| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Unterhaltung > Kinofilme > Thriller

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Atemberaubende Actionszenen, Spannung, die Teilnahme der zwei besten Schauspieler Hollywood's: AL PACINO und ROBERT DE NIRO

Nachteile:
keine




Heat
Bericht wurde 2830 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 7 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Einige Jahre vor dem Entstehen des Action-Thrillers Heat, hatten viele schon die Produktion eines Films gefordert, bei dem zwei der harismatischten Schauspieler Hollywood’s teilnehmen sollten: Al Pacino und Robert de Niro. Ich behaupte sogar, dass es nicht nur die harismatischten, sondern die besten Schauspieler Hollywood’s sind! 1995 war es dann soweit: die beiden durften zusammen auf das Drehplateau. Es entstand ein Film der Extraklasse, mit grosser Spannung und fantastischen Actionszenen. Doch im Vordergrund steht auch viel Gefühl, die zwischenmenschlichen Beziehungen werden analysiert und wie sich im Film herausstellt, hart auf die Probe gestellt.

Robert de Niro spielt in Heat den Boss einer Gangstergruppe in Los Angeles, die sich mit grossen Raubüberfällen "beschäftigt". Es werden immer Ziele gesetzt, bei denen es um sehr viel Geld geht. Jede Aktion wird bis auf das letzte Detail programmiert! Als bei einem Raubüberfall auf einen Geldtransport zwar die anonymen Wertpapiere in die Hände der Kriminellen fallen, jedoch ganz unprogrammiert die drei Securitymänner von einem der Räuber kaltblütig erschossen werden, entstehen die ersten Probleme. Auf der Spur der Gangsterbande, befindet sich ein sehr erfahrener Polizist – gespielt von Al Pacino. Doch sehr erfahren scheint auch der Gangsterboss zu sein und lässt sich nicht einfach von der Polizei einfangen. De Niro hat mit seinen Kumpanen zwei grosse Raueberfälle vor, nach denen er sich sogar zur Ruhe setzen kann. Es geht um etliche Millionen Dollar! Al Pacino versucht mit allen Mitteln hinter die zukünftigen Ziele der Gangster zu kommen. Doch die Intelligenz von de Niro scheint einmalig! Ganz diplomatisch und friedlich werden sich die beiden Erzfeinde sogar treffen und gemütlich miteinander diskutieren. Doch ist das die Ruhe vor dem grossen Sturm? Wird Al Pacino die Gangster von der Verwirklichung ihrer kriminellen Pläne abhalten können oder zieht de Niro sein Ding ohne Bedenken durch?

Allein schon die zwei beeindruckenden Hauptdarsteller machen Heat zu einem Spitzenfilm. Das was mich sehr interessiert, ist die Entscheidung vor dem Film, wer von den beiden den Bösewicht und wer den Polizisten spielen sollte. War es die Entscheidung von Regisseur Michael Mann oder haben Al und Robert selbst die Rollen unter sich ausgemacht? Robert de Niro konnte einige Rollen mehr als Bösewicht (der Pate 2, the Fan, Casino) aufweisen als sein Kollege Al Pacino und hatte wahrscheinlich auch deshalb die besseren Karten für die Rolle des Bösen in Heat. Al Pacino ist sowieso erfahrener Polizist durch seine Rollen in Thrillern wie Sea of Love oder Serpico. Im Film spielen noch zwei sehr bekannte Schauspieler mit: Val Kilmer, bekannt aus Batman Forever und the Doors und Jon Voigt, der perfekte Bösewicht, wie wir ihn aus Mission Impossible und Anaconda kennen! Regisseur Michael Mann schaffte 1995 mit Heat seinen ersten grossen Erfolg und wie sich herausstellte, sollte er zwei Jahre später, wieder mit Al Pacino, in der Hauptrolle von the Insider, einen Riesenerfolg feiern!

Sehr beeindruckt ist man in Heat von den diversen Actionszenen. Atemberaubende Schiessereien, vor allem nach dem Banküberfall, aber auch die grosse Jagd kurz vor dem Ende des Films lassen keinen Actionthrillerfan ungerührt! Ob Robert de Niro, wie bei the Fan enden wird oder mit etwas Glück davonkommt, darf ich euch nicht verraten, denn sonst hätte es für euch keinen Sinn mehr den Film anzuschauen. Uebrigens, ich weiss nicht warum, aber in diesem Film war ich ganz klar auf der Seite des Bösewichts Robert de Niro. Warum, weiss ich auch nicht. Vielleicht es die Art mit der de Niro den Gangsterboss verköpert und irgendwie sympathisch rüberkommt! Beide Hauptdarsteller passen hervorragend in Heat und sind nicht zu Unrecht die grössten Namen in der Filmbranche! Ihr solltet euch Heat unbedingt anschauen! Aber Vorsicht – es könnte eventuell zu heiss werden!



Geschrieben am: 02. Oct 2001, 16:16   von: trampastheo



Bewertungen   Übersicht


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download