt sich in jedem fall dort mal hineinzuschauen und das gleiche gilt auch für den St. Petri-Dom.

Jo und da gibt auch noch ein viertes historisches Bauwerk aus dem Jahre 1537 das sich *Der Schütting* nennt und dient seit gedenken an als traditionsreiche Handelskammer Bremens. Fernerhin befinden sich noch um den Bremer Marktplatz die uralten und natürlich die historischen Kaufmannshäuser aus der Zeit der Weser - Renaissance die aus dem Jahre um die 1600 sind. Das modernste Gebäude und überhaupt nicht passend zu den historischen Bauwerken nennt sich *Haus der Bürgerschaft* aus dem Jahre 1966 das als Bremer Landesparlament zu dienen hat.

Wenn man sich den Boden des Marktplatzes genauer ansieht, dann fällt einem sofort das wunderschöne und rundliche Muster der farblichen Steinanordnung auf und ist sehr hübsch anzusehen. Auf diesem Bremer Marktplatz darf es natürlich auch nicht an Restaurants und Càfes fehlen um sich in aller ruhe sein Mittagsessen genießen zu können oder man gönnt sich einfach ein Stück Kuchen bei einer schönen warmen Tasse Kaffee. Dabei wäre es einem selbst überlassen ob man in diesen Restaurant oder Càfe sich hineinsetzt oder ob man lieber vor diesen Gebäuden auf dem Marktplatz an dessen Tischen platz nehmen möchte.

Bei einem sehr schönen und sonnigen warmen Tag empfehle ich lieber den Kuchen und die Tasse Kaffee auf dem Marktplatz einzunehmen. Gerade an solchen Tagen ist immer hier was los. Oft spielen hier mehrere Straßenmusikanten ihr Liedchen vor und es macht einfach Spaß dieser Musik zulauschen. Auch für Hobbyzeichner ist dieser Bremer Marktplatz ein absoluter Augenschmaus und sie haben hier die Gelegenheit ihre künstlerische Fähigkeiten des Zeichnens sich zu beweisen.

Der Bremer Marktplatz wird zu Weihnachten auch als Weihnachtsmarkt in Beschlag genommen, was gleich eine hervorragende Atmosphäre und die Verschmelzung der altertümlichen bzw. historischen Bauwerken und der Weihnachtszeit wiederspiegelt. Den Weihnachtsmark auf dem Bremer Marktplatz sollte man sich auf gar keinen fall entgehen lassen, denn ein Besuch zum Weihnachtsmarkt lohnt sich in jedem fall.




>>>Fazit<<<:
°°°°°°°°°°°°°°°°°°°

Wer sich für altertümliche und historische Bauwerke aus der mittelalterlichen Zeit interessiert, kommt wohl an dem Bremer Marktplatz nicht mehr vorbei. Schon ein Besuch nur wegen den alten Häusern würde sich lohnen und kann ich auch nur wärmstens empfehlen. Und wenn man schon den Bremer Marktplatz besucht, dann solltet ihr euch ruhig ein Stück Kuchen und dazu eine Tasse Kaffee gönnen und euch bei dessen verzehr entspannen und den Marktplatz mit seiner vollen Schönheit in Augenschein nehmen.

Auch das zuhören bzw. lauschen der akustischen Musik der sogenannten Straßenmusikanten macht unheimlich viel Spaß und bringt eine tolle Atmosphäre mit sich. Da wir uns ja kurz vor der Weihnachtszeit befinden, kann ich...nein...muss ich euch zu den Besuch des Weihnachtsmarktes auf dem Bremer Marktplatz auf alle fälle raten, es lohnt sich wirklich.


In diesem Sinne möchte ich zum Schluss nur noch sagen, kommt doch einfach mal zum altertümlichen und historischen Bremer Marktplatz der Hansestadt Bremen vorbei, denn es ist bestimmt auf jeden fall für euch lohnenswert.



Viele liebe Grüße


Euer Dark Demon


© 22.02.2003 by A.M. alias Dark Demon


Geschrieben am: 22. Feb 2003, 12:59   von: DarkDemon



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download