| KONTAKT | | HILFE | | HOMEPAGE |
 MyReise   MyTickets   MyShopping 
 
    STARTSEITE
Suche in
  Auswahl

Kategorie:

Aktuelles
Was ist Q-Test.de
Geld verdienen
Mitglied werden
Kontakt

  User Login
Username

Passwort



Passwort vergessen ?
 

Übersicht > Essen > Rezepte > Gulasch

    >> Vor- und Nachteile / Bewertung
Vorteile:
siehe Text

Nachteile:
siehe Text




Etwas für Kenner - Rindergulasch mit Gorgonzola-Creme
Bericht wurde 3818 mal gelesen Produktbewertung:  sehr gut
Bericht wurde 3 mal kommentiert Berichtbewertung: 

Hallo Q-Test-Freunde und Freunde von einem Spitzengericht!

Hier mal ein Rezept, das wunderbar schmeckt und sehr schnell zubereitet werden kann. Zu Hause machen wir es schon mal, wenn sich Gäste kurzfristig angemeldet haben. Ein bis zwei Portionen Rinderfilet haben wir immer eingefroren. Frisch schmeckt es natürlich besser.

Das Rezept ist wieder mal aus der Schulzeit meiner Frau. Im Unterricht wurde es dort im Fach Haushalt behandelt, analysiert und auch hergerichtet. Gerade der Schimmelkäse bringt den besonderen Geschmack an das Gericht. Ich bzw. meine Frau verwenden nur den Gorgonzola-Käse. Er eignet sich besonders gut zum Würzen und allein der Geruch während des Kochens erhöht die Speichelproduktion im Mund.

Zunächst einmal aber die Zutaten. Es sind nicht allzuviele. Deshalb sind die Kosten auch relativ gering. Die Zutaten sind für vier Personen ausgelegt. Über Kalorien oder andere Daten kann ich leider nichts sagen. Da wurde früher noch nicht so darauf geachtet.

Zutaten:
600 g Rinderfilet (als Geschnetzeltes bzw. Gulasch zubereitet)
100 g Gorgonzola-Käse
3 Eßl. Creme fraiche
10 Scheiben Frühstücksspeck
Salz
Pfeffer
Paprika

Zubereitung:
Auch die Zubereitung ist ziemlich einfach und erfordert nicht besonders viel Zeit. Das Rinderfilet in Streifen schneiden (Geschnetzeltes oder Gulasch) und flach drücken. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. Einige Fleischstücke in die Speckscheiben einwickeln und mit einigen Zahnstochern feststecken. Ganz eng aneinander in eine gefettete Auflaufform geben. Bei 200 °C ca. 20 Minuten braten.

In der Zwischenzeit den Gorgonzola-Käse kleindrücken und mit Creme fraiche verrühren, bis es eine cremige Masse geworden ist.

Die Auflaufform aus dem Ofen nehmen und die Käsecreme auf die Fleischröllchen verteilen. Den Rost auf die obere Schiene setzen und bei 240 °C ca. 5 Minuten schmelzen lassen. Dazu schmeckt Reis, Kroketten oder Baguette. Ein guter Wein rundet das Gericht dann ab. Und nun ran an den Herd.

Vielen Dank fürs Lesen, Kommentieren und Bewerten. Guten Appetit wünscht euer Chefkoch kalli46


Geschrieben am: 04. Dec 2002, 10:38   von: kalli46



Bewertungen   Übersicht


Weitere Infos? Versuchen Sie doch mal folgende Suchen bei Google:

Alle evtl. aufgeführten Marken gehören ihren jeweiligen Inhabern und unterliegen den jeweiligen Bestimmungen.


Was ist Q-Test.de | Impressum | Werbung | Geld verdienen | Banner | Counter | Preisvergleich | Download