| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Health > Tanita-Körperfettwaage

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
einfache Anwendung

Nachteile:
keine




Für alle geeignet, die unbedingt auf ihr Körperfett achten müssen !
Bericht wurde 4971 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 2 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallöle, meine lieben Leser und Leserinnen !
Bevor ich zu meinem Banni nach Wacken zog, habe ich ja bei meiner Mutter nebenan gewohnt, die schon sehr lange Diabetikerin ist und somit auf ihr Körpergewicht, bzw. Körperfett besonders achten muß.
Auch Ich war damals über 92 kg schwer und auch schon leicht gefährdet, selbst Diabetikerin zu werden und mußte mir da auch etwas einfallen lassen.
So haben meine Mutter und Ich uns diese Tanita-Körperfettwaage angeschafft, über Die ich euch heute berichten möchte.

Also, es geht um die Tanita-Körperfettwaage:
********************************************
Wie sieht so etwas denn nun aus, fragt ihr euch jetzt, aber das möchte ich euch jetzt so gut wie es geht beschreiben, denn ich habe diesen Berichtt die letzten Tage vorgeschrieben, als ich mal wieder bei meiner Mutter war.

Eigenttlich sieht sie aus wie eine normale digitale Personenwaage, wie sie wohl fast jeder kennt.
Wenn man bei Ciao.com in der Produktkategorie schaut, kann man ein sehr schönes Foto von dieser waage sehen.
Ich finde, sie hat ein sehr schönes Design und kann sich sehen lassen.
So hat sie wie üblich ein Display, welches aber doch etwas Mehr wie eine normale Waage anzeigt.
So sieht man neben dem Gewicht der draufstehenden Person den Fettanteil der Person in Prozent und eine dazu passende Kalorientabelle an.
So gibt es auch ein mitgeliefertes Computerprogramm dazu, welches eine grafische Betrachtung möglich machen soll, welches wir aber damals nicht benutzt haben, da uns bei meiner Mutter der PC fehlte.
Funktionieren tut diese Waage mit 4 Mignon-Batterien, die vorher eingesetzt werden müssen.

Aber das Gute an dieser Waage ist, das die Benutzung für bis zu 4 Personen gespeichert werden kann, sodaß jeder für Sich seine eigenen Daten immer zur Verfügung hat.
So müssen die Daten vor dem ersten Wiegen für jede Person eingegeben werden und können auf bis zu 4 Speicherplätzen gespeichert werden.
Wenn man jetzt die waage benutzen will, muß dann zuerst ein Set-Knopf gedrückt werden und der Speicherplatz der jeweiligen Person gewählt werden, auf dem Daten gespeichert sind oder gespeichert werden soll.
Bei der ersten Benutzung muß also mit Hilfe der Up/Down-Taste erst das Alter, dann das Geschlecht und die Körpergröße eingegeben werden.
Bevor man nun endgültig fertig ist, muß noch die persönliche Sportlichkeit eingestellt werden, wobei die wählbaren Level von kaum aktiv bis sehr sportlich zur Verfügung stehen.
Wenn das Ganze dann gespeichert ist, kann das eigentliche Wiegen nun beginnen.

Nun zum Wiegen:
---------------
Erstmal sollte man täglich um die gleiche Zeit messen, um ein möglichst verlässliches Ergebnis zu erhalten, denn bekanntlich hat ja jeder Körper seinen bestimmten Biorhythmus, also die Körperfettwerte verändern sich ja bekanntlich über den lieben langen Tag.
Auch sollte man darauf achten, das die Fersen auf jeden Fall auf den vorhandenen Elektroden stehen, wo die Zehen sind, spielt dabei keine so große Rolle.
Da jetzt mit Hilfe eines leichten Stromes das Körperfett gemessen wird, erhält man dann auf dem Display auch dementsprechende Angaben.
Vorsichtig sollten laut Beschreibung Menschen mit Herzschrittmachern oder ähnlichen Geräten sein, da es dabei zu erhöhter Lebensgefahr kommen kann, also würde Ich diesen Menschen davon abraten.
Auch ist in der Anleitung die Funktion ganz gut beschrieben, nämlich dadurch das Fett ein schlechterer Stromleiter als Wasser und Muskelmasse ist, ergeben sich überhaupt erst unterschiedliche Werte, die eine Fettmessung möglich machen.

Wieviel Fett nun jeder einzelne Mensch nun haben soll, ist je nach Alter und Geschlecht völlig unterschiedlich, was aber bei richtiger Einstellung auch mit Hilfe eines grünen, orangen und roten Bereich im Display angezeigt wird.
Aber auch das ist alles in der Anleitung nachzulesen.

Die technischen Daten:

--------------------
Maximales Wiegekapazität : 136 kg
Einteilung : 100 g
Körperfettanzeige : in 0,1% Schritten

Natürlich kann man die Waage auch als normale Personenwaage nutzen, wenn man die Körperfettanalyse abstellt, wozu insgesamt 5 Tasten vorhanden sind.

Der Preis lag damals bei etwa 250 DM, was Heute wohl etwa 130 Euro entsprechen dürfte

Mein Fazit:
-----------
Für Menschen, die es unbedingt brauchen, ist so eine Waage wirklich eine gute Sache, denn ganz billig ist sie ja auch nicht.
Für Menschen, die nicht auf ihr Körperfett achten müssen oder Denen es egal ist, ist das Gerät wahrscheinlich zu teuer und es tut auch eine normale Digitalwaage.
Von der Technik und der Funktion her gibt es über dieses gerät wirklich nichts zu meckern und sie bekommt deshalb auch die volle Wertung von Mir.

PS: Ich selbst habe jetzt nur noch ein Gewicht von etwa 70 kg, aber ich denke, das hat nicht nur etwas mit dieser Waage zu tun, sondern auch damit, das ich meinen Schatz Kay(Banni1959) kennengelernt habe und meinen Lebenswandel und die Ernährung völlig umgestellt habe.

gepostet von Angie1971 am 21.1.2003


Geschrieben am: 21. Jan 2003, 02:35   von: Angie1971



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download