| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Fisch

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
Kalorienarm, fettarm, mit Olivenöl, guter Geschmack

Nachteile:
relativ teuer




Filet di mar Tomate Basilikum: Peterchens neue Geheimwaffe
Bericht wurde 1963 mal gelesen Produktbewertung:  gut
Bericht wurde 0 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Ja, was macht der Peter von frosta den heute??? Filet di mar, mit neuer Rezeptur! Fisch soll ja angeblich gesund sein, die Korisaner (gleich rechts hintern Mar(s)) von Fisch und Olivenöl-Ernährung annähernd tausend Jahre alt werden, also orderte ich mir beim Einkauf ein paar der neuen, alten Filet di mars.

Den Start macht die Sorte Tomate-Basilikum, wobei die 2-Portionen mit 300g für rund 2 Euro daherkommt. Eine Portion kommt sozusagen in gefrorener Vollummantelung daher, sprich der Fisch, genauer gesagt der Alaska-Seelachs, in ein lockeres Viereck gepresst, ist nicht zu sehen, da er komplett in einer Haut aus Tomatensoße und Gemüsestückchen besteht. Der Fisch macht dann gewichtsmäßig etwas mehr als die Hälfte der Portion aus.

Zuzubereiten ist das ganze auf drei Arten: die schnelle Mikrowellenzubereitung in 10 Minuten, in der Pfanne (auch 10 min) oder im Backofen. Um Fett zu sparen, sonst könnte ich ja auch gleich Schweinebraten vertilgen, also in einer feuerfesten Pyroflammschale im Backofen. Hierbei läßt sich feststellen, dass die vom Hersteller angegebenen 20 – 25 Minuten etwas wenige sind, 25-30 bei 225° kommen bei mir besser hin.
Ein halbwegs sicherer Indikator ist, ob der Fisch in einer Soßenpfütze schwimmt, der ist dann er gut durch und drückt die Ummantelung unter sich zur Seite weg.

Gut, das Ergebnis ist also ein lecka Fisch in Tomatensoße, in de allerlei Gemüsekrims geschnippelt ist, Tomaten, Zwiebeln, Zuchini, soweit mich meine Geschmacksknospen nicht trüben.
Die Soße ist annehmbar mit Basilikum etc. abgeschmeckt. Um den Bogen noch zu Korsika zu schlagen, bestehen die 6g pro Portion hauptsächlich aus dem ach so gesunden Olivenöl und ein Brennwert von 128 kcal schocken mich noch immer, das ist für ein Fertiggericht ziemlich wenig.

Einzig im Preis besteht Verbesserungsbedarf (die 2 Euro waren sogar ein Angebot!?!), ansonsten bin ich mit Peterle recht zufrieden;-)


Geschrieben am: 09. Jul 2002, 18:54   von: Greifenklaue



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download