| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fisch > Grillen

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
gesund, geht rasend schnell in der Zubereitung

Nachteile:
Fisch - nicht Jedermanns Sache




Gegrillte Forelle - blau
Bericht wurde 2271 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Allgemeines
....................
Fisch ist ja oft eine Alternative zur BSE und der MKS. Hier möchte ich jetzt deswegen für unseren lieben Mario eines meiner wenigen Fischrezepte veröffentlichen. Es geht relativ schnell und der Fisch ist zart saftig.

....................
Zutaten für 4 Personen
....................

°°° 4 Regenbogenforellen
°°° 8 Zitronenscheiben
°°° 4 dünne Zwiebelscheiben
°°° 4 dünne, längliche Selleriescheiben (roh)
°°° Gewürze: Salz, Pimentkörner, Senfkörner

....................
Meine Zubereitungsart
....................

°°° Die 4 Forellen unter fließendem handwarmen Wasser säubern.

°°° Alle Forellen stark von beiden Seiten mit Salz einreiben.

°°° für je eine Forelle Alufolie zurechtschneiden. Mindestens so groß, dass die Forelle 2 x damit eingewickelt werden kann.

°°° Die Forellen in die Mitte der Folie auflegen. Je links und rechts eine Zitronenscheibe. In der Mitte die Pimentkörner (nicht mehr als 3) legen, darauf den Selleriestreifen geben und zum Schluß die Zwiebelscheibe.

°°° Das alles wird jetzt mit Senfkörner überstreut, ca. 1 Tl voll.

°°° Nun werden die Forellen sehr gut eingewickelt. Erst die beiden Längsseiten einschlagen, 2 x und dann die Stirnseiten umbiegen. FEST andrücken.

°°° Diese eingewickelten Forellen nun in die Backröhre auf einen Rost legen und 30 Minuten garen. Nach 15 Minuten Garzeit, die Forellen drehen. Der Ofen muß auf 200 Grad vorgeheizt sein, bevor ihr die Forellen hineingebt.

....................
Meine Empfehlung für dieses Gericht
....................

Von 10 Punkten erhält dieses Produkt von mir 10. Es schmeckt sehr gut, weil die Forellen sehr, sehr saftig sind, im eigenen Fischsaft garen. Der Sellerie und die Senfkörner geben dem Fisch eine sehr pikante Note. Die Zitrone rundet das ganze ab.

Diese Forellen werden bei mir zu Hause sehr gern gegessen, da sie durch diese schonende Zubereitung sich gut am Bauch aufschneiden lassen. Somit wird die Entfernung der Gräten wesentlich erleichtert. Nachdem die Mittelgräte entfernt wurde, ist der Rest nur noch ein Kinderspiel. Dazu nehme man ein Fischmesser oder ein anderes mit der Rückenseite und fährt damit an den Oberkanten der Fischhälften entlang. Dabei sollte der Daumen die ersten Gräten beim Messerziehen festhalten. Das ganze ist dann ähnlich, als ziehe man mit Messer und Daumen die Haut herunter.

Der Saft der Zitronenscheiben dringt tief in den Fisch ein, sodass ein Nachträufeln mit Zitrone nicht erforderlich ist. Noch besser ist es, wenn die Zitronenscheiben je eine auf beiden Seiten des Fisches gegeben wird.

Als Beilage empfehle ich Naturreis, Kroketten oder Herzoginkartoffeln. Als Nachtisch einen Obstsalat oder zurechtgeschnittenes Obst auf einem kleinen Teller arrangiert, mit ein paar Tropfen Kondensmilch oder Schokosauce. Ich wünsche guten Appetit beim Nachkochen und Erfolg.

Danke fürs Lesen - eure rosi





Geschrieben am: 15. Oct 2001, 13:37   von: powerfrau



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download